Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Gesundheit & Wellness alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Die Verbraucher Initiative e.V., D-13088 Berlin
Rubrik:Gesundheit & Wellness    Datum: 12.10.2018
Hände gründlich waschen schützt vor Erkältung
VERBRAUCHER INITIATIVE zum Welttag des Händewaschens am 15.10.
Berlin, 12. Oktober 2018. Wenn die Tage kühler werden, lässt die erste Erkältungswelle meist nicht lange auf sich warten. Die auslösenden Viren werden häufig über die Hände weitergereicht. Die VERBRAUCHER INITIATIVE rät, sich häufig und gründlich die Hände zu waschen, um sich möglichst nicht anzustecken. Erkrankte können mit regelmäßigem Händewaschen verhindern, dass sich die Viren weiter ausbreiten.

Beim Niesen, Husten oder Naseputzen gelangt virenhaltiges Sekret aus den Atemwegen von erkälteten Personen an ihre Hände. Sie übertragen die Krankheitserreger beispielsweise auf Haltgriffe in der U-Bahn, Treppengeländer oder Türklinken. Dort können die Viren mehrere Stunden überleben und auf ihr nächstes Opfer warten. Wer solche "Virensammelstellen" anfasst und anschließend Nase, Augen oder Mund berührt, macht den Erregern den Weg in die Schleimhäute frei. Bei günstigen Bedingungen nisten sie sich dort ein und lösen die bekannten Erkältungssymptome aus. "Um eine Ansteckung zu vermeiden, fassen Sie sich möglichst nicht mit ungewaschenen Fingern ins Gesicht. Wenn Sie unterwegs waren und nach Hause oder ins Büro kommen, waschen Sie sich gleich gründlich die Hände. Seifen Sie sie dazu innen und außen bis zu den Handgelenken und zwischen den Fingern ein und spülen sie sorgfältig ab", rät Alexandra Borchard-Becker, Fachreferentin bei der VERBRAUCHER INITIATIVE.

Sind in der direkten Umgebung Personen erkältet, ist es empfehlenswert, sich mehrmals täglich die Hände zu waschen. "Halten Sie Abstand zu erkrankten Personen, benutzen Sie nicht das gleiche Geschirr, verzichten Sie auf das Händeschütteln und anderen Körperkontakt, um die Viren fernzuhalten", fasst Borchard-Becker als weitere Schutzmaßnahmen zusammen.

Wer bereits schnieft und hustet, kann eine Menge tun, damit die Viren nicht unnötig weiter verteilt werden. In ein Taschentuch oder notfalls in die Armbeuge zu niesen oder zu husten, ist hygienischer als in die Hände. Falls doch die Hände herhalten mussten, unterbindet anschließendes Händewaschen eine Übertragung der Erreger. Gleiches gilt nach dem Naseputzen. "Benutzte Taschentücher sind wahre Virenschleudern. Entsorgen Sie sie daher sofort im Mülleimer und reinigen Sie sorgfältig Ihre Hände", so die Fachreferentin.

Welche weiteren Maßnahmen wirksam sind, um Erkältungen vorzubeugen und was man tun kann, um die Beschwerden im Krankheitsfall zu lindern, hat die VERBRAUCHER INITIATIVE in dem Themenheft "Erkältung & Selbstmedikation" zusammengestellt. Das 16-seitige Heft kann für 2,00 Euro (zzgl. Versand) unter www.verbraucher.com bestellt oder heruntergeladen werden.


Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

18.12.2018
Was bewegt Unternehmen zum Spenden? Aktion Deutschland Hilft hat gemeinsam mit der FH Münster das Spendenverhalten der deutschen Wirtschaft untersucht


BIOFACH INDIA 2018 Erfolgreiches zehntes Jubiläum


17.12.2018
COP24: das Spiegelbild einer niedergehenden Zeit Verhandlungen allein werden das Erreichen der Klimaschutzziele nicht ermöglichen

Altmaiers Klimaschutz-Aufruf verwundert Deutschland verfehlt selbstgesetzten Klimaziele und verwässert die Klimapolitik der EU

Grünes Silvester - nachhaltig feiern Müllberge in den Straßen und dicke Luft durch Feinstaub und Böllerdreck


DVGW-Präsident Michael Riechel zum Abschluss der 24. Weltklimakonferenz Damit das Abkommen nicht zu zahnlosen Papiertiger wird, braucht es politische Entschlossenheit

EU-Afrika-Forum: "Gerechter Handel statt freier Handel!" Plattform Anders Handeln fordert eine fundamentale Änderung der EU-Handelspolitik


16.12.2018
Lorenz Gösta Beutin zum Abschluss der Klimakonferenz in Katowice Offener Angriff auf Klimaschutz und Klimapolitik

Enttäuschendes Ergebnis in Katowice Bundesregierung muss jetzt liefern

  neue Partner
 
Aktion Deutschland Hilft e. V.
Bündnis deutscher Hilfsorganisationen