Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Umwelt & Naturschutz alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

Aktuelle Pressemeldungen von ECO-News Deutschland

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Umwelt & Naturschutz    Datum: 15.02.2019
Airpaq wird Produkt des Jahres 2019
Der Rucksack des Startups wird in der Kategorie "Design" ausgezeichnet
Das Kölner Upcycling-Rucksack-Startup gewinnt in der Kategorie Design des Produktwettbewerbs des Verbands der PBS Markenindustrie und wird mit der höchsten Punktzahl zum Produkt des Jahres 2019 gewählt.

Das Kölner Upcycling-Rucksack-Startup Airpaq überzeugt in der Kategorie 'Design' mit nachhaltigem Konzept. © Airpaq UG
Der neue Airpaq Rolltop bicolor yellow. © Airpaq UG
Als Trendsetter und Überflieger des Jahres 2019 auf der Paperworld prämiert
Die Rucksäcke von Airpaq haben im Wettbewerb mit der höchsten Punktzahl in der Jurywertung überzeugt und erhielten die Auszeichnung in der Kategorie Design.

Die Preisverleihung fand am vergangenen Samstag, den 26. Januar im Rahmen der Messe "Paperworld in Frankfurt am Main statt. Bereits zum 19. Mal wurde der Wettbewerb des Verbandes der Papier-, Büro- und Schreibwaren-Branche (PBS) ausgeschrieben. Auf der Suche nach neuen und zukunftsweisenden Ideen wurden 72 Einsendungen von 27 Herstellern geprüft. Die renommierte Jury des Verbands aus Management, Fachhandel, Design und Fachmagazinen vergab insgesamt den Preis für das Produkt des Jahres 2019 an sieben Produkte in verschiedenen Produktkategorien sowie in den Sparten Nachhaltigkeit und Design.

Airpaq überzeugt in der Kategorie Design mit nachhaltigem Konzept
Die neue Airpaq Baq in vier Farben:
wasserabweisend, mit Reißverschlusstasche, hoher Tragekomfort, praktische Rückentasche, Volumen erweiterbar.
Don't call it Turnbeutel! © Airpaq UG
Die Produktserie ist das Ergebnis einer meisterlichen Verarbeitung von Recyclingmaterialien, die höchsten Qualitätsansprüchen genügt. Wir hätten genauso gut den Nachhaltigkeitspreis vergeben können, fasste Kommunikationsdesigner Nikals Webelhaus aus Düsseldorf die Diskussion der Jury im Vorfeld zusammen. Die Rucksäcke seien 'Jung, dynamisch, kreativ, innovativ und lange haltbar,' so Laudatorin Christine Schmidhuber bei der Laudatio der Preisverleihung weiter. Herausgekommen sei ein 'unverwechselbares Produkt, das nicht nur einzigartig sei, sondern seinen Anspruch an Design mit gelebter Nachhaltigkeit verbindet' und somit zum 'Trendsetter und Überflieger des Jahres 2019' geworden ist.

Den Rucksack Airpaq gibt es in zwei Varianten, den einfarbigen und den bicolor, bei dem das Rolltop in seinem Original-Weißton belassen wird. Beide Varianten sind in den Farben Schwarz, Rot, Blau, Grün und Gelb erhältlich.

Über Airpaq
Vom Studentenprojekt über die Crowdfunding-Kampagne zum Rucksack-Label: Seit 2017 folgt Airpaq dem Upcycling-Gedanken und schenkt aussortierten Airbags, verschrotteten Sicherheitsgurten und alten Gurtschlössern ein neues Leben: Airpaq designt Rolltop- Rucksäcke und Accessoires, die durch minimalistisches Design und maximale Funktionalität zu alltagstauglichen Begleitern werden - Unikate, die mehr als Verantwortung tragen.


Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

14.09.2021
Wintercamping in Österreich Tipps für Campingurlaub zur kalten Jahreszeit

Glyphosat im Honig Schadensersatzfrage weiter offen

"Lasst Kinder selbständig und sicher Fahrrad fahren!" Kidical Mass plant am 18. und 19. September Aktionen

13.09.2021
Für einen agrarpolitischen Richtungswechsel Bäuerinnen und Bauern der AbL übergeben Forderungen und Erntedankkronen


"Wählt für unsere Zukunft!" Der Jugendrat der Generationen Stiftung geht auf Wahlkampftour durch Deutschland


Gründen ist nicht mehr nur Männersache Männer waren in der deutschen Gründungsszene lange unter sich - das scheint sich nun zu ändern.

Von der Straße bis zur Schulbank BN und Deutsche Umwelthilfe werfen bayerischer Staatsregierung Versagen beim Klimaschutz vor

Münchner Klimaherbst (18.9.-31.10.2021) Schmeckts? Klima geht durch den Magen


10.09.2021
Verbandsklagerecht in Gefahr Sieben Umweltverbände kritisieren die Regierungsparteien

Kampf gegen Biodiversitätsverlust und Klimawandel Weltnaturschutzunion fordert entschlossenes Vorgehen

09.09.2021
Bewässerung von Stadtbäumen Wasser sparen mit smarten Bewässerungssystemen


World Cleanup Day 2021 Institut für Ozean Plastik Recycling geht mit Sammel-App "Clean Up Now" an den Start

Garzweiler-Paragraph im Kohleausstiegsgesetz verfassungswidrig Rechtsgutachten bestätigt Kritik

Massentierhaltung hat keine Zukunft Einladung zur Kundgebung des Agrarbündnisses Bayern am 16. September 2021

08.09.2021
BMU fördert "Superradwegenetz" in Tübingen mit 12,6 Millionen Euro aus der Nationalen Klimaschutzinitiative Rita Schwarzelühr-Sutter überreicht zum Baustart den Förderscheck an Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer

Vertreibung der Massai löst internationalen Protest aus Petition "Stoppt die Vertreibung der Massai" mit 93.740 Unterschriften übergeben

07.09.2021
Glyphosat - Die US-amerikanische Environment Protection Agency räumt Fehler ein Jetzt wird es eng für Bayer/Monsanto

06.09.2021
Päpstlicher Segen für die Bienen Audienz für Initiative "Bienen und Bauern retten"

Pilze sammeln - am besten mit Profis Eindeutiges Bestimmen ist für ein sicheres Sammeln unbedingt notwendig

IAA-Protest: für weniger Autos und mehr Klimaschutz #aussteigen: Demo und Radsternfahrt für die ganze Familie am Samstag / Bündnis wehrt sich gegen Verbot von mehreren Routen