Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Büro & Unternehmen alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Büro & Unternehmen    Datum: 24.09.2012
Bio-Seehotel Zeulenroda erhält GREEN BRAND Germany
Es erhält als erstes Hotel Deutschlands diese Auszeichnung
Dem Bio-Seehotel Zeulenroda, einem Unternehmen der Bauerfeind-Gruppe, wurde am Mittwoch, 19. September 2012 als erstes Hotel in Deutschland die renommierte Auszeichnung zu den GREEN BRANDS Germany 2012/2013 verliehen.

Freudestrahlend nehmen Prof. Hans B. Bauerfeind, Eigentümer des Hotels (2.v.l.) und Direktor Marco Lange das Zertifikat für das Bio-Seehotel Zeulenroda zur Auszeichnung zu den GREEN BRANDS Germany 2012/2013 entgegen.
Foto: © Bio-Seehotel Zeulenroda
Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung übergab Norbert Lux, der Chief Operating Officer der GREEN BRANDS Organisation, das Zertifikat an Professor Hans B. Bauerfeind, dem Eigentümer des Hauses, im Beisein des Direktors Marco Lange. Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit ist seit jeher in der Unternehmensphilosophie verankert. Als erstes Hotel, das klimaneutrale Tagungen und Aufenthalte anbietet, gilt das Bio-Seehotel als Vorreiter für Branche und Region. Dies beweist, neben zahlreichen Zertifikaten und Auszeichnungen, wie beispielsweise dem B.A.U.M Umweltpreis oder dem europäischen Eco-Label, einmal mehr die neueste Auszeichnung zu den GREEN BRANDS Germany 2012/2013.

"Das Zertifikat ist für uns eine erneute Bestätigung und Motivation für die Zukunft, weiterhin Potential für Verbesserungen und Veränderungen im Sinne der Nachhaltigkeit und des Umweltschutzes zu erkennen und umzusetzen", so Marco Lange, Direktor des prämierten Hauses. Mit dem Gütesiegel zeichnet die internationale GREEN BRANDS Organisation in Zusammenarbeit mit unabhängigen Institutionen, ökologisch nachhaltige Produkte, Dienstleistungen und Unternehmen aus. Erstmalig wurde dazu ein dreistufiges, weltweit einzigartiges Verfahren zur Prüfung eingesetzt. Im Anschluss an eine Normierung und Validierung nach wissenschaftlich konzipierten Kriterien entscheidet eine hochrangige, unabhängige Jury. Das internationale Auszeichnungsverfahren begann 2011 erstmals in Österreich, wo bislang über 40 Marken die Auszeichnung erhielten.

Neben bekannten Marken wie Frosch, alverde NATURKOSMETIK und GEROLSTEINER ist das Bio-Seehotel Zeulenroda nun das vierte deutsche Unternehmen, dem die Ehre zur Auszeichnung zu Teil wird.

Weitere Informationen: www.Green-Brands.org

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

12.12.2018
JEFTA: Europäische Union setzt auf alte Fehler MdEP Buchner: "Gegen Bürger und für internationale Großkonzerne"

11.12.2018
Die 10 größten Irrtümer zur neuen Öko-Verordnung Richtig gestellt!

Junge Edertalerin Johanna Betz gründet nachhaltiges Business-Mode-Label Peaceman's daughter|son Ab sofort sind die ersten Etuikleider in vier Farbkombinationen und sechs Größen erhältlich.


10.12.2018
Wirklich ausgezeichnete Bausteine! Jeder Stein ist gleich, und doch sind sie alle anders.


Bei Greenpicks steckt die Nachhaltigkeit in jedem Detail Eco und Upcycling Online-Marktplatz


GroKo-Klimabilanz schwarz wie Kohle "Dass Deutschland im Klimaschutz international weiter nach hinten fällt, ist kein Zufall, sondern Folge politischer Tatenlosigkeit der Großen Koalition"

BIOFACH 2019 Check-in für eine Reise ins Herz der Bio-Welt...


Deutschland fällt weit zurück beim Klimaschutz Klimaschutz-Index 2019: Früherer Vorreiter rutscht weiter ab auf Rang 27 von 60 Plätzen

Globale Parlamentarier-Plattform zur Förderung von erneuerbaren Energien während UNO-Klimakonferenz ins Leben gerufen Weitreichende Umstrukturierungen in Wirtschaft und Gesellschaft nötig

  neue Partner