Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Politik & Gesellschaft alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Politik & Gesellschaft    Datum: 03.07.2019
Sommerferien - gut vorbereitet auf die Reise
Tipps, um möglichst entspannt am Zielort anzukommen
Endlich Sommerferien - jetzt kann es den meisten mit dem Start in den Urlaub gar nicht schnell genug gehen. Doch sich unvorbereitet ins Auto oder die Bahn zu setzen umso möglichst schnell das Urlaubsziel zu erreichen, ist in den meisten Fällen nicht angebracht. Die Urlaubsfahrt sollte gut vorbereitet sein, damit Sie sicher und möglichst entspannt am Zielort ankommen.

Vor der Fahrt nicht so viel essen
Für die Fahrt sollten Sie weder mit leerem Magen noch mit Völlegefühl ins Auto oder in die Bahn steigen. Besser ist leichte Kost, die lange Energie spendet. Als Frühstück ist beispielsweise ein Müsli mit Joghurt und Obst ideal oder Vollkornbrötchen mit Käse und Gemüse - reich an Ballaststoffen und trotzdem gut verdaulich.

Optimales Essen und Trinken für die Fahrt
Transportieren Sie ihren Proviant möglichst in Kühlboxen oder Taschen mit Kühlakkus. So bleibt das Essen frisch und schmeckt auch besser. Tipp: Stilles (Leitungs-)Wasser einfrieren, so kühlt es das Essen und das langsam auftauende Wasser ist immer angenehm kühl.

Vor allem auf langen Strecken muss die Konzentrationsfähigkeit stets hoch sein. Wasser trinken hilft. Kinder sollten mindestens einen Liter Wasser trinken, bei Bedarf mehr. Erwachsene mindestens 1,5 bis 2,0 Liter pro Tag. Empfehlenswert sind Wasser oder ungesüßte Kräuter- und Früchtetees. Weniger geeignet sind Energy Drinks oder Limonaden. Sie erhöhen die Aufmerksamkeit nur kurzfristig, anschließend droht ein Leistungsabfall. Wer zu Reiseübelkeit neigt, dem kann Ingwertee oder kaltes Wasser mit Ingwerstückchen Linderung verschaffen. Für die Getränke sollten Sie Plastikflaschen oder bruchsichere Thermoskannen wählen.

Um nicht ausgehungert am Urlaubsort anzukommen, sollten Sie selber etwas Reiseproviant einpacken und sich nicht nur auf die Fast-Food-Menüs an der Raststätte verlassen. Gemüse und Obst sind für die Reise top. Cherrytomaten oder Minigurken sind schon aufgrund ihrer Größe perfekt geeignet als Snack. Die kleinen Tomaten können Sie auch abwechselnd mit kleinen Mozzarella-Kugeln auf Spieße stecken. Bei Obst eignet sich alles, was kleckerfrei und ohne Flecken zu essen ist: Bananen, Äpfel, Birnen etc. Besonders sättigend und lecker sind belegte Vollkornbrote, Nudelsalate ohne Mayonnaise, hartgekochte Eier und Dauerwürste. Auf stark riechende Speisen (Eier, Würste, stark riechende Käse) sollte man aber den Mitreisenden zuliebe in der Bahn verzichten. Tabu sind Lebensmittel, die schnell verderben könnten wie rohe Eier, rohes Fleisch oder ungesäuerte Milchprodukte. Bei sommerlicher Wärme können sich Salmonellen schnell in Speisen vermehren und zu Übelkeit und Durchfall führen. Als Verpackung empfehlen sich bruchsichere Haushalts- und Brotboxen aus Kunststoff.

Die Toilettenpause als Bewegungspause nutzen - das bringt Ruhe ins Auto. In der Bahn auch immer mal wieder aufstehen und laufen.

Und nun - einen guten Start in den Urlaub!

Über die Verbraucherzentrale Bremen
Die Verbraucherzentrale Bremen mit Sitz in Bremen ist ein überparteilicher und anbieterunabhängiger, gemeinnütziger Verein. Seit mehr als 50 Jahren informiert, berät und unterstützt sie Verbraucherinnen und Verbraucher in Fragen des privaten Konsums und vertritt Verbraucherinteressen bei Unternehmen, Politik und Verbänden. Die Verbraucherzentrale hat 18 Mitgliedsverbände und 32 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Vorständin ist Dr. Annabel Oelmann.
Arbeitsschwerpunkte sind Verbraucherrecht, Telekommunikation und Medien, Versicherungen und Finanzdienstleistungen, Energie und Bauen, Lebensmittel und Ernährung sowie Gesundheit und Pflege.


Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

16.07.2019
Recht auf Nahrung von zwei Milliarden Menschen verletzt 26 % der Weltbevölkerung betroffen, darunter 8 % in Europa und Nordamerika


15.07.2019
Startschuss für Achtsamkeitspfade bundesweit 1. SDW-Achtsamkeitspfad in Bonn eröffnet

Offenbarungseid für die Kreislaufpolitik der Bundesregierung Elektroschrott-Sammelquote verbleibt bei kläglichen 45 Prozent und wird EU-Mindestvorgabe für 2019 verfehlen

Tierische Flirtmomente im Wald: Die Rehbrunft startet jetzt Deutsche Wildtier Stiftung: Schon das Quietschen eines Fahrrads kann den Bock jetzt in Wallung bringen

"Das ist kein Zustand, den wir hinnehmen dürfen." Uwe Kekeritz zur Veröffentlichung des Welternährungsberichts der Vereinten Nationen

Trockenheit in Deutschland - Fragen und Antworten Trockenheit vermindert das Pflanzenwachstum und Erträge

Reiseempfehlung für Kurzentschlossene Reiseführer "Unter Bäumen unterwegs - Ein Reiseführer von Rügen bis zum Bodensee" gibt Empfehlungen


CO2-Preis kann sozial gerecht gestaltet werden Gutachten untersuchen mögliche CO2-Preisentwicklungen für die Bereiche Verkehr und Wärme


14.07.2019
Glyphosat Harald Ebner zu den aktuellen Äußerungen von Julia Klöckner zu Glyphosat

  neue Partner