Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

   1 - 10     von 4278
  1. (Pressemeldung Verband/Verein vom 26.10.2020) Essen & Trinken:
    Einzelhandelsketten stoppen den Verkauf von Känguruprodukten
    Kaufland, Real, Lidl, V-Markt und Tierfutterhersteller Bewital nehmen Kängurufleisch aus dem Sortiment
    [Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München]
    Pünktlich zum World Kangaroo Day am 24. Oktober haben Tierschützer ein erstes Etappenziel im Kampf gegen die Kängurujagd erreicht: Die vier Lebensmittel-Einzelhandelsketten Kaufland, Lidl, Real und V-Markt sowie der Tierfuttermittelhersteller Bewital haben sich dazu entschlossen, den Verkauf von Kängurufleisch zu stoppen.  ... [weiterlesen]
  2. (Pressemeldung Unternehmen vom 26.10.2020) Essen & Trinken:
    BIOFACH und VIVANESS
    Messe-Duo findet 2021 digital statt
    [Quelle: NürnbergMesse GmbH, D-90471 Nürnberg]
    BIOFACH und VIVANESS finden 2021 rein digital statt. Die Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel und die Internationale Fachmesse für Naturkosmetik werden als BIOFACH / VIVANESS eSpecial durchgeführt. Mit dieser Entscheidung reagiert der Veranstalter, die NürnbergMesse, auf die durch die dynamische Pandemie-Entwicklung veränderten Rahmenbedingungen und ihre Effekte für die globale Bio- und Naturkosmetik-Community. Gleichzeitig wird damit rechtzeitig Planungssicherheit für die gesamte international verbundene Branche geschaffen. Termin für das BIOFACH / VIVANESS eSpecial: 17.- 19. Februar 2021.  ... [weiterlesen]
  3. (Artikel freie Autoren vom 23.10.2020) Essen & Trinken:
    Verkaufstricks erkennen
    Bewusst und selbstbestimmt konsumieren
    [Quelle: Die Verbraucher Initiative e.V., D-13088 Berlin]
    Berlin, 23. Oktober 2020. Bei der Warenplatzierung im Handel wird kaum etwas dem Zufall überlassen. Was wo und wie steht, hat System. Ziel ist immer, dass der Kunde möglichst viel kauft. Vermeintliche Rabatt- und Sparangebote verleiten zu ungeplanten Spontankäufen. Die sind meist nicht nur teurer, sondern fördern Überfluss und Lebensmittelverschwendung. Die VERBRAUCHER INITIATIVE nennt die häufigsten Tricks.  ... [weiterlesen]
  4. (Pressemeldung Verband/Verein vom 20.10.2020) Essen & Trinken:
    Transformation auf einem Bein
    AöL zu Rats-Schlussfolgerungen für die Strategie "Vom Hof auf den Tisch"
    [Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München]
    Der EU-Agrarrat hat seinen Standpunkt zur Strategie "Vom Hof auf den Tisch" in den kürzlich vereinbarten Schlussfolgerungen verdeutlicht. Die Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller (AöL e.V.) begrüßt die Intention des Kommissions-Papiers und den Ansatz, das gesamte Ernährungssystem zu reformieren. Die Öko-Lebensmittelhersteller weisen aber darauf hin, dass der Fokus für die Transformation des Ernährungssystems gleichermaßen stark auf der gesamten Lebensmittelbranche liegen sollte. Also auch auf den Bereichen, die der Landwirtschaft nachgelagert sind. Der Standpunkt des Rates ist hier unzureichend.   ... [weiterlesen]
  5. (Artikel freie Autoren vom 20.10.2020) Essen & Trinken:
    Wer zahlt, um Kinderarbeit im Kakaoanbau Westafrikas zu beenden?
    Fairer Handel muss zur Norm werden
    [Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München]
    Darío Soto Abril, CEO von Fairtrade International, erklärt, warum der fairer Handel zur Norm werden muss und nicht die Ausnahme, um gegen Kinderarbeit in der westafrikanischen Kakaoproduktion vorzugehen.  ... [weiterlesen]
  6. (Pressemeldung Unternehmen vom 20.10.2020) Essen & Trinken:
    Pasta ohne Kompromisse - glutenfrei, vegan, proteinreich und Made in Italy
    Das Schweizer Start-up Alver zeigt mit seinem neusten Produkt, dass sich gesundheits- und umweltbewusste Ernährung nicht gegenseitig ausschließen müssen.
    [Quelle: Kontx Kommunikation GmbH, CH-8006 Zürich]
    Mit dem Anspruch beiden Aspekten gerecht zu werden, entwickelten die Alver-Gründerinnen eine proteinreiche und glutenfreie Bio-Pasta, die jeder ohne Einschränkung genießen kann. Die Kombination aus Bio-Favabohnenmehl und dem Superfood Golden Chlorella macht diese Rigatoni einzigartig. Die vitamin- und nährstoffreiche Pasta wird in Italien hergestellt.   ... [weiterlesen]
  7. (Pressemeldung Unternehmen vom 20.10.2020) Essen & Trinken:
    Warum vegetarisches Hundetrockenfutter eine echte Alternative ist
    Green Petfood präsentiert VeggieDog, das Alleinfuttermittel, das ganz ohne Fleisch auskommt
    [Quelle: Green Petfood foodforplanet GmbH & Co. KG, D-63924 Kleinheubach]
    Vegetarisches Hundefutter? Wir von Green Petfood sagen Ja! Der Hund stammt zwar ursprünglich vom Wolf ab, hat sich aber im Laufe der Evolution stark entwickelt und den Lebensweisen des Menschen angepasst. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass der heutige Hund stärkehaltige, pflanzliche Nahrung gut verdauen kann. Im Gegensatz zum Wolf besitzt er eine bessere Ausstattung an Enzymen zur Verdauung stärkereicher Kost. Somit ist es möglich, dem Vierbeiner vegetarisches oder sogar veganes Futter anzubieten. Und dieser Aufgabe nehmen wir uns bei Green Petfood gerne an.  ... [weiterlesen]
  8. (Pressemeldung Partei vom 19.10.2020) Essen & Trinken:
    Friedrich Ostendorff und Renate Künast zur Sitzung des EU-Agrarrates
    Die GAP muss dringend an die EU-Klima- und Biodiversitätsziele gebunden und den zahlreichen Herausforderungen, vor denen die Landwirtschaft steht, endlich gerecht werden
    [Quelle: Bündnis 90/ Die Grünen Bundesvorstand, D-10115 Berlin]
    "Eine radikale Wende in der EU-Agrarpolitik (GAP) ist jetzt dringend nötig, aber Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner setzt weiter auf Stillstand und Beharrung. So kommen wir nicht weiter. Die GAP muss dringend an die EU-Klima- und Biodiversitätsziele gebunden und den zahlreichen Herausforderungen, vor denen die Landwirtschaft steht, endlich gerecht werden.  ... [weiterlesen]
  9. (Pressemeldung Verband/Verein vom 16.10.2020) Essen & Trinken:
    GAP und Farm to Fork-Strategie zusammenbringen: Nur so lassen sich Klimakrise, Arten- & Höfesterben stoppen
    25 Prozent Bio- und 50 Prozent weniger Pestizid-Ziel müssen Teil der GAP werden / 70 Prozent des EU-Agrarbudgets in Umweltleistungen von Bauern investieren
    [Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München]
    In Brüssel stehen kommende Woche richtungsweisende Entscheidungen zur Zukunft der europäischen Landwirtschaft an. "Wer bei der GAP jetzt nicht handelt, nimmt Arten- und Höfesterben sowie die Klimakrise wissentlich in Kauf. Das muss der deutschen Ratspräsidentschaft, den Europa-Abgeordneten und EU-Staaten klar sein", sagt Felix Prinz zu Löwenstein, Vorsitzender des Bio-Spitzenverbandes Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) mit Blick auf die Abstimmungen von EU-Staaten und -Parlament zur Reform der Gemeinsamen EU-Agrarpolitik (GAP).  ... [weiterlesen]
  10. (Pressemeldung Behörde vom 15.10.2020) Essen & Trinken:
    Menschenrecht auf Nahrung endlich umsetzen
    Für Ernährungssouveränität unter Einhaltung der planetaren Grenzen und der Menschenrechte braucht es deshalb eine grundlegende Neuausrichtung in vielen Politikfeldern
    [Quelle: Bündnis 90/ Die Grünen Bundesvorstand, D-10115 Berlin]
    Das Ausmaß der weltweiten Unterernährung ist erschütternd. 690 Millionen Menschen litten 2019 an chronischem Hunger - 10 Millionen mehr als im Jahr zuvor. Durch die Auswirkungen der Coronakrise kommen noch etwa 130 Millionen akut Hungernde dazu. Dabei hatte sich die internationale Staatengemeinschaft zum Ziel gesetzt, den Welthunger bis zum Jahr 2030 zu besiegen. Dieses Ziel wird weit verfehlt. Derzeit gehen die Vereinten Nationen sogar davon aus, dass sich die Zahl der Hungernden bis 2030 um 150 Millionen Menschen erhöhen wird. Um es klar zu sagen: "Null Hunger" wird es nicht geben, solange wir die grundlegenden Strukturen nicht ändern.  ... [weiterlesen]
   1 - 10     von 4278

