Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Storytelling statt PowerPoint European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Geld & Investment alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Change Campo eG, D-51766 Engelskirchen
Rubrik:Geld & Investment    Datum: 10.07.2017
Change Campo Genossenschaft bringt erste "grüne" Innovation auf den Markt!
Beteiligung an Projekt in Chile
Die Change Campo eG, 2015 im Dezember gegründet, bringt schon in diesem Jahr eine sehr beachtenswerte Innovation zum Thema zukunftsweisende Lebensführung auf den Markt und wird damit Ihrem Gründungsziel gerecht: ökologisch nachhaltige Wohn- und Lebensräume zu verbessern. Zu den heute 26 Mitgliedern der kleinen, aber feinen Genossenschaft zählen ein Bio-Landwirt, Betriebswirte, Chemiker, Ernährungsspezialisten, Maschinenbauer, Kommunikationsexperten, Feng Shui Berater und andere Fachleute. So bündelt sich Know-how zum gemeinsamen Interesse, die Welt nachhaltig ökologisch zu gestalten und damit für unsere Kinder lebenswert zu erhalten. Besondere Themen sind: Naturschutz, ökologisches Bauen, gesunde Ernährung, Gesundheitsförderung ohne Pharmazie und grüne Energie.

Fundo Laguna Blanca umfasst rund 1.200 Hektar und liegt auf 800 -1.600 Metern rund 700 km südlich der Hauptstadt Santiago und nahe der Grenze zu Argentinien. © Change Campo eG
Einigen Themen hat diese Genossenschaft klar den Kampf angesagt: dem Kunstdünger, der traditionellen Energieproduktion, der Wasser- und Wärmeverschwendung, der Waldabholzung und der Landwirtschaftsindustrie. Deshalb hat sie sich auch nicht regional begrenzt, sondern sich mit ihrem ersten Projekt in Chile an der WELTGRUND AG beteiligt.

Die jetzt entwickelte Innovation kann nur deshalb diesen Namen tragen, weil sie bestimmte Prozesse koppelt bzw. vernetzt: nämlich ein Biomasse-Kleinkraftwerk, das ausschließlich Rest- und Totholz verarbeitet, mit einer Holzbrikettproduktion, einer Düngerkohle-produktion sowie mit der Produktion von OSB-Platten aus dem Bioreststoff Quila (Bambusart). Im Grunde geht es darum, den Strom und die Restwärme sinnvoll für eine "grüne Kettenreaktion" zu nutzen. Übrigens wächst Quila im Süden von Chile überall wie Unkraut, greift den Wald an und fand bisher keine vernünftige Verwendung.

Die Ergebnisse dieser kompletten Fabrikation "Strom, Wärme, Holzbriketts, Düngerkohle, OSB-Dämmplatten" werden im Süden von Chile dringend gebraucht. Gerade hat man wieder Verbote für die Nutzung von Heizöfen in den Städten ausgesprochen, bedingt durch die starke Smogentwicklung. Es gibt Stromausfälle und viele andere Probleme mehr. Deshalb soll die erste Anlage im Süden von Chile auf Fundo Laguna Blanca entstehen, dem Eco-Tourismus-Projekt der WELTGRUND. Dieses Projekt wird gebraucht. Zum Vorzeigen, zum Vormachen!

Die fertigen Holzbriketts werden ökologisch verpackt und auf dem regionalen Markt angeboten. © Change Campo eG
Die Anlage ist komplett geplant, die Kosten sind berechnet, alle Prozesse der Gesamtanlage sind Serienprodukte von namhaften deutschen Herstellern, die sich auch durch Preisnachlässe, Ausbildung und finanzielle und technische Unterstützung in diesem Projekt engagieren. Das macht das Gelingen so sicher.

Im nächsten Schritt werden jetzt Investoren angesprochen, die im Rahmen einer sicheren Anlage, oder einer Kreditvereinbarung, die Pensionsrücklagen in Sachwerten sichert und zur sofortigen monatlichen Ausschüttung führt. Ihr Hauptkriterium bei der Anlage- Entscheidung sollte aber die NACHHALTIGKEIT sein.

Die Eckdaten:
Investition in:
WELTGRUND AG, Schweiz
Anlageart: stimmrechtslose Aktien, oder Sachwert-Kreditvertrag
Mindestzeichnung: 100.000 CHF
Gesamtkapitalbedarf: 850.000 CHF

"Innovationen sind heute meistens keine kompletten Neuerfindungen mehr, sondern die Vernetzung von bekannten Komponenten zu einer neuen Anwendung! So ist die Funktionssicherheit garantiert" sagt Bio-Landwirt Marco Bentzien, Vorsitzender der Change Campo eG.

Der stellvertretende Vorsitzende Martin Treibel meint dazu: "In diesem Falle geben wir unseren Mitgliedern und Interessenten die Möglichkeit, direkt in das Projekt bei der WELTGRUND AG in der Schweiz einzusteigen und damit eine höhere Sicherheit durch die Gesamthaftung zu erhalten. Im Übrigen freuen wir uns noch auf neue Mitglieder aus den Bereichen Finanzen, Gesundheit, Kommunikationstraining, Psychologie, Bio-Landwirtschaft und andere Fachleute, die eben für mehr Nachhaltigkeit, Bioprodukte und Kreislauflandwirtschaft eintreten."

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

26.09.2017
Wenn es in Kita und Schule nicht schmeckt Die VERBRAUCHER INITIATIVE über den Umgang mit Mittagsangeboten


25.09.2017
Zeitschrift WOHNUNG+GESUNDHEIT jetzt auch digital verfügbar Digitalisierung erreichte längst die Printmedien


Kommende Bundesregierung muss Umsetzung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung ins Zentrum der Politik stellen Heute vor zwei Jahren wurde die 2030-Agenda verabschiedet


Ausstieg aus Kohle-Investitionen auch ökonomisch sinnvoll DBU-Finanzchef bei UN PRI Jahreskonferenz: Ausstieg ist wichtiger Beitrag zur Einhaltung der Klimaziele

Gemeinsam für den Klimaschutz IHK radelt fast 4.000 km und spart damit 454 kg CO2 ein


Jamaika jetzt! Die Chance für eine Wirtschaftswende ergreifen


23.09.2017
Entdecke, was diesen Planeten bewegt Neuer Rekord: 16.000 Besucher beim Filme für die Erde Festival


22.09.2017
ÖDP gegen Fracking Dr. Claudius Moseler: "Nur erneuerbare Energien sind saubere Energien!"


21.09.2017
Landkarte der Veränderung Über 1.230 solidarökonomische Initiativen in einer Online-Karte


  neue Partner