Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Storytelling statt PowerPoint European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Essen & Trinken    Datum: 15.12.2017
Unterschriftenübergabe beim CSU-Parteitag in Nürnberg
Umweltschützer überreichen 520.000 Unterschriften für nationales Glyphosat-Verbot an die CSU
Heute haben sich rund 300 Menschen vor dem CSU-Parteitag in Nürnberg versammelt, um gegen Glyphosat zu demonstrieren. Zu der Protestaktion hatten der Bund Naturschutz, die Bürgerbewegung Campact und das Umweltinstitut München aufgerufen. Die drei Organisationen haben insgesamt 523.549 Unterschriften für ein Verbot des Unkrautvernichters in Deutschland gesammelt. Diese übergaben sie an Marlene Mortler (MdB), Mitglied im Parteivorstand.

Umweltschützer überreichen 520.000 Unterschriften für ein nationales Glyphosat-Verbot an die CSU. Foto: BUND Naturschutz in Bayern e.V.
Karl Bär, Referent für Agrarpolitik am Umweltinstitut München erklärt dazu: "Bei der Wiederzulassung von Glyphosat jagt ein Skandal den nächsten. Dass Landwirtschaftsminister Christian Schmidt von der CSU im Alleingang für das Ackergift gestimmt hat und trotzdem im Amt bleiben darf, ist nur die Spitze des Eisbergs. Die Bundesregierung muss jetzt endlich darauf reagieren und ein nationales Glyphosat-Verbot auf den Weg bringen."

Richard Mergner, Landesbeauftragter beim BUND Naturschutz, sagt dazu weiter: "Glyphosat steht für eine fehlgeleitete Landwirtschaftspolitik, durch die der Artenrückgang bei Insekten und Vögeln maßgeblich beschleunigt wurde. Wenn wir die Vielfalt unserer Natur bewahren wollen, muss der Pestizideinsatz massiv reduziert werden. Deswegen muss die CSU jetzt ihrer Verantwortung ernst nehmen und sich auf ihrem Parteitag für ein nationales Glyphosat-Verbot einsetzen."

Gerald Neubauer von der Bürgerbewegung Campact richtete sich an Bundeskanzlerin Merkel, die beim CSU-Parteitag anwesend war: "Innerhalb von rund zwei Wochen haben mehr als eine halbe Million Menschen in Deutschland für ein Glyphosat-Verbot unterschrieben. Die Union muss jetzt die Zeichen der Zeit erkennen. Die Menschen wollen eine umwelt- und gesundheitsverträgliche Landwirtschaft, in der Ackergifte wie Glyphosat keine Zukunft haben."

Hätte Deutschland sich wie geplant bei der Abstimmung im zuständigen EU-Ausschuss enthalten, wäre keine qualifizierte Mehrheit für die Wiederzulassung von Glyphosat zustande gekommen. Nun ist die Bundesregierung am Zug, ein nationales Verbot für den Unkrautvernichter zu erlassen. Ein solches Verbot ist einem Gutachten des Europareferats des Bundestags zufolge unter strengen Voraussetzungen durchaus möglich. SPD, BÜNDNIS90/Die Grünen und Die Linke fordern bereits einen Ausstiegsplan für die Anwendung von Glyphosat.

Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

20.04.2018
ÖDP fordert ökologische Neugestaltung der Grundsteuer Reform zügig umsetzen


19.04.2018
Gesund- und umweltverträglich renovieren Die VERBRAUCHER INITIATIVE gibt Tipps zu Wandfarben


18.04.2018
Heute in den strucTEM-Mikroskopen: Die Zecke und ihre Werkzeuge Kleine Umwelt ganz groß: Faszination Mikrowelt #8


ÖDP: Die Demokratie stärkt man nicht mit Sperrklauseln! Belgien verweigert Zustimmung zu undemokratischem neuen Wahlrecht im EU-Ministerrat


17.04.2018
Frühjahrsmüdigkeit - Was wirklich hilft! Wie man den Kampf gegen Antriebslosigkeit und Schlafprobleme im Frühjahr gewinnt

World Resources Institute lobt ForestFinance-Geschäftsmodell Internationale Studie zur Wiederaufforstung:

Citizen Animal - jeder kann etwas für ein besseres Tierleben tun Kinopremiere am 18.4.2018 in München


Mit dem Rad flott unterwegs Die VERBRAUCHER INITIATIVE gibt Tipps rund ums Radfahren


16.04.2018
Wärmepumpe - Für welche Einsatzgebiete eignet sie sich? Wärmepumpen sind nachhaltig und effektiv


  neue Partner
 
Hartzkom GmbH
Strategische Kommunikation