Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Mobilität & Reisen alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Ferienparadies Schwarzwälder Hof, D-77960 Seelbach
Rubrik:Mobilität & Reisen    Datum: 22.12.2021
Astrein: Im Baumhaus Dörfle werden Kinderträume wahr
Auf dem Ferienparadies Schwarzwälder Hof in Seelbach bieten stilechte Schwarzwald-Baumhäuser in geselliger Runde nachhaltige Wohnaussichten für Urlauber.
Familie Schwörer vom Ferienparadies Schwarzwälder Hof setzt schon immer auf hohes Niveau in Sachen Angebotsqualität. Auf hohem Niveau thronen auch die zehn neuen Baumhäuser in luftiger Höhe und laden Gäste zu einem exzellenten Wohnerlebnis ein.

© Ferienparadies Schwarzwälder Hof
© Ferienparadies Schwarzwälder Hof
© Ferienparadies Schwarzwälder Hof
"s`Baumhaus Dörfle" mit seiner wohl bundesweit einzigartigen Erscheinungsform ist ein echter Clou, auf den man sich als Gast ab Ostern 2022 freuen darf. Für manch einen werden damit Kindheitsträume wahr. Auch für den Holzbau-Enthusiasten und Platzinhaber Robert Schwörer erfüllt sich damit ein lang gehegter Traum.

Gesellige Dorf-Runde
Jenseits der Straße gegenüber des Campingareals sprießen die exklusiv und im echten Schwarzwald-Stil ausgeführten Baumhäuser aus heimischer Weißtanne mit 9,90 Meter Firsthöhe in luftige Sphären empor und bilden mit ihrer ringförmigen Anordnung einen ganz eigenen Dorfcharakter. Man könnte sich fast an ein comic-bekanntes kleines gallisches Dorf erinnert fühlen. In dessen Mitte thront mit 12 Metern Höhe ein Versorgungs- und Aussichtsturm mit Aussichtsplattform für den weiten Blick über das Dorf und in die umgebende Tal- und Hügellandschaft. Umgeben wird dieser dörfliche Mittelpunkt von viel Grün, einem Kinderspielplatz und einem kleinen Teich.

Exklusiver Wohnkomfort
In die Häuser gelangt man durch einen vier Meter hohen und im Durchmesser 4,5 Meter starken Sockel in Baumstamm-Optik nach oben. Jedes Einzelne bietet auf 65 Quadratmeter und zwei Etagen Wohlbehagen mit zwei Schlafzimmern, Bad, drei Balkonen sowie Wohnküche mit Sitzecke, Couch, Spülmaschine, Kühlschrank und Kochfeld. Fernseher und Wifi sind ebenfalls vorhanden. In der eben begehbaren Dusche findet sich jeweils im Großbildformat das Leitmotiv des Hauses.

Besonderen Gefallen des Bauherren findet die Beilstruktur der Holzoberflächen, die den Naturcharakter des Bauholzes besonders betont, dass übrigens zu 60 Prozent aus dem eigenen Waldbesitz und im weiteren ausschließlich aus heimischen Schwarzwaldholz stammt. Ebenso wurde auf die Verwendung heimischen Edelholzes bei der Innenausstattung geachtet. Kirschbaum kommt für dekorative Elemente, den geschwungenen Esstisch und Stühle, die Garderobe, Betten und Fensterbänke zum Einsatz sowie Esche für die Wendeltreppe. Bequem erreichbar gibt es unter jedem Baumhaus zwei KFZ-Stellplätze und eine Sitzgruppe mit eigener Terrasse. Ladestation für E-Autos ist im gegenüberliegenden Campingareal vorhanden.

Ökologisch durchdacht
Neben der Verwendung heimischen Holzes rundet das "Dörfle" auch das gesamt-energetische Ökosystem des Ferienparadieses ab. Stromerzeugung und Wärmegewinnung erfolgt über auf dem Dach montierte Photovoltaik-Anlagen, wodurch eine etwa 80-prozentige Energie-Autarkie des gesamten "Dörfles" erreicht wird. Die Heizung wird über Infrarotwärmeplatten realisiert. Eine intelligente Elektro-Ausstattung spart außerdem Strom und Heizkosten. Ebenso trägt der mehrschalige Wandaufbau inklusive der holzfasergedämmten Außenwand zur Wärmeoptimierung und damit zur Stromeinsparung bei. Für die Toilettenspülung wird ausschließlich Regenwasser verwendet, das in einer Zisterne unter dem Versorgungsturm aufgefangen wird. Ökologisch besonders wertvoll auch die Spezialbehandlung der Außenfassade à la Robert Schwörer mit einer sogenannten "Aschelauge", einer Mischung aus Wasser, Soda, Asche und geriebener Baumrinde.

