Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Essen & Trinken    Datum: 20.06.2024
Schüler:innen entdecken die "Zutaten für eine nachhaltige Ernährung"
Gemeinsames Bildungsprojekt von Naturland und überkochen
Kinder und Jugendliche über Bio-Lebensmittel informieren und zu einem nachhaltigen Lebensstil inspirieren: Das ist das Ziel des gemeinsamen Schulprojekts "Zutaten für eine nachhaltige Ernährung" von Naturland und überkochen e.V. Die Testphase ist Anfang Juni an einem Gymnasium in München gestartet. Später soll das Projekt bundesweit ausgerollt werden.

© überkochen e.V./Julia Richter
"Es ist entscheidend, dass junge Menschen verstehen, wie ihre Ernährungsgewohnheiten mit der Umwelt und dem Klima verbunden sind. Durch unser Projekt zeigen wir Schüler:innen, welche sozialen und ökologischen Aspekte bei der Lebensmittelproduktion eine Rolle spielen," sagt Hannah Nieswand, Projektkoordinatorin bei überkochen e. V.

"Kinder und Jugendliche sind die Konsumenten von morgen. Daher ist es wichtig, ihnen so früh wie möglich ein tiefes Verständnis für die Zusammenhänge zwischen ihren Ernährungsgewohnheiten, der Lebensmittelproduktion und deren Einfluss auf die Umwelt zu vermitteln", ergänzt Steffen Reese, Geschäftsführer des Bio-Verbands Naturland.

Peer-to-peer-Ansatz für eigenständiges Lernen
Gegliedert ist das Bildungsprojekt in sechs praxisorientierte Module, die neben dem Wissen über nachhaltige Lebensmittel auch soziale Kompetenzen fördern. Die Pilotphase findet im Juni und Juli 2024 am Städtischen Adolf-Weber-Gymnasium in München statt, wo die Module im Praxis-Seminar "Kulinarik" der Jahrgangsstufe 11 und in einer 5. Klasse erprobt und evaluiert werden. Nach einer erfolgreichen Pilotphase ist es das Ziel, das Konzept bundesweit zu etablieren.

In der Pilotphase geht es zunächst darum, von den Schüler:innen der 11. Klasse zu erfahren, welche Materialien und Hilfestellungen sie benötigen, um die Module eigenständig umsetzen zu können. Das Augenmerk bei der 5. Klasse liegt darauf, herauszufinden, ob die Inhalte und die Methoden geeignet sind, das Thema ansprechend und spannend zu vermitteln. "Die Idee, dass ältere Schüler:innen eigenständig Module umsetzen können und dabei lernen, wie sie ihr Wissen effektiv weitergeben, bietet einen absoluten Mehrwert, wenn es darum geht, Selbstwirksamkeit zu erfahren," erklärt Claudia Schaffarczyk, Lehrerin der beiden Klassen.

Bio für eine zukunftsfähige Landwirtschaft und Ernährung
Die Landwirtschaft in Deutschland trägt mit acht Prozent zu den Treibhausgas-Emissionen bei und ist sowohl vom Klimawandel betroffen als auch mitverantwortlich für den Rückgang der Artenvielfalt und die Verschlechterung der Böden. Das Projekt setzt genau hier an: Es zeigt Schüler:innen auf, dass der Öko-Landbau als nachhaltigste Form der Landwirtschaft Lösungen für diese Herausforderungen bietet.

Über die Projektpartner
Das Projekt wird durch die Förderung von Naturland - Verband für ökologische Landwirtschaft e.V. ermöglicht und von überkochen e.V. umgesetzt. Die Zusammenarbeit bietet wertvolle Einblicke und Austauschmöglichkeiten zu Themen der ökologischen Ernährung und Landwirtschaft. Zudem stellt die Seidlhof-Stiftung, ein Naturland-Mitgliedsbetrieb in Gräfelfing, Lebensmittel bereit und dient als außerschulischer Lernort, an dem die Schüler:innen die Vielfalt und Kreisläufe der ökologischen Landwirtschaft direkt erleben können.

