Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Umwelt & Naturschutz alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Umwelt & Naturschutz    Datum: 18.04.2019
Waldbrandgefahr zu Ostern steigt
Frühjahr ist die gefährdetste Jahreszeit
Das angesagte warme Wetter zu Ostern wird die Waldbrandgefahr deutschlandweit deutlich steigern. Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) weist deshalb eindringlich auf diese Gefahr hin, zumal das Frühjahr mit den Monaten April und Mai ohnehin die waldbrandgefährdetste Jahreszeit ist. Rund zwei Drittel aller Waldbrände entfallen auf diese besonders kritische Zeit.
Durch die oft noch nicht vollbelaubten Bäume gelangen die Sonnenstrahlen fast ungehindert auf dem Waldboden mit den trockenen Gräsern und dem Laub vom Vorjahr. Diese sind leicht entflammbar. Diese Umstände haben bereits in der Nähe von Oberhausen zu einem ersten Brand geführt.

Bei der Waldbrandbekämpfung spielt der Zeitfaktor die entscheidende Rolle. Daher fordert der SDW-Präsident Dr. Wolfgang von Geldern alle Bürger auf, auch kleinste Brände umgehend der Feuerwehr (Notruf 112) zu melden.

An folgende Regeln müssen sich deshalb alle Waldbesucher halten:
  • Achten Sie bitte darauf, dass das Rauchen im Wald in vielen Bundesländern vom 1. März bis zum 31. Oktober verboten ist (in Sachsen-Anhalt vom 15. Februar bis 15. Oktober). In den Wäldern von Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Thüringen herrscht sogar ein ganzjähriges Rauchverbot.
  • Das Grillen oder Entzünden eines Feuers in einem Abstand von weniger als 100 Metern zum Wald ist - ohne Genehmigung der Forstbehörde - gesetzlich verboten.
  • Keine Zigaretten aus dem Auto werfen.
  • Eine weitere Gefahr geht von heiß gelaufenen Katalysatoren aus. Pkw, Krafträder und landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge dürfen deshalb nicht auf Wiesen und Waldwegen abgestellt werden.
  • Auch der Müll ist aus Sicht des Brandschutzes ein Thema. Jede weggeworfene Glasflasche, Folie, Feuerzeug oder Dose mit chemischen Abfällen kann zu einem Brandherd werden.
  • Waldbrände müssen unverzüglich der Feuerwehr (Tel. 112) oder der lokalen Forstdienststelle gemeldet werden.

Am 5. Dezember 1947 wurde die SDW in Bad Honnef gegründet und ist damit eine der ältesten deutschen Umweltschutzorganisationen. Heute sind in den 14 Landesverbänden rund 25.000 aktive Mitglieder organisiert. Das Heranführen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen an den Wald ist ein Schwerpunkt ihrer Arbeit. Besonders erfolgreich sind die Waldjugendspiele, Waldmobile, Waldschulen, Schulwälder, die SDW-Waldpädagogiktagungen und die erfolgreichen waldpädagogischen Projekte SOKO Wald und Die Klimakönner.

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

22.05.2019
Klimaklage in 1. Instanz Zulässigkeit verweigert Europäisches Gericht sieht alle Bürger vom Klimawandel betroffen


21.05.2019
Drittes Kunstfest: "Arte & Vino" CantinaLaSelva unterstützt Unterwasser-Kunstpark gegen Schleppnetz-Fischerei


25 Jahre nachhaltiger Tourismus: ReNatour feiert mit großem Gewinnspiel


Hanni und Nanni werden umschwärmt Die Zwillinge vom Lindenhof retten die Bienen


Das Netzwerk für Nachhaltige Landwirtschaft hat einen neuen Chef: José Joaquín Campos Arce folgt auf André de Freitas


20.05.2019
Verstöße beim Umweltprüfverfahren zum AKW Paks II Schriftliche Stellungnahme an das Aarhus-Komitee in Genf wurde übersandt

Gigabit Region Stuttgart Jeder zehnte Haushalt geht bei Telekom-Deal leer aus!


30 Jahre Öffnung Eiserner Vorhang - 30 Jahre Grünes Band Glückwünsche von vier Umweltminister*innen für die einzigartige Lebenslinie bei Jubiläumsfeier am Dreiländereck Bayern-Sachsen-Tschechien

Demonstranten entern zum Weltbienen-Tag die Hamburger Touristenattraktion Miniatur Wunderland Miniatur Wunderland und die Kreativagentur Honey weisen mit einer gemeinsamen Mini-Protestaktion #bigproblem auf das Bienen- und Insektensterben hin


  neue Partner
 
KLASS-Filter GmbH
Permanent filtern ohne Leistungsabfall