Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

  Letzte Meldungen:
Grünes Silvester - nachhaltig feiern
Müllberge in den Straßen und dicke Luft durch Feinstaub und Böllerdreck
Für die Umwelt ist die Silvesternacht kein Grund zum Feiern. Dabei geht es auch anders. Grüne Partys liegen im Trend! Der Nachhaltige Warenkorb des Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE) zeigt, worauf man bei der Partyplanung achten sollte, um ein großartiges Fest zu feiern - ohne Qualm, Blei, hohe Stromkosten und Einweg-Geschirr.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
KNIPEX gewinnt den 11. Deutschen Nachhaltigkeitspreis
KNIPEX ist heute das weltweit führende Unternehmen, wenn es um Zangen für professionelle Anwender geht.
KNIPEX, der führende Hersteller von Zangen für Anwender in Handwerk und Industrie, wurde von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. mit der Auszeichnung "Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2019 - Sieger mittelgroße Unternehmen" gekürt. Der Preis zeichnet Unternehmen aus, "die vorbildlich wirtschaftlichen Erfolg mit sozialer Verantwortung und Schonung der Umwelt verbinden und damit in besonderer Weise den Gedanken zur zukunftsfähigen Gesellschaft fördern".  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Knipex-Werk C. Gustav Putsch KG, D-42349 Wuppertal Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Was bewegt Unternehmen zum Spenden?
Aktion Deutschland Hilft hat gemeinsam mit der FH Münster das Spendenverhalten der deutschen Wirtschaft untersucht
Wer trifft die Entscheidung über eine Spende? Und wie entscheiden sich Unternehmen für eine gemeinnützige Organisation? Das konnten Studenten des Fachbereichs Betriebswirtschaft der FH Münster herausfinden. Im Auftrag von Aktion Deutschland Hilft führten sie im Frühjahr 2018 ein Marktforschungsprojekt durch - mit spannenden Ergebnissen.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Aktion Deutschland Hilft e. V. Bündnis deutscher Hilfsorganisationen, D-53113 Bonn Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Auf einen "Coffee to go" mit dem Blauen Engel
Blauer Engel macht Kaffeetrinken unterwegs umweltfreundlicher
Lesen Sie dazu auch "Sustainable. Sexy. Cool. Die RECUP Story". Wie zwei hippe Jungunternehmer aus der To-go-Generation ohne erhobenen Zeigefinger selbigen in die Verpackungsmüll-Wunde legen und auf dem besten Weg sind, durch cleveres Nachdenken ein nachhaltiges Unternehmen zu etablieren.
Der Blaue Engel zeichnet ab sofort ressourcenschonende Mehrwegbechersysteme (DE-UZ 210) aus. Ziel ist es, Einwegbecher zu reduzieren und umweltverträgliche Mehrwegbechersysteme zu stärken. Die Kriterien beinhalten sowohl Anforderungen an die Becher selbst als auch an die Anbieter.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: Umweltbundesamt für Mensch und Umwelt, D-06844 Dessau-Roßlau Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Der Nährstoffgehalt von Obst und Gemüse nimmt seit einem halben Jahrhundert ab. Kann uns das egal sein?
Der Nährstoffgehalt von Obst und Gemüse nimmt seit einem halben Jahrhundert ab. Kann uns das egal sein?
Mangelerscheinungen trotz ausreichender Versorgung mit Nahrungsmitteln? Das ist doch ein Problem der Entwicklungsländer, oder? Falsch. Auch in den Industrienationen löst der Mangel an lebenswichtigen Vitaminen und Mineralstoffen Krankheiten aus. Hauptgrund für den Rückgang ist die intensive Landwirtschaft, die zu einer extremen Verarmung der Böden durch Erosion geführt hat.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: Cotonea - Gebr. Elmer & Zweifel GmbH & Co KG, D-72658 Bempflingen Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Umweltfreundliche Weihnachtsbäume
Umweltschonend sind Ökobäume oder natürlich gewachsene Bäume aus der Region
Knapp 30 Millionen Weihnachtsbäume werden jedes Jahr in Deutschland verkauft. Etwa zehn Prozent davon stammen aus dem Ausland, zumeist aus Dänemark. Die meisten Bäume wachsen in eigens angelegten Christbaumkulturen - unter oft intensivem Einsatz von Insektiziden, Herbiziden und Mineraldünger.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: Umweltbundesamt für Mensch und Umwelt, D-06844 Dessau-Roßlau Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
EU-Afrika-Forum: "Gerechter Handel statt freier Handel!"
Plattform Anders Handeln fordert eine fundamentale Änderung der EU-Handelspolitik
Heute und morgen findet das EU-Afrika-Forum in Wien statt. Die Plattform "Anders Handeln" sieht bei der thematischen Ausrichtung des Forums das Pferd am Schwanz aufgezäumt: Wird die bisherige wirtschaftliche Zusammenarbeit ausgebaut, werden sich die Lebensbedingungen nicht verbessern.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Menschenmassen sind Stressfaktor Nummer eins
Weihnachtszeit: Jeder Zweite genervt von Gedränge - Rat zu Entschleunigung
Stress statt Ruhe und Besinnlichkeit: Geht es auf Weihnachten zu, bricht bei vielen Menschen Hektik aus. Schnell noch die Geschenke besorgen, die Weihnachtspost erledigen, das Heim dekorieren, die Festtagsmenüs vorbereiten. Stimmungskiller Nummer eins ist dabei der Andrang in Innenstädten, auf Weihnachtsmärkten und in Geschäften.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Deutsche Nord- und Ostsee sind nicht in gutem Zustand
Probleme vor allem durch Landwirtschaft, Fischerei und Meeresmüll
Viele der in Nord- und Ostsee lebenden Fisch-, Vogel- und Säugetierarten und ihre Lebensräume sind zu hohen Belastungen ausgesetzt. Das zeigen die aktuellen Berichte, die die Bundesregierung und die Küstenbundesländer für die europäische Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie (MSRL) erstellt haben.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: Umweltbundesamt für Mensch und Umwelt, D-06844 Dessau-Roßlau Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
STADTLANDBIO 2019
Mehr Bio, mehr Region, mehr Zukunft
