Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Mobilität & Reisen alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Mobilität & Reisen    Datum: 08.05.2019
Mehr Platz für Fußgängerflächen, Fahrradwege und Elektrokleinstfahrzeuge
Bei aktueller Lage sind Unfälle mit neuen E-Rollern vorprogrammiert
"Entgegen der bisherigen Planung will Verkehrsminister Scheuer Elektrokleinstfahrzeuge - per Akku und Motor betriebene Tretroller - auf Gehwegen nicht zulassen. Bleibt Fußgängern die Auseinandersetzung um Raum mit E-Rollern erspart, kommt sie nun auf Fahrradfahrende zu. Wir brauchen dringend mehr Platz und bessere Wege für den Radverkehr. Anderenfalls sind viele Unfälle mit den neuen E-Rollern in unseren Städten vorprogrammiert", erklärt Ingrid Remmers, verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, anlässlich der öffentlichen Anhörung im Bundestag zu Elektrokleinstfahrzeugen. Remmers weiter:

"Die Zulassungsverordnung sieht vor, dass E-Roller mit einer Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h den Radweg oder, falls keiner vorhanden ist, die Fahrbahn nutzen sollen. Das Problem besteht darin, dass die vorhandene Radinfrastruktur oft noch nicht einmal für die sichere Abwicklung des Radverkehrs taugt. Eine zusätzliche Abwicklung von E-Rollern wird die Unfallgefahr auf Radwegen weiter erhöhen.

Damit es nicht zu mehr Konflikten im Verkehrsraum kommt, muss für alle ausreichend Platz vorhanden sein. Unsere Städte sind bisher primär als autogerechte Städte organisiert: Dem Auto wird der meiste Raum zum Fahren und zum Parken bereitgehalten. Diese bestehende PS-Hierarchie im Verkehr muss dringend grundlegend überdacht werden. Die Zulassung von Elektrokleinstfahrzeugen muss daher Anlass sein, die Verkehrsräume zugunsten von Fußgängerflächen, Fahrradwegen und jetzt auch E-Rollern neu aufzuteilen. Dann können E-Roller einen wichtigen Beitrag zur Verkehrswende leisten."

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

24.05.2019
Von der Uni in die Gründung Wie zwei junge Frauen gesellschaftliche und soziale Probleme spielerisch lösen möchten


ÖDP: "Fridays for Future" legt den Finger in die Wunde! Agnes Becker (ÖDP) pflichtet Luisa Neubauer bei Parteienkritik bei


22.05.2019
Klimaklage in 1. Instanz Zulässigkeit verweigert Europäisches Gericht sieht alle Bürger vom Klimawandel betroffen


21.05.2019
Drittes Kunstfest: "Arte & Vino" CantinaLaSelva unterstützt Unterwasser-Kunstpark gegen Schleppnetz-Fischerei


25 Jahre nachhaltiger Tourismus: ReNatour feiert mit großem Gewinnspiel


Hanni und Nanni werden umschwärmt Die Zwillinge vom Lindenhof retten die Bienen


Das Netzwerk für Nachhaltige Landwirtschaft hat einen neuen Chef: José Joaquín Campos Arce folgt auf André de Freitas


20.05.2019
Verstöße beim Umweltprüfverfahren zum AKW Paks II Schriftliche Stellungnahme an das Aarhus-Komitee in Genf wurde übersandt

Gigabit Region Stuttgart Jeder zehnte Haushalt geht bei Telekom-Deal leer aus!


  neue Partner
 
KLASS-Filter GmbH
Permanent filtern ohne Leistungsabfall