Naturland wurde vor über 40 Jahren von zehn Pionieren gegründet und ist heute der größte internationale Öko-Verband. Knapp 120.000 Bäuerinnen und Bauern in 60 Ländern der Erde zeigen, dass ein ökologisches, soziales und faires Wirtschaften ein Erfolgsprojekt ist. Allein in Deutschland und Österreich gehören rund 7.000 Bio-Betriebe dieser Gemeinschaft an. Weltweit ist die Mehrzahl der Naturland-Bauern in kleinbäuerlichen Kooperativen und Erzeugergemeinschaften organisiert.

überkochen e.V. fördert seit 2018 Bildung für nachhaltige Ernährung (BNE) an Schulen durch die Entwicklung und Durchführung von Workshopkonzepten. Mit der eigens entwickelten mobilen Küche und verschiedenen Lernmaterialien kann so in jedem Klassenzimmer eine aktivierende Lernumgebung geschaffen werden. www.ueberkochen.org.

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

12.07.2024
TARGOBANK Stiftung startet erste Förderrunde für Biodiversitäts-Projekte Anträge von gemeinnützigen Organisationen möglich bis zum 15. September


Grazer SOLID Solar Energy Systems wird Teil einer einzigartigen globalen Plattform für kostengünstige erneuerbare Wärme Innovatives Heat-as-a-Service-Modell wird saubere Energie für die Industrie und Fernwärme weltweit als One-Stop-Shop anbieten


09.07.2024
Hörbuch-Ratgeber "Diese Schuld ist nicht meine": eine Anleitung zur Selbstbefreiung Wie unbewusste Schuldgefühle unser Leben prägen und wie wir uns von ihnen befreien


Bewegung gegen Achtlosigkeit Was Müll tatsächlich zum Mainstream macht


Bio-Importeure stehen vor Herausforderungen AöL fordert angemessene Übergangszeit zum neuen Import-Regime

08.07.2024
Fürs Klima, gegen die Wohnungsnot: Wie die EU eine freiwillige Reduzierung der Wohnfläche fördern kann


Pilotprojekt "Mehrweg Modell Stadt": Ergebnisse aus dem Praxistest Verbraucherinnen und Verbraucher nutzen Mehrwegangebote, wenn sie einfach sind

Bundestag verabschiedet Agrarpaket BÖLW begrüßt geplante Einführung neuer Öko-Regelungen

Jetzt Chance nutzen und Umbau der ganzjährigen Anbindehaltung anpacken! Mit verlässlichen Rahmenbedingungen wie Planungssicherheit und wirtschaftlich langfristige Perspektiven flankieren

06.07.2024
Der ultimative Leitfaden zum Kauf des Hizen Kräuter Vaporizers

Aktivismus trifft Landwirtschaft: Das war Hof mit Zukunft 2023

05.07.2024
Eine Unterstützung für BalkonSolar zählt Jetzt Petition unterschreiben!

Änderung des Agrarorganisationen-und-Lieferketten-Gesetzes (AgrarOLkG): Kleiner Fortschritt in Sachen Machtmissbrauch von Unternehmen, aber Problematik niedriger Erzeugerpreise nicht adressiert

Einigung auf Haushalt ist noch kein zukunftsfähiger Durchbruch Bürgerinnen und Bürger sowie die Industrie brauchen mehrjährige Planungssicherheit beim Übergang zur Klimaneutralität.

"Mainau Declaration 2024 on Nuclear Weapons" 30 Nobel Laureates Sign Appeal Against Nuclear War


Cotonea Update Berlin Fashion Week Kooperation mit Rebekka Ruétz


Nachhaltig Feiern & Schenken VERBRAUCHER INITIATIVE mit neuem Themenheft


04.07.2024
Neue Geschäftsführung beim Bündnis für eine enkeltaugliche Landwirtschaft e.V. Anja Voß, Spezialistin für Nachhaltigkeit und Marketing

Katrin Eder: "Novellierung des Tierschutzgesetzes ist ein wichtiger Schritt hin zu mehr Tierwohl" Rheinland-pfälzische Umweltministerin bezeichnet den Gesetzentwurf von Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir zum Tierschutzgesetz als wichtigen Schritt zur Vermeidung von Tierleid

Mehr Freiräume für die Förderung staatlicher Innovationen Anna Christmann Zur Übergabe der Empfehlungen der Gründungskommission zum Auf- und Ausbau der Deutschen Agentur für Transfer und Innovation (DATI) an das Bundesministerium für Bildung und Forschung