Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Mode & Kosmetik alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Die Verbraucher Initiative e.V., D-13088 Berlin
Rubrik:Mode & Kosmetik    Datum: 11.12.2019
Echte Naturkosmetik verschenken
Die VERBRAUCHER INITIATIVE gibt Tipps zur Auswahl
Berlin, 11. Dezember 2019. Kosmetik-Produkte sind beliebte Weihnachts-geschenke. Wer dabei auf Naturkosmetik setzt, liegt voll im Trend. Cremes und Co. mit natürlichen Inhaltsstoffen, die idealerweise aus ökologischem Anbau stammen, sind derzeit sehr gefragt. Die VERBRAUCHER INITIATIVE rät, sich beim Kauf an verlässlichen Siegeln zu orientieren.

Bisher gibt es keine einheitlichen rechtlichen Regelungen für Naturkosmetik. Daher sind Labels eine große Hilfe bei der Auswahl und tragen dazu bei, echte Naturkosmetik von anderen Produkten zu unterscheiden. Sie ist beispielsweise an den Siegeln BDIH/COSMOS, NATRUE, ECOCERT, Demeter, CSE Certified Sustainable Economics, ICADA Natural oder neuform Qualität zu erkennen.

Stammen bei Naturkosmetik-Produkten mindestens 95 Prozent der eingesetzten Naturstoffe aus kontrolliert ökologischem Anbau, wird sie als Biokosmetik bezeichnet. Die Inhaltsstoffe sind in der Zutatenliste meistens entsprechend gekennzeichnet. Auf Biokosmetik weisen zudem Siegel wie BDIH/COSMOS Organic, NATRUE Biokosmetik, ECOCERT Biokosmetik oder Demeter hin.

Naturkosmetika sind nicht automatisch vegan. Sie kommen zwar ohne Inhaltsstoffe von toten Wirbeltieren aus, jedoch dürfen Rohstoffe von lebenden Tieren, von abgetöteten Cochenille-Läusen sowie Seidenraupen eingesetzt werden. Aber es gibt Naturkosmetik-Produkte, die ganz auf tierische Inhaltsstoffe verzichten. Sie können das Europäische V-Label mit dem Zusatz "vegan", das Vegan-Label ("Veganblume") oder das Zeichen "vegan neuform Qualität" tragen.

Glaubwürdige Fair-Handels-Zeichen wie das bekannte Fairtrade-Label, das Zeichen "Fair for Life" oder das Siegel "WFTO" der World Fair Trade Organization weisen auf Naturkosmetik mit fair gehandelten Zutaten hin. Wie hoch ihr Anteil im Produkt sein muss, ist in den Kriterien der Siegel unterschiedlich geregelt.

Mehr dazu, was sich hinter Begriffen wie Naturkosmetik und naturnaher Kosmetik verbirgt und wofür die einzelnen Siegel stehen, verrät das Themenheft "Natur- und Biokosmetik" der VERBRAUCHER INITIATIVE. Die 16-seitige Broschüre mit Tipps zum Einkauf kann für 2,00 Euro (zzgl. Versand) unter www.verbraucher.com bestellt oder heruntergeladen werden.


Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

18.02.2020
Moderne Arbeit bedeutet, nachhaltig zu arbeiten! Sustainability as a Service: Aluxo und bb-net starten Nachhaltigkeitsinitiative


17.02.2020
Der BUND Naturschutz nimmt mit großer Betroffenheit Abschied von Karl Ludwig Schweisfurth Trauer um den Pionier des Ökolandbaus Karl Ludwig Schweisfurth


Vorfrühling im Hochwinter: die ersten Amphibien gehen bereits auf Wanderschaft Die ersten Frösche und Kröten unterwegs zu ihren Laichplätzen


BIOFACH-Bilanz Bio-Branche als Impulsgeber für den Umbau von Ernährung und Landwirtschaft


Widerstand der Wissenschaftsgemeinde gegen Ver-Dammung der Vjosa in Albanien 776 Wissenschaftler verlangen in einer Petition ein Ende der Staudammprojekte an der Vjosa in Albanien


EU-Kommission im Kreuzfeuer der Pestizid-Lobby Pestizidkonzerne und die USA üben massiv Druck auf die EU-Kommission aus und untergraben europäische Ziele für eine umwelt- und sozialgerechte Landwirtschaft


Keine Giftimporte in die EU Harald Ebner, Sprecher für Gentechnik- und Bioökonomiepolitik zu den Plänen der EU-Kommission

16.02.2020
UNO-Konferenz zum Schutz von Wildtieren startet in Indien Forderung nach Aufwertung der Zivilgesellschaft im internationalen Entscheidungsprozess, um verheerende Artenverluste abzuwenden

15.02.2020
BIOFACH und VIVANESS 2020 Globaler Branchentreff begeistert über 47.000 Fachbesucher


  neue Partner