Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Mode & Kosmetik alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Mode & Kosmetik    Datum: 20.06.2024
Regenerative Cotton Standard erstmals in Indien pilotiert
Stiftung AbTF wird erstmals außerhalb Afrikas mit einem nachhaltigen Baumwollstandard aktiv
Mit dem Regenerative Cotton Standard (RCS) engagiert sich die Aid by Trade Foundation (AbTF) auch für den nachhaltigen Baumwollanbau in Indien. Mit der Arbeit in diesem wichtigen Baumwollerzeugerland wird die Stiftung erstmals außerhalb Afrikas mit einem nachhaltigen Baumwollstandard aktiv. Ein erstes Pilotprojekt ist mit Kleinbäuer*innen im indischen Bundesstaat Maharashtra gestartet.

AbTF Cotton Conference 2024 Mumbai © Aid by Trade Foundation
Nach der Veröffentlichung des ersten regenerativen Baumwollstandards im Herbst 2023, der explizit das Wissen und die Interessen von Kleinbäuer*innen in den Mittelpunkt stellt, geht der Regenerative Cotton Standard (RCS) in Indien nun in die konkrete Umsetzung. Im Juli startet mit der Aussaat das erste indische RCS-Pilotprojekt. Mit der Ausweitung ihrer Aktivitäten auf Indien, einem der größten Baumwollproduzenten weltweit, unterstreicht die Aid by Trade Foundation (AbTF) ihren Anspruch, nachhaltige Baumwolle für die Nachfrage globaler Textilunternehmen bereitzustellen und eine sozial und ökologisch nachhaltige Produktion in den Anbauländern zu gewährleisten.

"Wir freuen uns jetzt auch in Indien aktiv zu sein und sowohl unser Wissen im nachhaltigen Baumwollanbau als auch unser globales Netzwerk gewinnbringend für die indischen Kleinbäuer*innen einzubringen. Das erste RCS-Pilotprojekt ist das Ergebnis der produktiven Zusammenarbeit vieler Partner, die sich anspruchsvolle und zukunftsweisende Ziele im Bereich des nachhaltigen Baumwollanbaus gesetzt haben", zeigt sich AbTF-Geschäftsführerin Tina Stridde erfreut über die geografische Ausweitung des Engagements der Stiftung.

Der ganzheitliche Ansatz von RCS zahlt sich für Kleinbäuer*innen und Unternehmen gleichermaßen aus. Er unterstützt Baumwollbäuer*innen mit konkreten und innovativen Handlungsansätzen, um resilienter gegenüber den Folgen des Klimawandels zu sein, und bietet Textilunternehmen neben den afrikanischen Provenienzen nun auch regenerative Baumwolle aus einem weiteren, für den Textilsektor wichtigen Anbaugebiet. Zum Start bauen nun erstmals 5.000 Bäuer*innen im Bundesstaat Maharashtra Baumwolle gemäß den Anforderungen des RCS in Indien an.

Für die Implementierung von RCS in Indien arbeitet die Aid by Trade Foundation mit ihrem neuen indischen Partner, der Vijay Cotton & Fibre Co. LLP zusammen. Das indische Familienunternehmen mit Sitz in Mumbai blickt auf mehr als 75 Jahre Erfahrung in der Baumwollbranche zurück und verfügt über große Erfahrung im Anbau und im weltweiten Handel von indischer Baumwolle. "Der Regenerative Cotton Standard unterstützt die Baumwollbäuer*innen in Indien auf einzigartig innovative und wertschätzende Weise dabei, auf klimafreundliche landwirtschaftliche Praktiken zu setzen", sagt der Gesellschafter Vijay Shah. "Der Standard birgt zudem großes Potenzial, die Transparenz innerhalb unserer Lieferkette zu erhöhen, sodass wir die Herkunft unserer Baumwolle zurückverfolgen und ihre Produktion entsprechend ökologisch und ethisch nachprüfbarer Standards sicherstellen können." Die AbTF ermöglicht die Rückverfolgbarkeit der RCS-verifizierten Fasern durch die Integration des bewährten Tracking-Systems Hard Identity Preserved (HIP), um Transparenz in der textilen Kette zu sichern.

Über Indien hinaus wird der Regenerative Cotton Standard auch in Tansania implementiert. Dort laufen aktuell zwei RCS-Pilotprojekte mit langjährigen Partnern der AbTF in Afrika, Alliance Ginneries Ltd. und Biosustain aus Tansania.

Über den Regenerative Cotton Standard (RCS):
Der von der Aid by Trade Foundation (AbTF) entwickelte Regenerative Cotton Standard® (RCS) ist ein freiwilliger Standard für Baumwolle, die von kleinbäuerlichen Betrieben mithilfe regenerativer Anbaumethoden kultiviert wird. Mit dem Regenerative Cotton Standard (RCS) soll die allgemeine Resilienz und Produktivität des kleinbäuerlichen Anbaus verbessert und zugleich ein Mehrwert für landwirtschaftlich genutzte Böden, ländliche Gemeinschaften, Biosphäre und die Lebensqualität von Nutztieren geschaffen werden. Um diese Ziele zu erreichen, bezieht sich der RCS auf das gesamte Produktionssystem und nicht nur auf die Baumwolle selbst. Erfahren Sie mehr unter: regenerativecottonstandard.org.