Fest steht: Nachhaltigkeit ist garantiert, auch in den Erinnerungen der Gäste, die hier mit ihren Liebsten zum Erholen und Urlauben anreisen. Und das nicht nur wegen des gemütlichen Dorfcharakters sondern auch wegen der weiteren Annehmlichkeiten der luxuriösen Urlaubsoase mit ihren großzügigen und wohltuenden Wellnessbereichen, den vielseitigen Freizeitangeboten und dem gesamten Ambiente mit imposanten Holzbauten.

Das Dörfle befindet sich derzeit in den letzten Zügen seiner Fertigstellung. Eröffnung ist für Ostern 2022 geplant. Eine Vorbuchung ist ab sofort möglich.

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

17.01.2022
ForestFinance-Kakao erhält Bronzemedaille Qualitätsauszeichnung "Cocoa of Excellence"


Altreifenentsorgung: Kfz-Werkstätten können Vorreiter für Nachhaltigkeit sein Initiative ZARE stellt Kfz-Betrieben Aktionspaket zur Verfügung


14.01.2022
Terminverschiebung: BIOFACH und VIVANESS 2022 finden vom 26. - 29. Juli statt Entscheidung unter Berücksichtigung der Branchenerwartung - Planungssicherheit für Aussteller, Besucher, Medienvertreter und Multiplikatoren


ESG Vorreiterrolle bestätigt O2 / Telefónica erreicht Top-Bewertungen in Nachhaltigkeitsratings von Sustainalytics und EcoVadis


Neues digitales Tool berechnet Klimaauswirkungen von Berufsbekleidung Fristads stellt den Green Calculator vor


11.01.2022
Europäische Zoos wollen männliche Gorillas töten, dabei sind sie akut vom Aussterben bedroht Zu viele Gorillas in Zoos und zu wenige in der Wildnis?


EU-Taxonomie: Über 220.000 gegen grünes Atom- und Gas-Label Bündnis bringt seinen erfolgreichen Appell gegen die Taxonomie-Pläne der EU-Kommission zum Bundeskanzleramt


EU-Taxonomie heizt Konflikte im globalen Süden an. Misereor und Brot für die Welt zur Debatte um die Nachhaltigkeit von Atomkraft und fossiles Erdgas in der EU-Taxonomie

Robert Habecks Eröffnungsbilanz ist ernüchternd Klimaschutz braucht die soziale und ökologische Gestaltung der Transformation

"Der Jesuit Alt verdient jede Unterstützung bei seiner Aktion gegen Lebensmittelverschwendung." Renate Künast zu Ermittlungen wegen Containerns

10.01.2022
Transport und Logistik nachhaltig gestalten

Kriterien die Sie beim Kauf von Aktien berücksichtigen sollten

Veganuary: Challenges fürs neue Jahr Nachhaltig Gewicht reduzieren statt strikte Verzichtsdiäten

08.01.2022
Wie verlässlich sind Bluttests für zu Hause?

Wird Klimaschutz oberstes Völkerrecht? Ein Kommentar von Franz Alt

07.01.2022
Nachhaltige Oberflächenbehandlung Nachhaltigkeit wird auch hier immer wichtiger


Neuer Trend modulare Sofas - ein Überblick


EUROSOLAR lehnt die Aufnahme von Nuklear- und Erdgastätigkeiten in die EU-Taxonomie für nachhaltige Finanzierungen ab Der echte Green Deal braucht schnelle Ausstiegspfade aus Erdgas und Atom.

AbL zum dezentralen Aktionstag "Unser Urteil: klimagerechtigkeit - #Lützerathbleibt!" Keine Höfe mehr der Kohle opfern - Lützerath bleibt!

NABU und BUND: Schneller Windenergieausbau mit System Bau von 1.000 neuen Windrädern gelingt nur mit passenden Artenhilfsprogrammen - Umweltverbände schätzen Gesamtfinanzbedarf auf 15 bis 20 Millionen Euro jährlich