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

30.10.2020
Wild Asia ist neues SAN-Mitglied Das Sustainable Agriculture Network (SAN Netzwerk für Nachhaltige Landwirtschaft) begrüßt die malaysische Organisation Wild Asia als 14. Mitglied in seinem Partnernetzwerk.


Voller Fokus auf Nachhaltigkeit Die recycelbare Mikrofaser Dinamica® bietet nachhaltigen Luxus für Oberflächen im Automobilinnenraum


29.10.2020
Den Winter für die Gemüsegarten-Planung nutzen VERBRAUCHER INITIATIVE über Eigenanbau von Gemüse und Co.


27.10.2020
KAISER+KRAFT als Vorbild bei der Einführung von Managementsystemen "Wir nutzen die integrierten Managementsysteme als verlässliche Leitplanken, um uns wirtschaftliche und ökologische Ziele zu setzen und zu erreichen."


Menschliche Ausscheidungen für eine zukunftsfähige Landwirtschaft Start-Up "Finizio - Future Sanitation" produziert qualitätsgesicherten Humusdünger aus Trockentoiletten und startet den ersten ackerbaulichen Feldversuch


500.000 Tickets für eine nachhaltige Zukunft Werden Sie Teil der weltweiten Impact-Kampagne von FRIDAYS - THE STORY OF A NEW WORLD


Nachhaltig Weihnachten feiern Neue Geschenktipps für bewusste Konsumenten


26.10.2020
Einzelhandelsketten stoppen den Verkauf von Känguruprodukten Kaufland, Real, Lidl, V-Markt und Tierfutterhersteller Bewital nehmen Kängurufleisch aus dem Sortiment

EP-Abstimmung zur Gemeinsamen Marktorganisation der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) Europäische MilcherzeugerInnen begrüßen Aufnahme neuer Kriseninstrumente als ersten Schritt

  neue Partner