Lesen Sie hier mehr über den Regenerative Cotton Standard.

Über die Aid by Trade Foundation
Die Aid by Trade Foundation (AbTF) wurde 2005 gegründet und ist heute eine international renommierte und agierende Non-Profit-Organisation für nachhaltige Rohstoffe. Mit ihrer Arbeit leistet sie einen entscheidenden und messbaren Beitrag zur Verbesserung der Lebensbedingungen von Menschen und Tieren sowie zum Schutz der Umwelt. Mit ihren verifizierten Rohstoffen Cotton made in Africa (CmiA), Cotton made in Africa Organic (CmiA Organic), Regenerative Cotton Standard (RCS) und The Good Cashmere Standard (GCS) setzt die Stiftung ihre Ziele in die Tat um. Eine weltweit aktive Allianz aus Textilunternehmen und Marken fragt die verifizierten Rohstoffe nach und bezahlt dafür eine Lizenzgebühr an die Marketinggesellschaft der Stiftung, die ATAKORA Fördergesellschaft GmbH. Dies berechtigt die Partner, ihre Ware mit den Labeln der Standards zu vermarkten. Angesichts der steigenden Herausforderungen an Kleinbäuer*innen und Textilunternehmen sind die Standards von grundlegender Bedeutung für ihre Resilienz und Zukunftsfähigkeit. Die Stiftung arbeitet in enger Kooperation mit Branchenexpert*innen, Tier- sowie Naturschutzspezialist*innen.

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

12.07.2024
TARGOBANK Stiftung startet erste Förderrunde für Biodiversitäts-Projekte Anträge von gemeinnützigen Organisationen möglich bis zum 15. September


Grazer SOLID Solar Energy Systems wird Teil einer einzigartigen globalen Plattform für kostengünstige erneuerbare Wärme Innovatives Heat-as-a-Service-Modell wird saubere Energie für die Industrie und Fernwärme weltweit als One-Stop-Shop anbieten


09.07.2024
Hörbuch-Ratgeber "Diese Schuld ist nicht meine": eine Anleitung zur Selbstbefreiung Wie unbewusste Schuldgefühle unser Leben prägen und wie wir uns von ihnen befreien


Bewegung gegen Achtlosigkeit Was Müll tatsächlich zum Mainstream macht


Bio-Importeure stehen vor Herausforderungen AöL fordert angemessene Übergangszeit zum neuen Import-Regime

08.07.2024
Fürs Klima, gegen die Wohnungsnot: Wie die EU eine freiwillige Reduzierung der Wohnfläche fördern kann


Pilotprojekt "Mehrweg Modell Stadt": Ergebnisse aus dem Praxistest Verbraucherinnen und Verbraucher nutzen Mehrwegangebote, wenn sie einfach sind

Bundestag verabschiedet Agrarpaket BÖLW begrüßt geplante Einführung neuer Öko-Regelungen

Jetzt Chance nutzen und Umbau der ganzjährigen Anbindehaltung anpacken! Mit verlässlichen Rahmenbedingungen wie Planungssicherheit und wirtschaftlich langfristige Perspektiven flankieren

06.07.2024
Der ultimative Leitfaden zum Kauf des Hizen Kräuter Vaporizers

Aktivismus trifft Landwirtschaft: Das war Hof mit Zukunft 2023

05.07.2024
Eine Unterstützung für BalkonSolar zählt Jetzt Petition unterschreiben!

Änderung des Agrarorganisationen-und-Lieferketten-Gesetzes (AgrarOLkG): Kleiner Fortschritt in Sachen Machtmissbrauch von Unternehmen, aber Problematik niedriger Erzeugerpreise nicht adressiert

Einigung auf Haushalt ist noch kein zukunftsfähiger Durchbruch Bürgerinnen und Bürger sowie die Industrie brauchen mehrjährige Planungssicherheit beim Übergang zur Klimaneutralität.

"Mainau Declaration 2024 on Nuclear Weapons" 30 Nobel Laureates Sign Appeal Against Nuclear War


Cotonea Update Berlin Fashion Week Kooperation mit Rebekka Ruétz


Nachhaltig Feiern & Schenken VERBRAUCHER INITIATIVE mit neuem Themenheft


04.07.2024
Neue Geschäftsführung beim Bündnis für eine enkeltaugliche Landwirtschaft e.V. Anja Voß, Spezialistin für Nachhaltigkeit und Marketing

Katrin Eder: "Novellierung des Tierschutzgesetzes ist ein wichtiger Schritt hin zu mehr Tierwohl" Rheinland-pfälzische Umweltministerin bezeichnet den Gesetzentwurf von Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir zum Tierschutzgesetz als wichtigen Schritt zur Vermeidung von Tierleid

Mehr Freiräume für die Förderung staatlicher Innovationen Anna Christmann Zur Übergabe der Empfehlungen der Gründungskommission zum Auf- und Ausbau der Deutschen Agentur für Transfer und Innovation (DATI) an das Bundesministerium für Bildung und Forschung