Vertreter aus Kommunen, die sich für mehr Bio engagieren, darunter Repräsentanten des europäischen "Organic Cities Network", versammeln sich einmal im Jahr zum Kongress STADTLANDBIO in Nürnberg. Am 14. und 15. Februar 2019 ist es wieder so weit. Dann lädt die NürnbergMesse bereits zum fünften Mal zu STADTLANDBIO ein.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: NürnbergMesse GmbH, D-90471 Nürnberg Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Kraftwerke erzeugen mehr Ultrafeinstaub als Verkehr
Ultrafeine Partikel sind sowohl gesundheits- als auch klimarelevant
In urbanen Gebieten gilt der Straßenverkehr als Hauptursache für die winzigen Teilchen. Außerhalb von Städten konnten Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) in einer Langzeitmesskampagne nun eine Quelle identifizieren, die besonders auf das regionale Klima einwirkt: moderne Kohlekraftwerke.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Klimagipfel schafft Grundlage für weltweite Umsetzung des Pariser Abkommens - Jetzt muss Bundesregierung handeln
Germanwatch zum Ergebnis der COP 24: Solides Regelwerk vereinbart - aber zur Abwendung der Klimakrise reicht der politische Wille bisher nicht aus
Das auf der aktuell noch andauernden Weltklimakonferenz in Katowice (COP 24) vereinbarte Regelbuch ist nach Einschätzung der Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch eine solide Grundlage für die weltweite Umsetzung des Pariser Klimaabkommens. "Dieses Regelwerk ist eine solide technische Basis.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
BUND Naturschutz zum Vegetationsgutachten: BN fordert Wald vor Jagdinteressen zu stellen
Wildverbiss bayernweit angestiegen und weiterhin zu hoch
Der BUND Naturschutz in Bayern (BN) begrüßt das vorgestellte Forstliche Gutachten zur Waldverjüngung als zentral wichtiges Instrument zur Wald-Wild-Frage. Die Zunahme der Verbissbelastung im aktuellen Gutachten über alle Baumarten hinweg zeigt, dass weiterhin große jagdliche Anstrengungen notwendig sind.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Lorenz Gösta Beutin zum Abschluss der Klimakonferenz in Katowice
Offener Angriff auf Klimaschutz und Klimapolitik
Lorenz Gösta Beutin: "Der diesjährige UN-Klimagipfel hat ganz klar gezeigt, dass der weltweite Rechtsruck eine handfeste Gefahr für das Klima ist. Das Pariser Klimaabkommen von 2015 als internationaler Minimalkonses wird von Regierungen und Parteien der neuen Rechten auf allen Ebenen unter Beschuss genommen.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Anton Hofreiter zu "Heißzeit" als Wort des Jahres
Die Bundesregierung muss endlich den Klimaschutz vorantreiben
Die Wahl zeigt: die Klimakrise ist in der deutschen Öffentlichkeit angekommen. Dürresommer, Ernteausfälle und ausgetrocknete Gewässer haben den Menschen die fatalen Konsequenzen der Erderhitzung vor Augen geführt. Die Bundesregierung darf die Klimakrise nicht länger ignorieren und muss endlich Klimaschutz vorantreiben.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Bündnis 90/ Die Grünen Bundesvorstand, D-10115 Berlin Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Glyphosat
Hoffnung in Straßburg, Totalversagen in Berlin
Das Abstimmungsergebnis im Europaparlament ist ein wichtiger Schritt zu mehr Transparenz in Zulassungsverfahren. Gut, dass die Industrie-Lobby und ihre politischen Verbündeten jetzt immerhin schon mal im Europäischen Parlament mit ihrem Versuch gescheitert sind, die Transparenz-Initiative zu blockieren und aufzuweichen.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Bündnis 90/ Die Grünen Bundesvorstand, D-10115 Berlin Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
DVGW-Präsident Michael Riechel zum Abschluss der 24. Weltklimakonferenz
Damit das Abkommen nicht zu zahnlosen Papiertiger wird, braucht es politische Entschlossenheit
Es ist gut, dass die internationale Staatengemeinschaft sich ein verbindliches Regelwerk für die in Paris formulierten nationalen Klimaziele gegeben hat. Transparenz und Überprüfbarkeit werden dadurch gestärkt.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Dicke Luft zum Jahreswechsel
In der Silvesternacht steigt die Belastung mit gesundheitsschädlichem Feinstaub explosionsartig an
Zwischen 100 und 150 Millionen Euro jagen die Deutschen zum Jahreswechsel in die Luft. Dabei werden rund 4.500 Tonnen Feinstaub (PM10) frei gesetzt, diese Menge entspricht in etwa 15,5 Prozent der jährlich im Straßenverkehr abgegebenen Feinstaubmenge und circa 2,25 Prozent aller PM10-Emissionen (2016).  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Umweltbundesamt für Mensch und Umwelt, D-06844 Dessau-Roßlau Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Beim Weihnachtsputz an die Umwelt denken
Die VERBRAUCHER INITIATIVE über umweltfreundliche Reinigungsmittel
Berlin, 13. Dezember 2018. In der Adventszeit steht neben Plätzchen backen und Geschenke kaufen vielerorts ein gründlicher Hausputz auf dem Programm. Die VERBRAUCHER INITIATIVE empfiehlt, zum Schrubben und Wischen umweltschonende Produkte zu bevorzugen und stellt empfehlenswerte Siegel vor.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: Die Verbraucher Initiative e.V., D-13088 Berlin Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
COP24: das Spiegelbild einer niedergehenden Zeit
Verhandlungen allein werden das Erreichen der Klimaschutzziele nicht ermöglichen
Die Weltklimakonferenz in Kattowitz (COP24) blieb weit hinter dem zurück, was für den Schutz des Klimas wirklich notwendig wäre", kritisiert Michael Müller, Bundesvorsitzender der NaturFreunde Deutschlands. Klar sei, dass nationale Selbstverpflichtungen nicht sanktioniert werden können.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Enttäuschendes Ergebnis in Katowice
Bundesregierung muss jetzt liefern
Die wichtigste Klimakonferenz seit der Verabschiedung des Pariser Abkommens ist eine herbe Enttäuschung. Schuld daran ist auch die Bundesregierung, die den Kohleausstieg vertagt, die Verkehrswende verschläft und die EU-Klimaziele immer wieder verwässert. Wer selber nicht liefert, kann anderen keine Zugeständnisse abringen.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Bündnis 90/ Die Grünen Bundesvorstand, D-10115 Berlin Druckausgabe 


