Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Mode & Kosmetik alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Fristads GmbH, D-22844 Norderstedt
Rubrik:Mode & Kosmetik    Datum: 14.01.2022
Neues digitales Tool berechnet Klimaauswirkungen von Berufsbekleidung
Fristads stellt den Green Calculator vor
Fristads hat es jetzt einfacher gemacht, sich des ökologischen Fußabdrucks seiner Arbeitskleidung bewusst zu werden, indem man den Green Calculator eingeführt hat - ein digitales Tool, das den Unterschied berechnet, den die nachhaltige Wahl der Arbeitskleidung machen kann, basierend auf realen Daten.

Der Klima-Fußabdruck einer Fristads Green Fusion-Hose ist fast halb so groß wie der einer konventionell hergestellten Arbeitsschutzhose. © Fristads
Im Jahr 2019 brachte Fristads seine erste umweltproduktdeklarierte Bekleidungskollektion auf den Markt, Fristads Green. Seitdem wurden mehrere Kollektionen auf den Markt gebracht, bei denen jedes Kleidungsstück mit einer Umweltproduktdeklaration (EPD) versehen ist, die die gesamten Umweltauswirkungen des Kleidungsstücks aufzeigt, von der Konstruktion und dem Material bis hin zu Abfall und Transport. Jetzt unternimmt Fristads den nächsten Schritt, um es den Kunden zu erleichtern, ihre Auswirkungen auf die Umwelt zu verstehen und ihren Klima-Fußabdruck zu reduzieren, indem sie ein digitales Tool einführen, das die Umweltauswirkungen von Arbeitskleidung berechnet.

"Es ist ein großartiges Gefühl, das erste Unternehmen in der Branche zu sein, das ein digitales Tool anbietet, mit dem unsere Kunden sowohl berechnen können, wie stark sie ihre Umweltauswirkungen reduzieren, als auch eine Grundlage für ihre eigene Nachhaltigkeitskommunikation erhalten", sagte Anders Hülse, Geschäftsführer von Fristads. "Wir hoffen, dass der Green Calculator unseren Kunden wertvolle Transparenz und Einblicke bietet und mehr Menschen davon überzeugt, eine bewusste Entscheidung in Bezug auf ihre Arbeitskleidung zu treffen. Gute Arbeitskleidung sollte den Nutzer schützen, aber nicht unnötig auf Kosten der Umwelt."

Berechnet die Umweltauswirkungen von Berufskleidung
Der Green Calculator sammelt Daten für alle Kleidungsstücke mit einer EPD an einem Ort, zusammen mit vergleichbaren Produkten aus dem übrigen Fristads-Sortiment. Auf Basis der Auswahl der Berufskleidung, die Sie derzeit verwenden oder kaufen möchten, sowie der Anzahl der Mitarbeiter des Unternehmens, berechnet der Green Calculator schnell die Umweltauswirkungen der Kleidungsstücke und vor allem, um wie viel der CO2e- und Wasserverbrauch durch die Wahl von Produkten aus der Fristads Green-Kollektion reduziert werden kann.

Hier geht es zum Green Calculator.




Seit der Einführung der ersten umweltproduktdeklarierten Kollektion für Tischler wurde Fristads Green um Kollektionen für Service & Logistik und Industrie sowie um Oberbekleidung erweitert. Im Jahr 2022 wird eine vierte Kollektion auf den Markt kommen - Fristads Green High Visibility. Dies ist ein weiterer großer Schritt in Richtung des Ziels von Fristads, in allen Produktsegmenten umweltproduktdeklarierte Kleidungsstücke anzubieten.

Der Green Calculator ist unter fristads.com verfügbar und kann von jedem genutzt werden.

Fakten: Umweltproduktdeklaration (EPD)
Eine Umweltproduktdeklaration (Environmental Product Declaration, EPD) bildet die gesamten Umweltauswirkungen eines Produkts aus der Perspektive des Lebenszyklus ab. Kein Aspekt des Designs oder der Produktion wurde ausgelassen. Die Kleidungsstücke der Fristads Green-Kollektion wurden in den folgenden Bereichen untersucht:
  • Materialauswahl
  • Materialmengen
  • Färbeverfahren
  • Wasser- und Stromverbrauch in der Fabrik
  • Verpackung
  • Transporte
Fakten: Das ist Fristads Green
Fristads Green ist die erste umweltproduktdeklarierte Bekleidungskollektion der Welt und wurde im Herbst 2019 eingeführt. Alle Fristads Green-Produkte verfügen über eine sogenannte Umweltproduktdeklaration (Environmental Product Declaration, EPD), die die gesamten Umweltauswirkungen der Kleidungsstücke aufzeigt.

