Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Energie & Technik alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Energie & Technik    Datum: 01.02.2018
Bürgerenergie bleibt Schlüssel für erfolgreiche Energiewende
Beitrag von Privatpersonen zur installierten Leistung Erneuerbarer Energien aber leicht gesunken
Für eine erfolgreiche Energiewende in Deutschland spielen die Bürgerinnen und Bürger als Energieproduzenten eine Schlüsselrolle. Wie aus einer neuen Studie des Instituts trend:research hervorgeht, sind Privatpersonen weiterhin die mit Abstand wichtigsten Investoren für Erneuerbare-Energien-Anlagen. Ihnen gehört in Deutschland knapp ein Drittel der installierten Leistung zur regenerativen Stromproduktion. Damit liegen sie weit vor Energieversorgern, Projektierern, Gewerbebetrieben, Fonds und Banken. "Bürgerengagement bleibt ein entscheidender Erfolgsfaktor für den weiteren erfolgreichen Ausbau der Erneuerbaren Energien", betont der Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE), Philipp Vohrer.

Erneuerbare Energien in Bürgerhand. Quelle: Agentur für Erneuerbare Energien e.V.
Energie-Genossenschaften wie auch Bürgerwindparks, die als Verbund gemeinsam Erneuerbare-Energien-Projekte verwirklichen, werden in der trend:research Studie ebenso zur Kategorie der Privatleute gezählt wie Einzelpersonen, die z.B. in eine Photovoltaikanlage investieren. Zusammen bringen es die Privatleute und Landwirte auf einen Anteil von 42 Prozent am Eigentum Erneuerbarer-Energien-Anlagen in Deutschland. Ihr Anteil ist damit gegenüber der Vorgänger-Erhebung, die das Jahr 2012 erfasste, insgesamt um vier Prozentpunkte gesunken. Zur Entwicklung der vergangenen Jahre gehört auch, dass sich der Anteil größerer Unternehmen an der installierten Leistung Erneuerbarer Energien erhöht hat. "Die große Vielfalt der Akteure ist zu begrüßen. Dennoch darf nicht vergessen werden: Die Basis für Akzeptanz und Engagement beim Ausbau Erneuerbarer Energien steht und fällt mit Beteiligungs- und Investitionsmöglichkeiten der Bürgerinnen und Bürger", erklärt Vohrer.

Überdurchschnittlich ist der Anteil der Bürgerenergie bei Solar- und Windenergie. Privatleute und Landwirte bringen es bei der Windenergie an Land auf einen Anteil von 41 Prozent. Beim Solarstrom vereinen sie sogar 49 Prozent der installierten Leistung in ihren Händen. In beiden Sparten ist der Anteil der Bürgerenergie allerdings gesunken. So fiel der Anteil der Privatpersonen und Landwirte an der installierten Leistung von Windenergieanlagen an Land 2016 gegenüber 2012 um neun Prozentpunkte. Hingegen legte der Anteil der Energieversorger in diesem Segment um 3,6 Prozentpunkte auf insgesamt 14,3 Prozent zu. Die Gewerbebetriebe verdoppelten ihren Anteil auf mehr als sechs Prozent. "Die Entwicklung zeigt die wachsende Attraktivität des Zukunftfelds Erneuerbare Energien für institutionelle Investoren. Getreu dem Motto 'Eigentum verpflichtet' sollte es den Investoren aber unbedingt auch um eine hohe Akzeptanz ihrer Projekte gehen. Unsere Erfahrung zeigt: Nur durch die Teilhabe der Bevölkerung erhalten Erneuerbare Energien die notwendige Unterstützung vor Ort. Diese Unterstützung ist für den weiteren dynamischen Ausbau Erneuerbarer Energien in Deutschland essentiell", betont AEE-Geschäftsführer Vohrer.

Die Agentur für Erneuerbare Energien e.V. (AEE) leistet Überzeugungsarbeit für die Energiewende. Ihre Aufgabe ist es, über die Chancen und Vorteile einer Energieversorgung auf Basis Erneuerbarer Energien aufzuklären - vom Klimaschutz über eine sichere Energieversorgung bis hin zur regionalen Wertschöpfung.Die AEE wird getragen von Unternehmen und Verbänden der Erneuerbaren Energien. Sie arbeitet partei- und gesellschaftsübergreifend. Mehrere ihrer Kommunikationsprojekte werden von den Bundesministerien für Wirtschaft und für Landwirtschaft gefördert.

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

18.01.2019
Nachhaltige Aktien - Jahresrückblick: Öko-Baustoffhersteller bieten Einstiegschancen! ECOreporter.de analysiert 2018-Kursentwicklung und Chancen nachhaltiger Aktien.


Nachhaltigere Ski-Ausrüstung bevorzugen Die VERBRAUCHER INITIATIVE über Umwelt- und Sozialsiegel


17.01.2019
Johanniskraut: Heilpflanze 2019 vertreibt den Winterblues Qualität der pflanzlichen Arznei entscheidend


Einsatz von Pestiziden reduzieren Deutsche Umwelthilfe und Aurelia Stiftung stellen Strategiepapier vor

Grüne Woche: Herausragende agrarökologische Projekte des globalen Südens ausgezeichnet Ehrung "Outstanding Practice in Agroecology 2019"


Preis des World Future Council für Wiederaufforstungsmethode FMNR als "Best Practice" ausgezeichnet


Kaffee in der Krise Wie die Marktgiganten auf Kosten der Bäuer*innen profitieren


Deutschland droht die solare De-Industriealisierung Ein Kommentar von Franz Alt

16.01.2019
Schere zwischen Milchpreisen und Produktionskosten in Deutschland bleibt bestehen In den nächsten keine Annäherung von Milchpreisen und Erzeugungskosten absehbar


  neue Partner
 
Aktion Deutschland Hilft e. V.
Bündnis deutscher Hilfsorganisationen