Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Politik & Gesellschaft alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Politik & Gesellschaft    Datum: 06.08.2018
Abrüsten! Atomkonzerne schließen!
Grußwort der Stiftung ethecon an japanische Friedensdemonstration
Heute, am 6. August jährt sich zum 73. Mal die atomare Vernichtung Hiroshimas. Zugleich erleben wir seit 5 Jahren die Barbarei der Atomkatastrophe in Fukushima.

Weltweit nahmen Friedensbewegte dieses Datum zum Anlass, um gegen die Gefahr durch den Fortbestand von Atomwaffen zu protestieren. Japanische Gewerkschafter verlasen auf einer Mahnwache in Hiroshima ein Grußwort von ethecon - Stiftung Ethik und Ökonomie.

In ihrem Grußwort äußerten Vorstand und Kuratorium der deutschen Stiftung ihr Mitgefühl für die Menschen in Japan, die Opfer nicht nur der Verbrechen von Nagasaki und Hiroshima, sondern auch der Menschheitskatastrophe in Fukushima wurden. Sie forderten die umgehende Abrüstung von Atomwaffen und den weltweiten Ausstieg aus der Atomenergie. TEPCO, der für den GAU in Fukushima verantwortliche Konzern, muss für alle Schäden haften.

Aktuell forciert der US-amerikanische Präsident Trump die atomaren Gefahren, wenn er etwa Mini-Nuke für "begrenzte Atomschläge" oder auch die "atomare Bewaffnung Japans und Südkoreas" fordert. So steht die Welt permanent in Gefahr und nur einen Knopftruck von der völligen Vernichtung jeden menschlichen Lebens entfernt.

Auch die deutsche Bundesregierung boykottierte im letzten Jahr den Beschluss einer UN-Vollversammlung zum Atomwaffenverbotsvertrag und modernisiert stattdessen den deutschen Atomwaffenstandort Büchel in der Eifel kostspielig. Auch in Deutschland löste diese verantwortungslose Politik Empörung und Protest aus.

ethecon - Stiftung Ethik & Ökonomie ist im Gegensatz zu den vielen Konzern-, Familien-, Kirchen-, Partei- und Staatsstiftungen eine der wenigen Stiftungen "von unten" und folgt dem Leitmotiv "Für eine Welt ohne Ausbeutung und Unterdrückung!". Die noch junge Stiftung sucht weitere Zustiftungen, Spenden und Fördermitglieder.

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

19.08.2018
Reise in den zweiten Frühling Mit TCM lassen sich die Wechseljahre als Chance begreifen und ihre Beschwerden gelassen bewältigen


14.08.2018
Kongressschwerpunkt BIOFACH 2019: "System Bio - im Ganzen gesund"


Mövenpick Hotels & Resorts unterstützt bedürftige Familien mit der weltweiten Kampagne "Kilo of Kindness" Die erfolgreiche Initiative ruft Gäste dazu auf, mindestens ein Kilo Lebensmittel, Kleidung oder Schulmaterial an benachteiligte Orte auf der ganzen Welt zu spenden.


ÖDP-Politikerin kritisiert AfD-Chef Alexander Gauland Agnes Becker (ÖDP): "Die Alternative für Deutschland ist keine Alternative!"


13.08.2018
Stellungnahme zum Glyphosat-Urteil im Fall Dewayne Johnson Bayer-Aktie stürzte massiv ab

Der Schulweg muss vor allem sicher sein Haftungsprivileg für Kinder


Wespen-Alarm im Supersommer Nur die Ruhe - Tipps zum richtigen Verhalten


Unternehmen aus der Textilindustrie berichten erstmals verpflichtend über soziale und ökologische Maßnahmen Anti-Korruption fehlt weiterhin


St. Leonhards Multikasten - ab Oktober im Handel "Lebendiges Wasser - Finde Deins"


  neue Partner