 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

18.12.2018
Was bewegt Unternehmen zum Spenden? Aktion Deutschland Hilft hat gemeinsam mit der FH Münster das Spendenverhalten der deutschen Wirtschaft untersucht


BIOFACH INDIA 2018 Erfolgreiches zehntes Jubiläum


17.12.2018
COP24: das Spiegelbild einer niedergehenden Zeit Verhandlungen allein werden das Erreichen der Klimaschutzziele nicht ermöglichen

Altmaiers Klimaschutz-Aufruf verwundert Deutschland verfehlt selbstgesetzten Klimaziele und verwässert die Klimapolitik der EU

Grünes Silvester - nachhaltig feiern Müllberge in den Straßen und dicke Luft durch Feinstaub und Böllerdreck


DVGW-Präsident Michael Riechel zum Abschluss der 24. Weltklimakonferenz Damit das Abkommen nicht zu zahnlosen Papiertiger wird, braucht es politische Entschlossenheit

EU-Afrika-Forum: "Gerechter Handel statt freier Handel!" Plattform Anders Handeln fordert eine fundamentale Änderung der EU-Handelspolitik


16.12.2018
Lorenz Gösta Beutin zum Abschluss der Klimakonferenz in Katowice Offener Angriff auf Klimaschutz und Klimapolitik

Enttäuschendes Ergebnis in Katowice Bundesregierung muss jetzt liefern

  neue Partner
 
Aktion Deutschland Hilft e. V.
Bündnis deutscher Hilfsorganisationen