Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Umwelt & Naturschutz alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Umwelt & Naturschutz    Datum: 29.10.2018
Klimapilger kommen Mittwoch nach Dresden
Einladung zum Mitpilgern & zu Veranstaltungen
Der Ökumenische Pilgerweg für Klimagerechtigkeit verläuft direkt durch Dresden! Am Reformationstag laufen rund 60 Klimapilger/innen in ihrer 53. Tagesetappe von Meißen nach Dresden. Sie werden gegen 17 Uhr in der Kreuzkirche erwartet und dort von Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen empfangen. Am Donnerstag beginnt der Aktionstag in Dresden mit einem Morgengebet mit dem katholischen Bischof von Timmerevers in der St. Petrus Kirche. Um 11:30 Uhr werden die Pilger im Landtag von Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler empfangen. Weitere Highlights sind die Gläserne Manufaktur am Nachmittag und am Abend eine Podiumsdiskussion in der Frauenkirche mit dem Titel: "Klimagerechtigkeit - geht doch?! Welche Schritte gehen wir in Sachsen?". Am Freitagmorgen starten die Pilger nach einem Morgengebet in der Methodistenkirche um 9:30 Uhr zu einer Prozession von Dresden (Scheune) bis Weißer Hirsch. Von Dresden aus geht der Weg weiter Richtung Lausitz.

Klimapilgerweg
Der deutsch-polnische ökumenische Pilgerweg für Klimagerechtigkeit führt über 78 Stationen und 1.700 gelaufene km und endet am 9. Dezember im polnischen Katowice, wo zeitgleich die 24. Welt-Klimakonferenz (COP 24) stattfindet. Der Weg verläuft durch die drei großen deutschen Braunkohlegebiete und die Pilger/innen besuchen besondere "Schmerzpunkte" (z. B. Hambacher Forst, Pödelwitz bei Leipzig, Jänschwalde in der Lausitz) und stärken sich spirituell an "Kraftorten", bei Gottesdiensten und im gemeinsamen Gebet. Unterwegs werben die Pilgerinnen und Pilger bei 14 Aktionstagen und zahlreichen weiteren Veranstaltungen für die Forderungen des Klimapilgerwegs, u. a. die Einleitung des Kohleausstiegs in Deutschland.

Einladung zum Mitpilgern
Jede/r, die/der die Ziele des Pilgerwegs für Klimagerechtigkeit unterstützen möchte, ist herzlich zum Mitpilgern eingeladen - auch spontane Tagespilger sind willkommen.

Einladung zum Pressepilgern
Wir laden Journalistinnen und Journalisten aus ganz Deutschland ein, mit uns mitzupilgern. Begleiten Sie uns stunden- oder tageweise vom 5. bis zum 11. November quer durch die Lausitz, von Hoyerswerda bis Jänschwalde, vorbei an Tagebauseen und Kippenflächen des DDR-Braunkohlenbergbaus, entlang der "braunen Spree", vorbei an Grubenkanten und Kraftwerken, aber auch "Kraftorten" wie das Hofprojekt "Eine Spinnerei - vom nachhaltigen Leben" (Programm anbei). Gern können Sie unterwegs auch Interviews mit unseren Langzeitpilgern führen, es gibt zahlreiche Fotogelegenheiten für Reportagen entlang des Weges und viele interessante Begegnungen und Veranstaltungen an "Kraftorten" und "Schmerzpunkten". So treffen die Pilger am 6.11. im Bergschlösschen Spremberg auf Tagebaubetroffene, die über ihre Erfahrungen miterlebten und drohenden Umsiedlungen berichten. Nach einem großen Aktionstag in Cottbus am 8.11. geht es mit einer großen Pilgerprozession am 9.11. zu Fuß nach Jänschwalde, wo die Pilger direkt vor dem Kraftwerk zu einer Kundgebung aufrufen.

Anmeldung für Journalisten als Tagespilger (Journalisten, die einen Tag oder einige Stunden mit uns pilgern möchten) bitte an constanze.latussek@klimapilgern.de.

Anmeldung für Journalisten als Übernachtungspilger bitte gleichzeitig unbedingt über unser Anmeldetool.

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

18.04.2019
Kein Rechtsbruch für Bienengift Jetzt Eil-Appell unterzeichnen


Waldbrandgefahr zu Ostern steigt Frühjahr ist die gefährdetste Jahreszeit

Der Beruf des Imkers wird im Zuge des Umweltbewusstseins immer beliebter Honig galt schon in der Antike als flüssiges Gold


17.04.2019
Zum sechsten Jahrestag von Rana Plaza Forum Fairer Handel fordert, Unternehmen in die Pflicht zu nehmen


Fairtrade stärkt Rechte von Kleinbauern Kleinbauern sind im globalen Handel immer noch benachteiligt


Klimaschonend in den Urlaub Erneuerbarer Strom und Biokraftstoffe senken den CO2-Abdruck beim Reisen

Vogelparadies endlich retten: Zehntausende fordern Schutz der Saline Ulcinj 90.000 Unterschriften an Montenegros Premierminister Dusko Markovic übergeben


NABU: So wird der Balkon zum Paradies für Vögel und Insekten Auch auf wenig Fläche kann man viel für Tiere in der Stadt tun


Kükentötung und SELEGGT-Methode Geschlechtsbestimmung im Ei ist als kurzfristige Lösung zur Vermeidung des Kükentötens akzeptabel

  neue Partner
 
POLYCORE Werbeagentur GmbH
Agentur für eine bessere Welt
SOLAR-professionell
Kommunikation & Marketing im Grünen Bereich