Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Umwelt & Naturschutz alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Forest Finance Service GmbH, D-53119 Bonn
Rubrik:Umwelt & Naturschutz    Datum: 06.05.2021
ForestFinance als Aussteller bei Woche der Umwelt 2021 ausgewählt
Bundespräsident und Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) laden ein zur Woche der Umwelt
Bonn. Wenn Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am 10. und 11. Juni zur Woche der Umwelt (WdU) unter dem Motto "So geht Zukunft!" in seinen Berliner Amtssitz einlädt, ist ForestFinance mit von der Partie. Bei der sechsten Auflage der Veranstaltung zu wichtigen Zukunftsfragen im Park von Schloss Bellevue ist in diesem Jahr jedoch vieles anders: Wegen der Corona-Pandemie findet die Veranstaltung im hybriden Format statt - teils in Präsenz, teils digital.
Bei der Ausstellung zur Woche der Umwelt dreht es sich auch in diesem Jahr wieder um den Schutz unseres Planeten und um die Frage, was der Mensch dafür tun muss. Nachhaltigkeits-Unternehmen stellen ihre Geschäftsmodelle für eine nachhaltige Zukunft genauso vor, wie Wissenschaft und Zivilgesellschaft ihre innovativen Lösungen.

ForestFinance in der digitalen Ausstellung
Insgesamt 150 Aussteller wählte die zur Woche der Umwelt beauftragte Fachjury des Bundespräsidialamtes aus, die eigentlich inmitten einer großen Zelt- und Bühnenstadt am Amtssitz des Bundespräsidenten ihr Engagement für den Umweltschutz präsentieren sollten. Nun stellen alle Ausstellenden sich und ihre innovativen Umweltideen virtuell auf der Webseite der Veranstaltung mit einem persönlichen Steckbrief sowie ausführlichem Text-, Bild- und Tonmaterial und einem speziellen WdU-Zertifikat der Veranstalter vor.

Denkanstöße auf der Hauptbühne und in den Fachforen
Hochkarätig besetzte Podien auf der Hauptbühne im Park von Schloss Bellevue sowie in den digitalen Fachforen stehen unter dem Motto "So geht Zukunft!". Sie wollen Anregungen für einen nachhaltigen Umgang mit dem Planeten liefern - und zugleich den Finger in die Wunden legen, die für eine lebenswerte Zukunft dringend zu heilen sind. Dabei wird es ebenso um die Frage gehen, wie Ökonomie und Ökologie in Einklang zu bringen sind. Effiziente Wärmenutzung, Initiativen zur Circular Economy, also einer umfassenden Kreislaufwirtschaft, sowie Klimaneutralität in Unternehmen sollen ebenso zur Sprache kommen wie digitale Lösungen der Energiewende, Mobilität und nachhaltige Kapitalanlagen.

Harry Assenmacher, Gründer und Geschäftsführer der ForestFinance Gruppe hebt die Bedeutung dieser Nominierung heraus: "Diese Veranstaltung vom Bundespräsidenten ist ein wirklich außergewöhnliches Event und wir sind sehr stolz, von der Jury als Aussteller nominiert worden zu sein. Umso enttäuschender, dass wir nun nicht alle im Park von Schloss Bellevue diese Veranstaltung genießen können, sondern nur virtuell mit unseren Informationstafeln und Erläuterungen teilnehmen können."

Schwerpunkt der Präsentation von ForestFinance ist die Darstellung der großen Bandbreite an ökologischen Kapitalanlagen der Gruppe von Geschenkartikeln wie dem SchutzWald über Investitionsangeboten in Agroforst-Wälder mit Edelkakao oder Datteln und Oliven aus biologischem Anbau bis hin zu Beteiligungen in Produktionsanlagen für Biokohlenstoff in Eberswalde, Brandenburg. "Bei allen Aktivitäten steht bei uns der Dreiklang von Schutz der Natur, sozialer Fairness für Mitarbeitende in den Projektländern und Erträgen für die Investoren im Vordergrund. Wenn es uns gelingt, diesen Anspruch über alle Projekte zu vermitteln, haben wir unsere Chance auf dem Tag der Umwelt gut genutzt", ergänzt Assenmacher.

ForestFinance auf der Webseite der Woche der Umwelt:
https://www.woche-der-umwelt.de/ausstellerKonkret/1804

Woche der Umwelt:
https://www.woche-der-umwelt.de/start

Weitere Infos zum Unternehmen:
www.forestfinance.de

Über ForestFinance:
Die ForestFinance Gruppe ist seit 1995 wegweisend aktiv in der Entwicklung nachhaltiger Forst- und Agroforstinvestments, die eine Rendite mit ökologischen und sozialen Effekten verbinden. Langfristiges Ziel ist dabei die Schaffung neuer tropischer Mischwälder. Bei allen ihren Unternehmensaktivitäten orientiert sich die ForestFinance Gruppe an den Grundsätzen der Nachhaltigkeit und achtet darauf, dass soziale, ökonomische und ökologische Ziele gleichberechtigt nebeneinanderstehen und zusammenwirken. Neben Mischforsten pflanzt und bewirtschaftet die Gruppe seit 2008 Agroforstsysteme in Panama, Peru und Marokko.

