Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Haus & Garten alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Haus & Garten    Datum: 13.05.2020
Frühlingstrends bei Blumensträußen
Natürlichkeit und Regionalität rücken in den Fokus
Nicht nur bei Blumen und Pflanzen, sondern nahezu in allen Branchen liegt in Nachhaltigkeit einer der größten wie auch positiv zu bewertenden Trends in diesem Jahr. Dies gilt somit natürlich auch für Dekorationstrends und Blumensträuße. Wert wird hierbei zum Beispiel immer mehr auf die Natürlichkeit und den Bezug zur Natur gelegt. Auch die Regionalität spielt eine zunehmend größere und wachsende Rolle. Dies ist vor allen hinsichtlich unnötiger Lieferwege für IMporte zu betrachten. Vielleicht entwickelt sich dieser Trend sogar noch weiter und bezieht Fahrrad-Lieferservices zukünftig mit ein, wenn es um Blumen liefern in Ballungsgebieten geht, wie es schon der eine oder andere Essenslieferservice anbietet. Ebenfalls gibt es eine Vielzahl schöner Blumen, die nicht nach 5 Tagen weggeworfen werden müssen, sondern auch getrocknet gut aussehen. Welche Farben dieses Jahr angesagt sind, welche Blumen besonders im Trend liegen und welche Möglichkeiten der Kombination es gibt, erfahrt ihr in den nachstehenden Zeilen. Viel Spaß damit.

Welche Farben sind diesen Frühling angesagt
© DeltaWorks, pixabay.com
Dieses Jahr wird sich dezent gestalten. Das bedeutet konkret, dass leichte und teilweise sogar verhaltende Farben und Nuancen total angesagt und trendy sind. Diese Entwicklung geht Hand in Hand mit der Modebranche, die ebenfalls auf dezente und zurückhaltende Farben für 2020 setzt. Es wird auch viel Pastell verwendet. Gelb ist hier mit Abstand der Vorreiter auf Platz 1. Im Kontrast dazu stehen hingegen kräftige Naturtöne wie Grün und Braun, welche mittels Gräsern, Blättern, Ästen und Stämmen toll in Szene gesetzt werden können. Dies sollte man auch beim Blumen schicken nicht vergessen und somit eine Überraschung versenden, die voll im Trend liegt.

Welche Blumen stehen 2020 voll im Trend?
Die absolute Trendblume 2020 ist ganz klar und laut floraler Experten die Amaryllis. Mit ihren nahezu exotisch anmutenden Blüten ist sie ein absoluter Hingucker und ein wunderbarer Blickfang. Allerdings wohl eher auf der winterlich anzumutenden Fensterbank. Für den Frühling und die sonnigen Monate des Jahres 2020 hingegen und unter Berücksichtigung der Trends in Bezug auf Regionalität und Nachhaltigkeit, gehen trendtechnisch gerade jegliche "Feld, Wald & Wiesen Blumen" sowie Sträucher und schöne Gräser voll durch die Decke. Der Trend in diesem Jahr geht weniger auf die Blume im speziellen als vielmehr auf das Arrangement dieser ein. Der entscheidende Punkt ist hierbei also die Kombination.

Wie kann man das kombinieren?
Hier liegt der wahre Trend 2020 begraben, wenn wir über das Thema Blumen, Sträuße oder blumige Dekoration sprechen. Es ist viel mehr die Kombination der Blumen, des "Beikrauts" und der Präsentation mittels Vase, Gesteck oder Gebinde. Die große Kunst der perfekten Deko liegt in diesem Jahr eindeutig im "Weglassen". Im Verzicht auf unnötig pompöse Gestaltung und Überfüllung des Bildes. Ebenso wie die Farben soll das Gesamtkunstwerk dezent und minimalistisch bestechen. Eine extraordinäre, aber dennoch schlichte Vase erscheint viel wichtiger als die "Trendsorte", die es 2020 nicht wirklich gibt. Ansonsten bleibt es dabei: Erlaubt ist, was gefällt!

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

28.05.2020
Additive Fertigung - Chance für die Umwelt? Eine der Schlüsseltechnologien im Rahmen der Industrie 4.0 auf dem Prüfstand

Corona-Krise: Zeit für die "Natürliche Ökonomie des Lebens" Wirtschaftsbioniker setzen auf weltweite Gemeinwohlwährung


Mit gutem Gewissen ins Grüne Sechs Tipps für nachhaltige Naherholung

26.05.2020
Pestizide: Nein Danke! EuroNatur-Preis für Gemeinde Mals Überregionale Bekanntheit durch Kampf um Pestizidverbot mitten in der Obstanbauregion Vinschgau


Verkehrswende statt Abwarackprämie! Forderungen des Netzwerk Ökosozialismus

25.05.2020
Kritik an Lufthansa-Rettung ohne Klimaauflagen Klimagerechtigkeitsgruppen kritisieren Lufthansa-Rettung ohne Klimaauflagen


Öffentliche Gelder müssen den sozial-ökologischen Umbau voranbringen Bündnis 90/Die Grünen zur Debatte um ein Konjunktur- und Investitionsprogramm


Gentechnik hat im Green Deal nichts zu suchen Zu gentechnischen Methoden im Green Deal der EU-Kommission erklärt Harald Ebner, Sprecher für Gentechnik- und Bioökonomiepolitik.

"Die relevanten Energieträger der Zukunft heißen Wind und Sonne!" Lisa Badum zur Kritik des DIHK-Präsidenten an den Regierungsplänen zum Kohleausstieg

  neue Partner