Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Politik & Gesellschaft alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP), Pablo Ziller, Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Tel./Fax 030/49854050, D-10409 Berlin
Rubrik:Politik & Gesellschaft    Datum: 13.09.2017
ÖDP-Wahlwerbespot und Bericht über kleine Parteien mit starken Quoten
Millionen von Zuschauer sahen ÖDP-Wahlwerbung im Fernsehen
"Der ÖDP-Wahlwerbespot bewegt, überzeugt und motiviert, die ÖDP zu wählen!"
In der Bundespressestelle der Ökologisch-Demokratischen Partei häufen sich die lobenden Kommentare. Die ersten beiden Ausstrahlungen in ARD und ZDF sahen schon über 5,4 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer. Auch auf Youtube und Facebook ist der Clip mit insgesamt über 70.000 Clicks ein echter Renner.

Heute, am Mittwoch, den 13. September 2017 wird um 17.58 Uhr in der ARD wieder der Wahlwerbespot, der den Zusammenhang zwischen Umweltzerstörung, Krieg und Elend und skrupelloser Profitgier aufzeigt, im TV ausgestrahlt. Im ZDF wird er am 19. September 2017 um 17.55 Uhr nochmals ein Millionenpublikum erreichen.

"Gekaufte Politik muss ihr Ende finden durch ein Verbot von Firmenspenden an politische Parteien!" betont die Bundesvorsitzende der ÖDP, Gabriela Schimmer-Göresz. Politik muss den Menschen dienen, nicht den Einzelinteressen finanzstarker Akteure.

"Mensch vor Profit! Klimaschutz! Kampf gegen unfaire Handelsabkommen!" mit diesen drei Kernforderungen präsentierte sich die ÖDP am vergangenen Montag, den 11. September 2017 um 23.00 Uhr in der ARD den 1,2 Millionen Zuschauern.
Der ÖDP-Europaabgeordnete, Prof. Dr. Klaus Buchner, erläuterte die Forderung nach einer fairen Wirtschaft, das Konzept der Gemeinwohlwirtschaft, das die ÖDP vertritt. Michael Schabl, ÖDP-Bundestagsdirektkandidat aus München, betonte eine weitere Stärke der Ökologen: Direkte Demokratie. Das Bürgerbegehren "Raus aus der Steinkohle" hat 52.000 Bürger zu Klimaschützern gemacht. Sie erzwangen einen Bürgerentscheid gegen die das Kohlekraftwerk der Stadt München am 5. November 2017. In zahlreichen Bürger- und Volksentscheiden hat die ÖDP den Bürgern die Souveränität zurückgeholt.

Weitere Informationen:

Wahlwerbespot der ÖDP: https://www.youtube.com/watch?v=_cPmghYBwfU
Bericht über "kleine" Parteien in der ARD: www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/bundestagswahl-2017/sendung/die-kleinen-parteien-folge-2-100.html
Bericht im ZDF über die ÖDP: https://www.zdf.de/nachrichten/drehscheibe/oekologisch-demokratische-partei-100.html
Bürgerbegehren "Raus aus der Steinkohle" : www.raus-aus-der-steinkohle.de/

Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

26.09.2017
Ein Leben für Menschen mit Behinderung Yetnebersh Nigussie von Licht für die Welt erhält "Alternativen Nobelpreis" 2017


Nachhaltiger Tourismus Thomas Cook und Futouris starten Initiative für Qualität und Nachhaltigkeit in der Hotellerie in Tunesien


Wenn es in Kita und Schule nicht schmeckt Die VERBRAUCHER INITIATIVE über den Umgang mit Mittagsangeboten


25.09.2017
Zeitschrift WOHNUNG+GESUNDHEIT jetzt auch digital verfügbar Digitalisierung erreichte längst die Printmedien


Kommende Bundesregierung muss Umsetzung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung ins Zentrum der Politik stellen Heute vor zwei Jahren wurde die 2030-Agenda verabschiedet


Ausstieg aus Kohle-Investitionen auch ökonomisch sinnvoll DBU-Finanzchef bei UN PRI Jahreskonferenz: Ausstieg ist wichtiger Beitrag zur Einhaltung der Klimaziele

Gemeinsam für den Klimaschutz IHK radelt fast 4.000 km und spart damit 454 kg CO2 ein


Jamaika jetzt! Die Chance für eine Wirtschaftswende ergreifen


23.09.2017
Entdecke, was diesen Planeten bewegt Neuer Rekord: 16.000 Besucher beim Filme für die Erde Festival


  neue Partner