Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Geld & Investment alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  UDI Beratungsgesellschaft mbH, D-90329 Nürnberg
Rubrik:Geld & Investment    Datum: 10.10.2017
Der kleine Unterschied bringt hohe Zinsen!
Beim BörsenTAG kompakt am 14. Oktober in Nürnberg können sich Privatanleger über Geldanagen und Börsenthemen informieren.
Natürlich spielen dabei nachhaltige und sinnvolle Investments eine wichtige Rolle. Man darf auf den UDI-Vortrag mit dem Thema: "Energie - Im Markt der Zukunft erzielen Sie weiterhin Top Zinsen" gespannt sein.

"Der Umgang mit Geld ist den Wenigsten in die Wiege gelegt", so die Erfahrung des UDI-Geschäftsführers Georg Hetz. "Der Trend zu nachhaltigen und ökologisch sinnvollen Investition ist leider auch kein Zeichen für aufgeklärte Anleger. Vielen fehlt immer noch das Wissen um die konkreten Zusammenhänge, wenn es um Geldanlagen geht. Schon deshalb ist der Börsentag wichtiger denn je. Er richtet sich speziell an Privatanleger und bietet komprimiert Fachwissen", so Hetz weiter. Die Besucher können direkt mit den Anbietern ins Gespräch kommen und ein umfangreiches Vortragsprogramm informiert rund um Geldanlage und Börse. Es finden immer drei Vorträge parallel statt, so kann sich jeder Besucher ganz individuell sein Tagesprogramm zusammenstellen.

In der Vortragsreihe der Fachleute greift die Agraringenieurin Elisabeth Arnold von der UDI-Gruppe das Thema auf: "Energie - Im Markt der Zukunft erzielen Sie weiterhin Top Zinsen". Die UDI zählt zu den Pionieren in diesem Sektor und beschäftigt sich bereits seit neunzehn Jahren mit ökologischen und nachhaltigen Geldanlagen. Die Referentin wird in ihrem Vortrag um 11 Uhr den Bogen von den erneuerbaren Energien über grünes Geld allgemein und im Vergleich zum Angebot der Banken, bis hin zu konkreten Geldanlage bei der UDI spannen. "Wenn man bedenkt, dass derzeit jährlich 70 Mrd. Euro für Energie-Importe ausgegeben werden, dann wird schnell klar, wie wichtig der Ausbau der erneuerbaren Energie-Erzeugung ist. Erneuerbare Energien halten die Wertschöpfung in unserem Land", erklärt Elisabeth Arnold. "Wenn man dann hier noch mit einbezieht, dass die erneuerbaren Energien laut Umweltbundesamt bis 2050 die fossilen und atomaren Energieträger in Deutschland überflüssig machen sollen, dann wird einem schnell klar, was das für ein interessanter Markt ist."

Der kleine Unterschied bringt hohe Zinsen.
Elisabeth Arnold weist aber auch auf den Unterschied zwischen einer Geldanlage bei der Bank und bei der UDI hin. Die UDI investiere die Gelder direkt in die Objekte, während Banken das Geld einem Kreditnehmer überließen, der seinerseits dann in Objekte investiere. "Hier ist einfach noch ein 'Zinsnehmer' zwischengeschaltet. Das macht den kleinen Unterschied. Deshalb ist es uns möglich höhere Zinsen zu zahlen. - Natürlich muss man sich auch mit unseren Geldanlagen intensiv beschäftigen, um für sich die richtige Anlageentscheidung zu treffen. Aber - es lohnt sich! Ob Windräder, Solar- und Biogasanlagen oder auch energieeffiziente Immobilien, vorrangiges Ziel unserer Geldanlagen ist: Werte zu schaffen und Werte zu erhalten."

