Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Politik & Gesellschaft alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

   1 - 10     von 4410
  1. (Artikel freie Autoren vom 21.11.2017) Politik & Gesellschaft:
    MdEP Prof. Dr. Klaus Buchner (ÖDP) verlangt Aufklärung über fehlerhafte Brennelemente in Gundremmingen
    Prof. Buchner: "Vertuschung des Betreibers RWE ist unverantwortlich"
    [Quelle: Prof. Dr. Klaus Buchner, MdEP Referat für Öffentlichkeitsarbeit, Claude Kohnen, D-10249 Berlin]
    Wie Recherchen des Schweizer Fernsehens ergeben haben, wurden im bayerischen Atomkraftwerk Gundremmingen fehlerhafte Brennelemente verbaut.  ... [weiterlesen]
  2. (Pressemeldung Partei vom 21.11.2017) Politik & Gesellschaft:
    ÖDP zum Abschluss der Bonner Weltklimakonferenz
    Binder (ÖDP): "Deutschland muss seinen Einfluss in der Welt unter ökologischen Gesichtspunkten wahrnehmen!"
    [Quelle: Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP), Pablo Ziller, Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Tel./Fax 030/49854050]
    Am vergangenen Wochenende endete die Klimakonferenz in Bonn, ohne den Ausstieg aus der klimaschädlichen Kohleverstromung voran zu bringen. Die Bundesrepublik Deutschland exportiert gegenwärtig sehr viel Kohlestrom aus den deutschen Braun- und Steinkohlekraftwerken ins europäische Ausland und ist aktuell nicht bereit, aus der Kohleverstromung zeitnah auszusteigen.  ... [weiterlesen]
  3. (Pressemeldung Verband/Verein vom 20.11.2017) Politik & Gesellschaft:
    "Man kann nicht mit Naturgesetzen verhandeln"
    Germanwatch zum Abbruch der Sondierungsgespräche
    [Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München]
    Die FDP hat, wann immer Kompromisse in Reichweite gerieten, die Gespräche torpediert. Aber auch CDU und CSU waren bis zum Schluss nicht bereit, die notwendigen Maßnahmen zu beschließen, um die erneut beschworenen Klimaziele umzusetzen.   ... [weiterlesen]
  4. (Pressemeldung Partei vom 20.11.2017) Politik & Gesellschaft:
    ÖDP zum Scheitern der Jamaika-Sondierungsgespräche
    Minderheitenregierung bietet Chance zu echten Debatten im Bundestag
    [Quelle: Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP), Pablo Ziller, Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Tel./Fax 030/49854050]
    Die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) zeigt sich überrascht über das Scheitern der Jamaika-Sondierungsgespräche. "Wir hätten erwartet, dass sich die Parteien angesichts der zugespitzten politischen Situation im Lande und der zunehmenden Parteienverdrossenheit zusammenreißen und eine tragfähige Regierung bilden. Die stets beschworene Verantwortung, die man für das Land übernehmen wollte, ist zur Farce geworden", so ÖDP-Bundevorsitzende Gabriela Schimmer-Göresz. "Dass nun gerade die FDP aus den Gesprächen aussteigt, zeigt uns, dass Lindner & Co. offenbar mit ihren neoliberalen Inhalten nicht zum Ziel gekommen sind. Auch die Verantwortung der SPD, die sich immer noch im Schmollmodus befindet, ist nun mehr denn je gefragt", ergänzt ÖDP-Generalsekretär Dr. Claudius Moseler.  ... [weiterlesen]
  5. (Pressemeldung Partei vom 18.11.2017) Politik & Gesellschaft:
    UN-Klimakonferenz COP23
    EU muss ihrer Verantwortung gerecht werden
    [Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München]
    Trotz der dramatischen Klimaereignisse mit verheerenden Stürmen und Fluten dieses Jahres, trotz der Einsicht, dass die Erderwärmung noch mehr Menschen heimatlos machen wird und trotz des Anstiegs der CO2-Emissionen war die Dringlichkeit des Klimaschutzes auf diesem Gipfel kaum zu spüren.  ... [weiterlesen]
  6. (Pressemeldung Verband/Verein vom 17.11.2017) Politik & Gesellschaft:
    Weltklimakonferenz verstärkt massiv Druck für Kohleausstieg in Deutschland
    Fortschritte, aber zu wenig Dynamik bei COP23 in Bonn
    [Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München]
    Die Weltklimakonferenz in Bonn, die heute Abend beendet werden soll, ist nach Ansicht der Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch ein wichtiger Fingerzeig für die Jamaika-Sondierungsgespräche in Berlin.   ... [weiterlesen]
  7. (Pressemeldung Verband/Verein vom 17.11.2017) Politik & Gesellschaft:
    Weltklimagipfel in Weltzukunftsgipfel umbenennen
    Kinder haben Recht beteiligt zu werden!
    [Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München]
    Der Weltklimagipfel ist beendet. Viele Jugendliche aus allen Erdteilen der Welt waren anwesend und forderten eine stärkere Beteiligung bei den Verhandlungen. Die Erwachsenen würden über Dinge entscheiden, die viele von ihnen nicht mehr beträfen, hieß es, aber langfristige Auswirkungen auf sie selbst und ihre Kinder hätten.   ... [weiterlesen]
  8. (Pressemeldung Partei vom 17.11.2017) Politik & Gesellschaft:
    Deutschland vermasselt Weltklimagipfel
    Trotz wichtiger Erfolge ist Deutschland bei der Energiewende bis heute Braunkohleweltmeister
    [Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München]
    Deutschland stand als Gastgeber der diesjährigen UN-Klimakonferenz im Scheinwerferlicht der Weltöffentlichkeit. Das störrische Ausbremsen von Klimaschutz und Kohleausstieg durch CDU, CSU und FDP bei den Regierungssondierungen hinterlassen einen schmutzigen Fleck auf dem Saubermann-Image Deutschlands.  ... [weiterlesen]
  9. (Artikel freie Autoren vom 17.11.2017) Politik & Gesellschaft:
    Hochkonjunktur für Bedenkenträger
    Ein Kommentar von Franz Alt
    [Quelle: Dr. Franz Alt Journalist, D-76530 Baden-Baden]
    Ausstieg aus der Kohle? Dann werde Deutschland de-industrialisiert. Richtig ist natürlich das Gegenteil: Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. Der Kohleausstieg wird Deutschland re-industrialisieren.  ... [weiterlesen]
  10. (Pressemeldung Partei vom 17.11.2017) Politik & Gesellschaft:
    Gesundheitspolitik fängt auf dem Acker an!
    Binder (ÖDP): "Auf Profitmaximierung ausgerichtete Landwirtschaft verfehlt ihre Aufgabe!"
    [Quelle: Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP), Pablo Ziller, Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Tel./Fax 030/49854050]
    "Wer gelingende Gesundheitspolitik machen will, muss langfristig und umfassend denken", so Angela Binder, 2. Stellvertretende Bundesvorsitzende und hessische Landesvorsitzende der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP). "Das Pflanzenschutzmittel Glyphosat, das vielfältig schädlich und krebserregend in Umwelt und Organismen wirkt, ist täglich im Brot oder im Bier. Hier liegt eindeutig ein schwerwiegender Systemfehler vor", so Binder.   ... [weiterlesen]
   1 - 10     von 4410
Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