Die ForestFinance Gruppe hat bereits mehrere Tausend Hektar Fläche in Panama, Vietnam, Kolumbien, Peru und Marokko aufgeforstet, mehr als 2.000 Hektar als Schutzgebiet ausgewiesen - darunter auch Mangroven-Wälder in Panama - und über zehn Millionen Bäume weltweit gepflanzt. Mit mehr als 22.000 Kunden und 25 Jahren Erfahrung ist die Gruppe einer der führenden Anbieter von Walddirektinvestments in Europa und hat bereits mehrfach Erträge aus eigenen Forsten an Investoren ausgezahlt.
____
Hinweis:
Der Erwerb der von ForestFinance angebotenen Vermögensanlagen ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.
Weitere Informationen zum Unternehmen
Pressestelle ForestFinance
Jan Fockele
Telefon: +49 (0)228-94 37 78-18
E-Mail: presse@forestfinance.de
www.forestfinance.de

Forest Finance Service GmbH
Eifelstraße 20 - 53119 Bonn
Sitz der Gesellschaft: Bonn
Amtsgericht Bonn: HRB 13610
Geschäftsführung: Harry Assenmacher, Christiane Pindur

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

18.06.2021
"Das ist Bioökonomie!" - Ein Uni Hohenheim Original Podcast. Machen statt reden: Studentisches Engagement mit dem Arbeitskreis Nachhaltigkeit Wir haben uns mit dem AKN der Uni Hohenheim darüber unterhalten, was sie beim Thema Nachhaltigkeit antreibt - und was sie noch erreichen wollen.


Rentabilität, Risiken und Meinungen zur Investition in erneuerbare Energien


Let's go circular! Brands Fashion engagiert sich im Bereich Kreislaufwirtschaft und entwickelt nachhaltige, recyclingfähige Textilien


3 Regeln für den Bau eines idealen Hühnerstalls


16.06.2021
Zum World Ocean Day 2021 GROHE veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsbericht und feiert Nachhaltigkeitserfolge im Ressourcenschutz


15.06.2021
Nachhaltige Antriebstechnik: So wichtig ist die Qualität von Antriebs- und Verzahnungselementen


Impacc - Die neue Social-Business NGO für Entwicklungszusammenarbeit 2021 Grüne Jobs für die Ärmsten Afrikas


Dr. Bronner's organisiert Deutschland und Europa neu Mixed Greens übernimmt Vertrieb und Marketing für Deutschland


Ja, nein, ja - Radentscheid-Ziele in Schwerin beschlossen Sozial gerechte und sichere Mobilität ist essentiell und letztlich günstiger, als die Folgekosten von Unfällen und Klimaschäden

my-si Webinar: Vermögen statt Strafzinsen! Intelligent anlegen: Renditestark, nachhaltig und mit positivem Impact für die Gesellschaft (17. Juni, 18:00 Uhr)


14.06.2021
Mindener Gemeinschaftsgarten GreenFairPlanet mit dem Ursula Hudson Preis 2021 ausgezeichnet Es ist ein Ort der Begegnung, Teilhabe und Bildung und er ist offen für alle: Kinder, Geflüchtete, Nachbar*innen, Engagierte, Interessierte.

Gefangene des Lichts im Totentanz Deutsche Wildtier Stiftung: Lichtverschmutzung wird Vögeln und Insekten zum Verhängnis

Auch nach drei Dürrejahren in Folge weigert sich diese Bundesregierung, den Kampf gegen die Klimakrise endlich ernst zu nehmen. Oliver Krischer zur Klimawirkungs- und Risikoanalyse (KWRA) des Bundes

Neue Analyse zeigt Risiken der Erderhitzung für Deutschland Dürre ist eine Klimaveränderung, die auf Deutschland vermehrt zukommen wird.

13.06.2021
G7-Gipfel Deutschland macht wichtigen Schritt zu verbesserter internationaler Klimafinanzierung

11.06.2021
Lieferkettengesetz: Meilenstein mit Nachbesserungsbedarf Germanwatch sieht Paradigmenwechsel, der ambitioniert umgesetzt und an entscheidenden Stellen noch verbessert werden muss

Unwürdiges Tauziehen um Menschenrechte beendet Lieferkettengesetz ist ein überfälliger erster Schritt


Gewässerschutz: Deutsche haben ökologische Grundwerte, aber wenig Bezug zu Fischen Längsschnittstudie zeigt unterschiedliche Mentalitäten in Deutschland, Frankreich, Norwegen und Schweden


Das Lieferkettengesetz kommt: ein Schritt in die richtige Richtung BNW Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft e.V. begrüßt die Entscheidung hin zu mehr sozialer und ökologischer Verantwortung


Insektenpaket der Bundesregierung bleibt unbefriedigendes Stückwerk Kirsten Tackmann zum Ergebnis der Agrarministerkonferenz zum sogenannten Insektenschutzpaket