Ein Service von
www.ECO-World.de
Rubrik:  GESUNDHEIT & WELLNESS
HERBARIA Artischockensaft
Herbaria Artischockensaft unterstützt die Verdauung!
Dieser Press-Saft wird aus frischen Blütenknospen der Artischocke hergestellt, ohne Zusatz von Zucker, Alkohol oder Konservierungsstoffen.
Die natürliche Heilkraft der Pflanzen bleibt durch unveränderte Wirkstoffkomplexe erhalten. Im hauseigenen Labor erfolgt eine ständige Untersuchung auf Schadstoffe, sowie eine Überprüfung auf Inhalts- und Wirkstoffe.
Die Inhaltsstoffe der Herbaria Press-Säfte sind durch Ihre natürliche Zusammensetzung für den Organismus besonders leicht aufnehmbar.

HERBARIA Frischpflanzen-Press-Säfte haben sich seit mehr als 70 Jahren als wirksames Arzneimittel in der Pflanzentherapie bewährt. Durch eine für die Inhaltsstoffe unbedenkliche Kurzzeiterhitzung erreicht man eine schonende Haltbarmachung. Ungeöffnet bleiben die Press-Säfte jahrelang haltbar.

Traditionell angewendet wird der Artischockensaft zur Unterstützung der Verdauungsfunktion. Diese Angabe beruht ausschließlich auf Überlieferung und langjähriger Erfahrung.

In den grünen Blättern und Blütenboden sind Bitterstoffe (Sesquiterpenlactone), Caffeoylchinasäuren und Flavonoide (insbes. Glykoside des Luteolins) enthalten. Die Inhaltsstoffe fördern Gallenbildung und Gallenfluss und werden bei unspezifischen Verdauungsbeschwerden eingesetzt. Bekannt ist auch eine Bluttfett normalisierende Wirkung, deren Mechanismus jedoch noch nicht geklärt ist. Dieser Effekt scheint allerdings nur bei ernährungsbedingten, nicht jedoch bei familiären Hyperlipidämien zum Tragen zu kommen. Ferner besitzen Zubereitungen aus Artischockenblätter antioxidative und leberschützende Eigenschaften.
Cynarin, das ursprünglich für das wirksame Prinzip gehalten wurde, kommt nur in geringen Mengen in der frischen Pflanze vor und wird erst bei der Extraktbereitung (Wärmebehandlung) gebildet. Mittlerweile werden die Wirkungen auf den in den Blättern enthaltenen Gesamtkomplex an Flavonoiden und Chinasäurederivaten zurückgeführt.

Gegenanzeigen:
Nicht einzunehmen bei bekannter Allergie gegen Artischocke und andere Korbblütler. Bei Verschluss der Gallenwege oder Gallensteinen nur nach Rücksprache mit dem Arzt.
Bei Gallensteinleiden sollten Präparate aus Artischocken nur nach Rücksprache mit dem Arzt verwendet werden, da u.U. Gallenkoliken ausgelöst werden könnten.

Schwangerschaft und Stillzeit:
Aufgrund unzureichender Erfahrungen sollten Präparate aus Artischockenblättern nicht während der Schwangerschaft und Stillzeit und bei Kindern unter 12 Jahren angewandt werden.
Bei länger andauernden oder immer wiederkehrenden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden!

Wechselwirkungen:
Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Artischockenextrakte die Wirkung von blutgerinnungshemmenden Mitteln vom Cumarintyp beeinflusst werden, so dass eine engmaschige Kontrolle durch den Arzt empfohlen wird.

Fragen sie nach HERBARIA Artischockensaft
im gut sortierten Naturkostladen oder Bio-Supermarkt in Ihrer Nähe


 
Lesen Sie weiter auf www.ECO-World.de, dem Portal für ein bewusst genussvolles Leben & ökologisch nachhaltiges Handeln.