Der Börsentag kompakt liefert Antworten und individuelle Beratung rund um Anlagestrategien. "Wir freuen uns natürlich auf die Besucher an unserem Stand", schließt Elisabeth Arnold.
Der Eintritt zum Börsentag kompakt sowie der Besuch der Vorträge sind kostenfrei. Weitere Infos finden Sie unter: www.udi.de

*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.


Kurzportrait der UDI-Gruppe
1998 gegründet, gehört UDI schon seit vielen Jahren zu Deutschlands Marktführern im Bereich ökologischer Kapitalanlagen. Geschäftsführer Georg Hetz ist ausgebildeter Banker und blickt auf langjährige Erfahrungen in Consulting, Marketing und Vertrieb zurück.

Dem Wissen der 60 Mitarbeiter des UDI-Teams und der Qualität der Beteiligungsangebote vertrauen bereits rund 16.700 Anleger. UDI unterhält keinen teuren Außendienst, sondern betreut die Kunden bundesweit im Direktvertrieb schnell und effektiv. Das bis dato vermittelte Eigenkapital von über 499,7 Mio. Euro ermöglichte zusammen mit dem Fremdkapital den Bau von 382 Windkraftanlagen, 46 Biogasanlagen sowie 80 Solarprojekten und einer grünen Immobilie. Mit dem jährlich erzeugten Ökostrom können schon über 1,7 Millionen Menschen mit umweltfreundlicher Energie versorgt werden. Der Umwelt werden dadurch rechnerisch jedes Jahr rund 1,6 Millionen Tonnen Kohlendioxid erspart.

Seit der Gründung der UDI-Gruppe hat sie sich vom Vertrieb für die Einwerbung von Eigenkapital für Windparks zu einer renommierten Anbieterin für Windkraft-, Solar- und Biogaskraftwerke entwickelt. Von der Projektentwicklung und Konzeption über die Vermittlung von ökologischen Geldanlagen an Privatinvestoren, verfügt die UDI über langjährige Erfahrung und Kompetenz. Auch auf dem Gebiet der Festzinsanlagen ist die Gruppe seit mehreren Jahren erfolgreich tätig. Die ab 2007 bis heute emittierten verzinslichen Vermögensanlagen waren bei den Kunden stets begehrt.


Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

15.12.2017
ZUKUNFTSENERGIE DEUTSCHLAND 4 - Vertriebsende bereits am 21. Dezember 2017. Attraktives Investmentangebot in bestehende Solar- und BHKW-Anlagen


Föttinger (ÖDP): "Sorgearbeit für Kinder honorieren statt Abtreibungen bewerben!" ÖDP positioniert sich gegen Vorschläge zur Änderung des § 219a StGB


14.12.2017
Schimmer-Göresz (ÖDP) "Steigende Waffenexporte sind verantwortungslos!" ÖDP beklagt friedenspolitisches Versagen der letzten Bundesregierung


Kalorienfallen auf dem Weihnachtsmarkt umgehen Die VERBRAUCHER INITIATIVE über energieärmere Alternativen


13.12.2017
Kaufland fördert E-Mobilität mit über 100 Ladestationen Bis Mitte Februar 2018 stehen den Kaufland-Kunden und -Mitarbeitern bundesweit bereits mehr als 40 Stationen zur Verfügung.


12.12.2017
Rinn ist Preisträger für "Deutschlands nachhaltigstes mittelgroßes Unternehmen 2018" Damit wird Rinn für seine konsequent umgesetzte Nachhaltigkeitsstrategie und für seine Vorreiterrolle in der Betonsteinbranche ausgezeichnet.


ÖDP: Rodung des Hambacher Waldes endgültig beenden! "Waldgebiet schützen!"


STADTLANDBIO 2018: Ernährungswende durch kommunale Ernährungspolitik? Kongress STADTLANDBIO, NürnbergConvention Center, 15.-16.02.2017


In der Weihnachtszeit auch an die Umwelt denken Die VERBRAUCHER INITIATIVE mit Tipps für einen nachhaltigeren Advent


  neue Partner