23.11.2017
Nachhaltig unterwegs VERBRAUCHER INITIATIVE vergrößert Info-Angebot zu Tourismus-Siegeln


21.11.2017
MdEP Prof. Dr. Klaus Buchner (ÖDP) verlangt Aufklärung über fehlerhafte Brennelemente in Gundremmingen Prof. Buchner: "Vertuschung des Betreibers RWE ist unverantwortlich"


Natürlich Natur. Aber was ist Natur? Interdisziplinäre Deutungsversuche und Handlungsoptionen. Tagung der Evangelischen Akademie Loccum vom 8. bis 10. Dezember 2017

Reparaturen von Haushaltsgeräten sollten steuerlich absetzbar sein UBA legt zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung 7-Punkte-Strategie gegen Obsoleszenz vor


Deutschland als klimaschonende Tourismusdestination stärken Anbieter nachweislich klimaschonender Freizeit- und Urlaubsangebote sind zur Bewerbung aufgerufen.


ÖDP zum Abschluss der Bonner Weltklimakonferenz Binder (ÖDP): "Deutschland muss seinen Einfluss in der Welt unter ökologischen Gesichtspunkten wahrnehmen!"


Holzqualität: Astreiner Klang Wie wichtig die Qualität des Holzes ist, wird beim Geigenbau deutlich. Life Forestry erklärt, worauf es ankommt.


Weniger Zucker im Stiefel Die VERBRAUCHER INITIATIVE gibt Tipps für Nikoläuse


20.11.2017
Knappe Mehrheit der EU-Staaten für neues Bio-Recht Jetzt muss die Umsetzung des neuen Bio-Rechts überzeugen


  neue Partner