Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Mobilität & Reisen alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Mobilität & Reisen    Datum: 19.03.2024
Mit der Fähre nach Norwegen: naturnah und umweltschonend in die Wildnis
Norwegen ist das ultimative Reiseziel für alle Naturliebhaber. Gemütliche Küstenstädte sind von Wald und Wasser umgeben und himmelhohe Klippen ragen über wunderschönen Fjorden. Hier lässt es sich nicht nur ausgezeichnet wandern. Auch Kajak- und Radtouren sind bei Reisenden in Norwegen überaus beliebt, denn die Landschaft ist einfach wunderschön. Je mehr Zeit man hier im Freien verbringt, desto schöner wird der Urlaub. Spätestens hier, zwischen majestätischen Wasserfällen und unangetasteter Natur wird klar, wir müssen uns für Nachhaltigkeit und Klimaschutz einsetzen. Das lässt sich bei einer Reise nach Norwegen tatsächlich leichter umsetzen, als wenn man mit dem Flugzeug halb um die Welt nach Thailand reist. Per Fähre Norwegen zu entdecken ist da eine grandiose Alternative. Von unterschiedlichen Häfen aus lässt sich Norwegen mit drei verschiedenen Fährgesellschaften ganz einfach erreichen. Dass dabei nicht nur weniger Emissionen als beim Fliegen ausgestoßen werden, sondern auch das eigene Auto mitgenommen werden kann, ist ein entscheidender Vorteil. Wir erklären, warum der Unterschied größer ist, als man denkt, und welche anderen Gründe für eine Reise nach Norwegen sprechen.

Alternatives Reisen


© ArvidO, pixabay.com
Kaum etwas symbolisiert die Klimakatastrophe besser als das Brummen von Flugzeugmotoren, die hoch über unseren Köpfen Passagiere und Güter transportieren. Manchmal lässt sich eine Flugreise kaum vermeiden und viele Fluggesellschaften bieten schon seit Jahren die Option, mit wenigen Cents für einen CO2-Ausgleich zu sorgen. Ob das schlussendlich eine gute Lösung ist, wird sich zeigen. Wer das Fliegen dennoch vermeiden möchte, kann im lokalen Umfeld Urlaub machen oder mit dem Zug durch Europa gleiten. Die Möglichkeiten sind wirklich endlos. Auch mit dem Auto lassen sich so manche Reisen gut bewältigen und mit modernen Modellen, die als Hybride oder mit anderen umweltschonenden Technologien operieren, lässt sich auch so Rücksicht auf die Natur nehmen.

Mit der Natur im Einklang


Ein Urlaub in Norwegen lässt sich so klimaneutral wie möglich gestalten, ohne dabei auf eine atemberaubende Zeit zu verzichten. Die moderne Fähre stößt pro Passagier nämlich nur etwa fünf Prozent der Emissionen aus, die pro Gast bei einer Flugreise zu erwarten sind. Selbst ein Passagier, der sein Auto mit an Bord nimmt, produziert weniger als die Hälfte des CO2 einer entsprechenden Flugreise. Dazu kommt, dass Gäste selten allein mit dem Auto reisen. Die vierköpfige Familie samt Hund muss sich also keine Gedanken machen, wenn sie ihr Wohnmobil mit an Bord nimmt. Emissionen sparen sie dennoch, selbst wenn sie in Norwegen mit dem Fahrzeug weiterreisen. Tatsächlich sind diese Zahlen den Fährgesellschaften nicht genug. Sie arbeiten weiter daran, die Fährfahrt noch grüner zu gestalten und hybridfähige Fähren zu entwickeln.

Die Überfahrt als Höhepunkt


Als ideale Alternative zum Fliegen bietet die Fährfahrt aber nicht nur klimaschonende Vorteile. Die Reise selbst wird zum absoluten Höhepunkt, sobald die Passagiere die wunderschöne Landschaft Norwegens erspähen. Zwar gibt es an Bord diverse Möglichkeiten, sich zu entspannen oder unterhalten zu lassen, doch die wahre Show findet an Deck statt. Schroffe Gebirgsketten, das Tiefgrün der Nadelbäume und die bunten Fassaden der Häuser in den Hafenstädten sind einfach wahnsinnig schön anzusehen. Im Sommer sind die Tage lang und es ist nahezu rund um die Uhr hell. Aber auch im Winter ist Norwegen ein echter Traum. Es gibt so viel zu entdecken! Wer mit der Fähre nach Norwegen fährt, darf sich auf einen klimaschonenden Urlaub freuen, der für den Rest des Lebens in Erinnerung bleibt.

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

19.04.2024
"Das Beste an meinem Beruf ist, Menschen zu helfen und passgenaue, individuelle Lösungen für sie zu finden!" Interview mit Jacqueline Neubrand zum Karriereweg Orthopädietechnik anlässlich des "Girls' Day & Boys' Day" am 25. April


Nachhaltig, zusammen, laut: Messe München wird 700. BNW-Mitglied


Tag der Erde: Planet vs. Plastic VERBRAUCHER INITIATIVE gibt Tipps zur Vermeidung von Mikroplastik


15.04.2024
EU-Wahl: Das unterscheidet die Parteien beim Klima- und Naturschutz Auswertung des Abstimmungsverhaltens deutscher Parteien zeigt große Unterschiede

Nur Mut - Wie das "Wir" uns besser macht Josef Göppel-Symposium


Expertenrat für Klimafragen: Bundesregierung muss liefern Prüfbericht zu den Emissionsdaten 2023 veröffentlicht


Einigung zum neuen Klimaschutzgesetz: Schlag gegen den Klimaschutz BUND-Vorsitzender zum vom BUND erstrittenen Klimaschutz-Urteil gegen die Bundesregierung

Ampel-Koalition darf sich nicht aus klimapolitischer Verantwortung stehlen Germanwatch enttäuscht von Einigung beim Klimaschutzgesetz


Einigung zum Klimaschutzgesetz und Solarpaket durch stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Regierungsfraktionen

FH Münster startet Master Nachhaltige Transformationsgestaltung Regelmäßige Online-Infoveranstaltungen für alle Studieninteressierten - das nächste Mal am 25. April


Beim Putzen auf die Umwelt achten Die VERBRAUCHER INITIATIVE mit Tipps zum Frühjahrsputz

14.04.2024
7 Wege, wie uns Digitalisierung gegen den Klimawandel hilft


Umweltfreundliche Ideen für verspätete Geburtstagswünsche


Was tun gegen stille Entzündungen im Körper?


13.04.2024
In Straßburg nur ein Scheinsieg für den Klimaschutz? Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte setzt jetzt neuen Maßstab für mehr Klimaschutz

NICAMA meets Voelkel: Eine Haferdrink-Seife als vegane Alternative zur Schafmilchseife entsteht


12.04.2024
Veränderungen in Unternehmen integrieren

Erfolg: Gemeinwohl statt Ausverkauf! AbL begrüßt dauerhafte Verpachtung der BVVG-Flächen nach Gemeinwohlkriterien

Nama stellen klare Forderungen - Angst um Überreste der Völkermord-Opfer Deutsche Investitionen in grünen Wasserstoff in Namibia


Jetzt die Weichen für ein rechtskonformes und effizientes ESG-Reporting stellen Drei Säulen wichtig: Strategie - Datenbeschaffung - IT-Infrastruktur