Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Umwelt & Naturschutz alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Umwelt & Naturschutz    Datum: 03.06.2024
Willkürliche Datensammlung - vollständige Kontrolle beim Saatgut
AbL und IG Nachbau lehnen Erntegut-Bescheinigung für Landwirte ab
Nach 25 Jahren harter politischer und rechtlicher Auseinandersetzungen um das bäuerliche Recht auf Nachbau von Saat- und Pflanzgut wäre es eigentlich an der Zeit, dass sich Züchter und Landwirte auf Augenhöhe an eine Lösung der Probleme machen. Stattdessen verschärfen nach Auffassung der IG Nachbau und der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) e. V. der Bundesverband der Deutschen Pflanzenzüchter (BDP) und ihr Inkassounternehmen Saatgut-Treuhandverwaltungs GmbH (STV) den Nachbau-Streit.

Georg Janßen, Geschäftsführer der IG Nachbau, kommentiert:
"Der heutige Vorschlag von BDP und STV mit einer geplanten "Erntegut-Bescheinigung" will alle Landwirte, die Ackerbau betreiben, in eine Datenerfassungsfalle locken. Als Begründung für das Vorgehen von BDP und STV dient ein Urteil des BGH aus dem November 2023, wonach die Erfassungshändler einer Erkundigungspflicht über sortenschutzrechtliche Unbedenklichkeit des Ernteguts unterliegen. Jedoch hat der BGH den Rahmen der Erkundigungspflicht nicht bestimmt, eine Ausforschungs- oder Investigationspflicht ist jedenfalls nicht begründet. Genau diese Ausforschung wollen BDP und die STV aber nun durch die Hintertür einführen.

Vernunft wäre in diesem Streit angesagt, statt umfassenden Kontrolldruck gegenüber den Landwirten kurz vor der anstehenden Ernte auszuüben. Die geplante Datenerfassung der Landwirte soll nicht nur den An- und Nachbau von Ackerfrüchten erfassen. Sie ist vielmehr die Vorstufe für die komplette Kontrolle des milliardenschweren Saatgutgeschäfts durch die Konzerne. Die multinationalen Saatgutkonzerne sind alle Mitglied im BDP. Diese Konzerne erklären mittlerweile offen, dass sie nicht nur den Verkauf von Saatgut in den Griff bekommen wollen. Sie beanspruchen auch über Patente die Rechte zur zukünftigen Nutzung des Wissens, des angeblichen geistigen Eigentums und der Verwendung der neuen Gentechnik-Verfahren. Sie wollen auch das alleinige Recht, neue Sorten zu entwickeln. Warum sollten wir das alles zulassen?

Wir halten weiter dagegen,. Wir empfehlen den Berufskollegen sich nicht voreilig auf die vorgesehen "Ernte-Bescheinigung" von BDP und STV einzulassen. Zugleich fordern wir Deutschen Raiffeisenverband und den Agrarhandel auf, Ihre Mitgliedsunternehmen nicht länger anzuhalten, von den anliefernden Landwirtschaftsbetrieben grundlos Erklärungen mit Vertragsstrafenversprechen abzuverlangen."

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

18.06.2024
Nachwuchsmangel bei Energiewende und Elektromobilität : dagegen haben wir was! 16. Schleswig-Holstein-Solarcup - Anmeldungen zum Jugendwettbewerb noch bis 24. Juni möglich

17.06.2024
Grünes Licht für Nature Restoration Law: Wichtiger Meilenstein für Natur in Europa Enssle: Aufwind für den Green Deal / Cem Özdemir muss mit Bundeswaldgesetz nachziehen

Katrin Eder: "Nature Restoration Law ist Sternstunde für die Biodiversität" EU-Verordnung zur Wiederherstellung der Natur nun endgültig verabschiedet

Nature Restoration Law verabschiedet Lemke begrüßt neues EU-Gesetz zur Wiederherstellung der Natur als Meilenstein für die Natur in Europa

Britta Haßelmann zur Zustimmung der EU-Staaten zum Gesetz zur Wiederherstellung der Natur (Nature Restoration Law)

GreenTech Talents: Neue Karriere-Plattform verbindet nachhaltige Zukunft mit nachhaltiger Karriere


15.06.2024
G7-Staaten geben Klimaverhandlungen nur minimalen Anstoß Keine konkreten Zeitpläne für Ausstieg aus allen fossilen Energien

Frieden in Europa ist möglich Auf dem Weg zur solaren Weltrevolution sollte die EU weiterhin die treibende Kraft sein.

14.06.2024
Adapteo-Großprojekt Gymnasium Mainz-Mombach Für mindestens vier Jahre wird das Interims-Gymnasium in Modulbauweise als Lernort genutzt.


QUADRA energy stellt innovativen Service zur Direktvermarktung von Solarstrom vor Smart Solar Service spart Zeit und bürokratischen Aufwand


Engagement Report 2023: Erste Asset Management setzt sich für die Adressierung von Biodiversitätsrisiken bei Bayer AG ein


CWS Workwear eröffnet Innovation Lab für nachhaltige Textilien Neben der Forschung dient das Innovation Lab künftig auch als Schulungsgebäude.


Nachhaltige Arbeitsplatzkonzepte work different erhält Auszeichnung für ethisches Handeln


Online-Magazin "Verbraucher60plus" VERBRAUCHER INITIATIVE veröffentlicht neue, kostenfreie Ausgabe


13.06.2024
Ein Schritt nach vorn für Schiene und Straße DVF zum Ergebnis des Vermittlungsausschusses

12.06.2024
Gutes Essen für Klima und Gesundheit Zum "Ernährungspolitischen Bericht der Bundesregierung 2024"

Ernährung nach neuen DGE-Empfehlungen für "Planetare Gesundheit"


Unionsländer wollen Glyphosat-Verbot in Wasserschutzgebieten kippen Bioland fordert ambitioniertes "Zukunftsprogramm Pflanzenschutz"

Nachhaltige Hungerbekämpfung geht nur mit selbstbestimmter Teilhabe der Betroffenen UN-Sonderberichterstatter legt Aktionsplan zur Verwirklichung des Rechts auf Nahrung vor

Neues Rechtsgutachten bestätigt: Kommunale Wärmeplanung mit Wasserstoff ist derzeit nicht verantwortbar