Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Geld & Investment alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Life Forestry Switzerland AG, CH-6370 Stans
Rubrik:Geld & Investment    Datum: 10.07.2018
Sarah Wiener: Holz hygienischer als Plastik
Life Forestry Switzerland erklärt, was die Wissenschaft zu Holz in der Küche meint.
Viele Menschen nutzen Plastikbretter in der Küche, aus Angst vor Keimen und Bakterien. Vollkommen falsch, erklärt die österreichische Starköchin Sarah Wiener im Deutschlandfunk. Warum sie recht hat und was die Wissenschaft zu Holz in der Küche meint, erklärt die Life Forestry Switzerland AG.

Beim Schneiden von Lebensmitteln kommt es nahezu immer auch zu feinen Einschnitten im Plastikbrettchen. Dann dringt Mikroplastik ins Essen ein. "Und Bakterien oder Viren bekommen die Chance, sich in diesen Einschnitten festzusetzen", erklärt Sarah Wiener im Deutschlandfunk. Holz dagegen sei eben ein Naturmaterial, das wunderbar dufte, sich verbrennen lasse und hervorragend zum Schneiden in der Küche eingesetzt werde könne. Denn: "Erstens schont es die Messer, zweitens kann man bei zu tiefen Einschnitten das Holz immer wieder abhobeln und drittens haben bestimmte Holzarten sehr viel Gerbsäure. Die ist dafür verantwortlich, dass Keime und Bakterien abgetötet werden."

Gut gewappnet gegen Bakterien und Feuer



Eine wissenschaftliche Studie aus der Holzforschung bestätigt diese Aussage. "Hier haben Forscher verschiedene Holzarten untereinander und mit Plastik verglichen", erklärt Lambert Liesenberg, Geschäftsführer der Life Forestry Switzerland AG. "Besonders spannend war die Frage, wie viele Bakterien, und hier insbesondere E.coli-Bakterien, nach einer bestimmten Zeit noch messbar waren." Das Ergebnis: Insbesondere Kiefer und Eiche waren extrem erfolgreich im Vernichten von Bakterien.

"Wirklich grossartig an Holz sind immer wieder die verschiedenen Inhaltsstoffe, die das Material in vielen Variationen anreichern", erläutert Liesenberg. Teakholz zum Bespiel bringt die besten Eigenschaften in puncto Feuerresistenz mit. "Sein extrem hoher Silikongehalt in der Borke sorgt dafür, dass ihm selbst in jungen Jahren Feuer nachweislich keine wachstumsmindernden Schäden zufügen kann. In Afrika werden daher Teakbäume sogar als Schutzgürtel um feuerempfindliche Plantagen herum angebaut", so Liesenberg. Dieser Umstand macht ein Teakinvestment (www.teakinvestment.de) in die zertifizierten Teakplantagen der Life Forestry Switzerland (www.lifeforestry-plantagen.com) so besonders attraktiv - neben der Aussicht auf mehr als 12 Prozent Rendite, versteht sich.

Ab in den Backofen oder auf die Heizung



Noch einmal zurück in die Küche. Damit sich Ihr Holzbrett optimal gegen Bakterien schützen kann, gilt: Säubern Sie es nach der Benutzung und lassen Sie es dann gut austrocknen. Entweder auf der Heizung oder bei 60 bis 70 Grad kurz im Backofen, empfiehlt Sarah Wiener. Und ziehen Sie keinesfalls Plastikhandschuhe beim Hantieren mit Lebensmitteln an. Da haben Sie nach fünf Minuten genauso viele Bakterien drauf wie an Ihren Händen.

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

19.02.2019
Green Petfood - nachhaltig, innovativ, außergewöhnlich! Wie Hundefutter die Welt nachhaltiger machen kann


Betriebliche Gesundheitsförderung 10 Minuten können viel verändern


Deine besondere Schleife Regional, handgemacht und umweltfreundlich


EDEKA und WWF - Seit 10 Jahren mehr Umweltschutz in Regalen und Lieferketten Pioniere von Fisch bis Verpackung


Gemeinsamer Aufruf zur Protestaktion am Europäischen Patentamt Forderung nach sofortigem Stopp der Patentierung herkömmlicher Züchtung

18.02.2019
Neuer Werbefilmstudiengang an der Hamburg Media School Der Begriff der Nachhaltigkeit wird in dem Studienplan eine besondere Rolle spielen


17.02.2019
BIOFACH-Bilanz Branchen-Treffpunkt, Wissensplattform & Impulsgeber der internalen Ökologischen Lebensmittelwirtschaft

Bester Bioladen 2019: Berghofer Biostadl als bestes Biofachgeschäft Deutschlands ausgezeichnet Bester Bioladen 2019 Schrot und Korn Leserwahl


16.02.2019
Sonne und Wind statt Braunkohle und Atomstrom Ein Kommentar von Franz Alt

  neue Partner
 
Green Petfood
foodforplanet GmbH & Co. KG
LUMA
Marcus Lukic-Walther