Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Haus & Garten alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  DIALOK, D-65760 Eschborn
Rubrik:Haus & Garten    Datum: 05.02.2024
Krisensicher unter einem Dach
Gefahrenabwehrzentrum im temporären Adapteo-Modulbau
Gefahrenabwehrzentren bündeln die Kräfte des Katastrophenschutzes in einer Region. Vereint werden verschiedene Einrichtungen wie beispielsweise die Feuerwehren und die Notrettungsdienste. Dadurch können sie schnell und koordiniert auf Krisen reagieren, um Menschenleben zu retten. In Neumünster in Schleswig-Holstein wurde nach einer schnellen Lösung gesucht, um für die Feuer- und Rettungswache wieder mehr Raum zu schaffen.

Das Gefahrenabwehrzentrum in Neumünster ist ein Vorzeige-Projekt für Rettungs- und Schutzeinrichtungen.
© Adapteo
Adapteo-Module stehen für eine umweltbewusste Kreislaufwirtschaft bei Interimslösungen.
© Adapteo
Zuletzt wurde es eng auf dem Gelände in Neumünster, besonders dann, wenn sich alle Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache gleichzeitig dort aufhielten. Parallel stiegen die Einsatzzahlen im Rettungsdienst. Neue Kapazitäten mussten geschaffen werden - es ging um die Sicherheit der Menschen in der Region. Adapteo ist Spezialist für flexible Modulbauten und bietet in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens Interimslösungen, die Bauherren und kommunale Entscheider entlasten. Die Wache hat im modularen Gebäude eine neue Heimat gefunden, wenn auch nur übergangsweise.

Funktional und flexibel
48 Container bieten auf rund 700 Quadratmetern Platz. Der gesamte Rettungsdienst ist seit April 2023 wieder im Gefahrenabwehrzentrum untergebracht. Die EDV und die Warnanlage des bestehenden Gebäudes wurden mit der Containeranlage verbunden. Bis 2028/2029 ist die Nutzung geplant, dann soll eine neue Rettungswache bereitstehen.

"Der Modulbau ist absolut funktional und erfüllt die Anforderungen einer Rettungswache sowie eines Verwaltungsgebäudes in unserem Gefahrenabwehrzentrum", so das Fazit von Carsten Voß, Abteilungsleiter des Rettungsdienstes. "Wir sind froh, unser Team nach Corona wieder im Gefahrenabwehrzentrum vereinen zu können und fühlen uns hier wohl."

Schnelle Umsetzung für schnelle Retter
Trotz der Verzögerung bei der Fertigstellung war das Interimsgebäude innerhalb von fünf Monaten aufgebaut. "Wir konnten dann sofort mit dem Team umziehen. In der Wache ist Platz für moderne Büros, sanitäre Anlagen und vier Ruhe- und Schlafräume für die Besatzung eines Noteinsatzfahrzeugs sowie eines Rettungstransportwagens", beschreibt Wachführer Rettungsdienst Robert Wenzel die Räumlichkeiten. "Kleine Mängel", so der Wachführer, "erkennt man erst im Live-Betrieb. Das Adapteo-Team ist schnell auf unsere Wünsche eingegangen und hat Schwachstellen umgehend behoben."

Rolemodel für andere Regionen
Die Interims-Wache in Neumünster ist ein Vorzeige-Projekt für Rettungs- und Schutzeinrichtungen. "Immer wieder besuchen uns Verantwortliche für Rettungswachen aus anderen Regionen, um sich einen Eindruck von unserem Gebäude zu verschaffen. Die Reaktionen sind sehr positiv", berichtet Carsten Voß. Viele Verantwortliche können sich vorstellen, für ihre jeweilige Raumsituation ebenfalls Lösungen mit dem Modulbau zu finden.

Über uns: Adapteo ist einer der führenden Anbieter für modulare Gebäude in Nordeuropa. Das Produktportfolio besteht aus flexiblen Modulbauten für alle Bereiche des öffentlichen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens. Unsere Lösungen werden gebraucht für den kurz-, mittel- und langfristigen Einsatz.