Lesen Sie mehr über die EPD und Fristads Green.

Über Fristads
Fristads hat seit 1925 die Entwicklung langlebiger und funktioneller Arbeitskleidung herausgefordert und vorangetrieben. Dabei standen immer die Ansprüche professioneller Arbeiter im Focus, angetrieben durch Innovation und Nachhaltigkeit. Unser Bekleidungssortiment umfasst sowohl klassische als auch moderne Kleidungsstücke für eine Vielzahl von Branchen. Unsere Produkte erfüllen die höchsten Standards in Bezug auf Qualität, Sicherheit und Komfort. Fristads ist Teil der Hultafors Group, die im Besitz von Investment Latour AB ist und ein breites Portfolio an Produkten und Marken für professionelle Arbeiter bietet. Weitere Informationen zu Fristads finden Sie unter www.fristads.com.

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

20.01.2022
CxO Sustainability Survey 2022: Nachhaltigkeitsbewusstsein weltweit gestiegen, aber Umsetzung stockt besonders in Deutschland


Signifikante Zeit-, Kosten- und Arbeitseinsparungen im E-Bus-Flottenmanagement Prädiktives Battery Health Package von ViriCiti und TWAICE steigert die Wirtschaftlichkeit von E-Bus-Flotten. Neues Whitepaper belegt Kosteneinsparungen von über 20.000 Euro.


19.01.2022
Nachhaltig reisen im Wohnmobil und Camper So können Sie möglichst umweltschonend mit dem Camper unterwegs sein

Biologische Agrarwende jetzt: Weniger Pestizide - Mehr Artenvielfalt Ein Kommentar von Franz Alt

18.01.2022
Energieimporte aus Sonnenstaaten Der Import von grünem Wasserstoff ist kein Selbstläufer

TÜV SÜD und RecycleMe entwickeln Standard für Recyclingfähigkeit von Verpackungen Erstes Zertifikat für Verpackung von Plukon


"Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!": Agrarwende jetzt! "Wir haben es satt!"-Bündnis fordert schnelle Schritte beim Umbau der Landwirtschaft

Erster Tag des Zweinutzungshuhnes: 22. Januar 2022 Ökologische und geschmackliche Alternativen stehen im Mittelpunkt

"Blauer Kompass" startet als neuer Bundespreis in erste Bewerbungsrunde Kommunen mit Klimaanpassungsprojekten können sich erstmals bewerben

Modibodi bringt die weltweit erste biologisch abbaubare Unterwäsche für Periode und Inkontinenz auf den Markt Die australische Marke für auslaufsichere Kleidung hat eine innovative Lösung für aufgetragene Perioden- und Inkontinenzwäsche entwickelt


Altreifenentsorgung: Kfz-Werkstätten können Vorreiter für Nachhaltigkeit sein Initiative ZARE stellt Kfz-Betrieben Aktionspaket zur Verfügung


17.01.2022
Nachhaltiges Wirtschaften bietet Unternehmen Vorteile

Umweltschutz, Landwirtschaft und Ernährung zusammen denken Echte Veränderung gelingt nur gemeinsam

Die CBG beteiligt sich an den "Wir haben Agrar-Industrie satt"-Protesten Glyphosat & Co. müssen vom Acker!

Hafer ist nur was für Pferde? Von wegen! Egal ob süße oder herzhafte Rezepte - Hafer ist vielfältig

Ökotipp: Wie Sie Kosmetik ohne Mikroplastik finden Produkt-Check "ToxFox" prüft auch auf Mikroplastik

Beitrag der EU zur Energieeffizienz in Unternehmen ist unklar EU-finanzierte Energieeffizienzprojekte leisten nur bescheidenen Beitrag zur Erreichung der EU-Ziele

Ausschreibung zum Deutschen Preis für Nature Writing 2022 Einreichung bis zum 6. März 2022 möglich

Die Landschaft als Ort der Transformation Stipendium für Künstler*innen in Zusammenarbeit mit Wissenschaftler*innen und Zeitzeug*innen. Deadline 21.02.2022

"Für Milliardäre gleicht die Pandemie einem Goldrausch" Oxfam veröffentlicht anlässlich der virtuellen "Davos Agenda" des Weltwirtschaftsforums den Bericht "Inequality kills" zur Verschärfung der sozialen Ungleichheit in der Pandemie