Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Storytelling statt PowerPoint European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Haus & Garten alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Haus & Garten    Datum: 11.08.2017
Den Umweltschutz in den Alltag integrieren
Jeder kann im täglichen Leben einen Beitrag zum Umweltschutz leisten.
Tagtäglich belasten Schadstoffe unsere Atmosphäre, ganz vorn dabei sind Abgase. Dies führt zu einer hohen Umweltbelastung und wirkt sich nicht nur auf die Natur negativ aus, sondern auch auf den Menschen. Jeder kann im täglichen Leben einen Beitrag zum Umweltschutz leisten, das ist nicht nur in großem Umfang in der Industrie, sondern auch im Haushalt und im Garten möglich. Dazu ist nicht viel Aufwand erforderlich. Möchte man etwas Gutes für die Umwelt tun, sollten man sein Verhalten analysieren und überlegen, wo dieses geändert werden kann, um sparsamer und bewusster mit den Ressourcen umzugehen. Die Berücksichtigung von Tipps zum Umweltschutz ist nicht schwer. Integriert man den Umweltschutz in den Alltag, können wichtige Ressourcen wie Wasser, Energie und Wärme bewusster ausgenutzt und damit aktiv beigetragen werden, die Umwelt zu schonen. Nützliche Tipps zum sparsamen Umgang mit dem, was die Natur bietet, findet man jetzt im E-Book 123 praxisnahe Umwelttipps für Ihr Zuhause.

Umweltschonendes Wohnen
© photoshopper24, pixabay.com
Wer weiß schon genau, wie viel Strom, Wärme, Wasser und andere Ressourcen man täglich zu Hause verbraucht? Der Stromverbrauch kann durch die Verwendung von LED-Leuchten oder die Nutzung abschaltbarer Steckdosen reduziert werden, eine einfache Maßnahme, die sich zudem schnell umsetzen lässt. Im Standby-Modus verbrauchen elektrische Geräte wie Fernseher, Musikanlage oder Kaffeemaschine Strom. Das Abschalten der Geräte, wenn sie nicht benutzt werden, kann den Energieverbrauch reduzieren. Man sollte auch überlegen, ob die Bildschirmhelligkeit von Fernseher und Computer reduziert werden kann. Das spart nicht nur Strom, sondern schont auch die Geräte. Beim Duschen oder Zähneputzen sollte das Wasser nicht permanent laufen, ebenso kann bei Verwendung der Toilettenspülung durch Betätigung der Stopp-Taste der Wasserverbrauch reduziert werden. Sparen kann Jeder auch beim Kochen, indem man Speisen, wenn sie fast gar sind, auf Restwärme kochen lässt. Beim Wäsche waschen haben moderne Waschmaschinen fast immer ein Ökoprogramm - sollte dies nicht der Fall sein, kann man auch einfach mit einer niedrigeren Temperatur waschen. Alle diese Maßnahmen lassen sich schnell ins tägliche Leben integrieren und können helfen, die Umwelt zu schonen.

Nachhaltig einkaufen
© cocoparisienne, pixabay.com
Umweltbewusstes Handeln beginnt bereits beim Einkauf; daher sollte man überlegt und clever kaufen. Es müssen nicht immer Artikel mit aufwändigen Verpackungen aus Kunststoff sein, bei denen viel Abfall entsteht und die Umwelt belastet wird. Viele Produkte werden bereits in Nachfüllpacks angeboten, dabei ist die Verpackung aus umweltfreundlichem Material hergestellt. Es ist bequem, an der Kasse für wenig Geld einen Plastikbeutel zu kaufen, doch im Laufe der Zeit fällt dadurch viel Müll an, der eine Belastung für die Umwelt bedeutet. Zum Glück wurden hier bereits Gebühren eingeführt, sodass der Gebrauch bzw. Kauf der Plastiktüte schon immens gesenkt wurde. Es lohnt sich außerdem viel mehr, einen Einkaufskorb oder Stoffbeutel mit zum Einkauf zu nehmen, denn so schont man dauerhaft Ressourcen. Beim Kauf von Reinigungsmitteln sollte man umweltfreundliche Produkte bevorzugen, die nur wenige oder keine scharfen Chemikalien enthalten und auf umweltfreundlicher Basis hergestellt wurden. Für den Hausputz können auch häufig einfache Hausmittel verwendet werden, beispielsweise Essig als vielfältig einsetzbares Reinigungsmittel, Olivenöl als Politur, Zitronenöl zur Entfernung von Flecken auf Holzmöbeln oder Natron als Bleichmittel. Damit schon man nicht nur die Umwelt, sondern auch den eigenen Geldbeutel. Bewusst handeln funktioniert ebenso beim Einkauf, indem man sich für Bio-Produkte und für Artikel entscheidet, die auf schonende Weise hergestellt wurden und möglichst wenige Zusatzstoffe wie Farbstoffe oder Geschmacksverstärker enthalten.

Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

20.10.2017
Föttinger (ÖDP) "Dramatisches Insektensterben ist eine Katastrophe für unser Ökosystem!" ÖDP-Politikerin fordert Behandlung des Themas in den aktuellen Koalitionsverhandlungen


Gut für mich. Gut für die Umwelt. VERBRAUCHER INITIATIVE informiert zum Aktionstag "Blauer Engel"


19.10.2017
Molke und Käseprodukte aus eigener Herstellung Einzigartig mit Stutenmilch - In Bioland-Qualität


Erster Nachhaltigkeitsbericht von LaSelva Dokumentation, Zielsetzung und Statement toskanischer Bio-Bauern in Zeiten moderner Lebensmittelherstellung.


Lieber energiearm trinken! Die VERBRAUCHER INITIATIVE über Wasser, Saft und Co.


Wohlbefinden auf allen Ebenen fördern Barbara Arzmüllers "Energie- und Schutzschilde" wehren Belastungen ab, stärken die Chakren und regen positive Kräfte an


18.10.2017
München vor der Energie-Revolution München schaltet ab! Machen Sie mit!


Was uns Träume sagen können Alles über Hintergründe und Symbole der modernen Traumdeutung


Natürliche Hilfe bei Nebenwirkungen Mit Heilkräutern sowie der richtigen Ernährung und Lebensführung lassen sich unerwünschte Wirkungen von Medikamenten wirksam lindern


  neue Partner