Bauträger und Architekten setzen die Module hauptsächlich für Schulen, Kindertagesstätten, Bürogebäude, Messebau und Fachkräfte-Wohnanlagen großer Bauprojekte ein. Vom Bildungszentrum über das Start-Up-Unternehmen bis hin zum Messepavillon bietet Adapteo den Nutzern Wohlfühlatmosphäre. Wir entwickeln, errichten, vermieten und verkaufen die modularen Gebäude. Das Geschäftsmodell basiert auf dem Prinzip einer umweltbewussten Kreislaufwirtschaft: Die Module werden nach Ende der Nutzungszeit komplett abgebaut und an einem anderen Ort wieder errichtet und weiterverwendet.

Adapteo verfügt über ein Gebäudeportfolio von rund 1,4 Millionen Quadratmetern und ist in Schweden, Finnland, Norwegen, Dänemark, Estland, Deutschland, Belgien, den Niederlanden und Litauen tätig. Das Unternehmen ist an vier Standorten in Deutschland präsent, der Hauptsitz ist in Neu-Isenburg.

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

19.02.2024
Raritätenfund in der Schwäbischen Alb: Extrem seltene Fledermaus im Weißensteiner Wald nachgewiesen


KWKG- und Offshore-Umlage für Wärmepumpen erstatten lassen Der Antrag muss dem Netzbetreiber bis zum 28. Februar vorliegen.

Deutsche Umwelthilfe unterstützt Klage von Berliner Mieter gegen absurdes Verbot von Balkonkraftwerk: Bundesregierung bremst rechtssichere, unbürokratische Anbringung weiter aus


Studie enthüllt Menschenrechtsverletzungen in Palmöl-Lieferketten - mehr als 20 Unternehmen in Deutschland betroffen Romero Initiative (CIR) fordert Einhaltung der Sorgfaltspflichten gemäß Lieferkettengesetz


Kriminalisierung von Klimaaktivist*innen in Uganda sofort stoppen Erklärung zu Repressionen gegen Klimaaktivist*innen in Uganda von Kathrin Henneberger

Anteil von Getränken in Mehrwegverpackungen leicht gesunken

Gemeinsam für 1,5 °C! MHP neuer Partner von right°


Eine echte Erfolgsgeschichte: Blockchain-Technologie für transparenten Wasserhandel Mit dem ganzheitlichen Co-design-Ansatz von Fujitsu wurde jedoch nicht nur diese Initiative erfolgreich umgesetzt.


16.02.2024
Besserer Schutz für den Balkanluchs Gemeinsame Presseinformation von EuroNatur, MES, PPNEA, ERA und KORA


KENFO: Neue Recherche zeigt fossile Investitionen des deutschen Atomfonds Alle gefundenen Öl und Gasunternehmen wollen ihre fossilen Geschäfte ausbauen und gefährden damit die Pariser Klimaziele


SDW für Vielfalt und Demokratie Gemeinsames Engagement als Krisenbewältigung

Demokratieförderung ist eine Daueraufgabe Sozialverband VdK fordert Planungssicherheit für Initiativen, die sich für politische Bildung engagieren // Verena Bentele: "In Zeiten wie diesen ist Demokratieförderung besonders wichtig"

NaturFreunde fordern Abschaffung aller Atomwaffen in Europa Uwe Hiksch: "Die Mär vom atomaren Schutzschirm war schon immer falsch"

BIOFACH und VIVANESS 2024: kollaborativ und zukunftsorientiert Rund 35.000 Fachbesucher erreichte das Messe-Duo 2024. Im Fokus standen Dialog, Interaktion und Kooperation.


Flüssiger Wasserstoff - der Motor unserer Zukunft Möglichkeiten, Risiken und Chancen für die künftige Anwendung


Change Maker gesucht: MBA Zukunftstrends und Nachhaltiges Management Starte 2024 Dein persönliches Zukunftsprogramm: Studienbeginn am 13. März


15.02.2024
Kröten, Frösche und Molche gehen jetzt in ganz Deutschland auf Partnersuche Wer sich an Geschwindigkeitsbegrenzungen hält und bremsbereit fährt, kann sie schützen

Sternekoch Nelson Müller motiviert beim Schulwettbewerb "Echt kuh-l!" Bundesweiter Schulwettbewerb zur ökologischen Landwirtschaft

Gesund und lecker kochen und dabei die Umwelt schonen Gemeinsam für eine gesunde und nachhaltige Ernährung in Kita und Schule - auf der BIOFACH präsentieren Initiativen, wie Einrichtungen die Ernährungswende unterstützen können

Transformation zur Nachhaltigkeit sozial ausgewogen gestalten SVRV-Kurzgutachten Soziale Ungleichheit