Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Einrichten & Wohnen alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

Aktuelle Pressemeldungen von ECO-News Deutschland

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Einrichten & Wohnen    Datum: 16.08.2018
Herausforderung Klimawandel - Handeln für lebenswerte Städte
Hessiche Klimaschutzministerin eröffnet Veranstaltung zum Projekt KLIMPRAX Stadtklima Wiesbaden/Mainz
"Viele negative Auswirkungen der Klimakrise bereiten uns heute schon große Probleme. Umso wichtiger ist es praxistaugliche Strategien zu entwickeln, um in der Zukunft mit diesen Herausforderungen umzugehen. Dies gilt insbesondere für unsere Städte. Denn gerade hier sorgen Hitzerekorde nicht zuletzt für tropische Nächte, die die Gesundheit der Bevölkerung beeinträchtigen können", sagte Klimaschutzministerin Priska Hinz heute in Wiesbaden bei einer Veranstaltung zum länderübergreifenden Projekt KLIMPRAX Stadtklima Mainz/Wiesbaden. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden die bisherigen Ergebnisse des Projektes vorgestellt.

Dieses einzigartige länderübergreifende Projekt wurde vom Fachzentrum Klimawandel und Anpassung im Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) initiiert und soll Kommunen dabei unterstützen, stadtklimatische Belange aufgrund des Klimawandels in kommunalen Planungsprozessen zu berücksichtigen. Am Ende des Projektes sollen Empfehlungen für die kommunale Praxis stehen, die von allen Kommunen genutzt werden können. Partner des Projektes sind der Deutsche Wetterdienst (DWD), die Landeshauptstädte Wiesbaden und Mainz, das Landesamt für Umwelt, Rheinland-Pfalz sowie das Rheinland-Pfalz Kompetenzzentrum für Klimawandelfolgen.

Das Projekt mit seiner praxisorientierten Wissensaufbereitung für Kommunen greift ein Thema auf, das zu den prioritären Maßnahmen des Hessischen integrierten Klima-schutzplanes gehört. Der integrierte Klimaschutzplan wurde letztes Jahr von der Landesregierung beschlossen. Für die Umsetzung der Maßnahmen werden zusätzlich zu den bereits vorhandenen Mitteln 140 Millionen Euro bereitgestellt. Ein guter Teil davon fließt auch in die Maßnahmen zur Anpassung.

Die Umweltministerin hob hervor: "Ich weiß, dass es in den Städten eine große Konkurrenz um die Nutzung freier Flächen gibt - Gewerbe, Wohnraum, Grünflächen und Verkehrsinfrastruktur und alle wollen zum Zug kommen und ihre Projekte umsetzen. Wichtig ist dabei aber, dass die Kommunen in ihren Planungsprozessen immer auch berücksichtigen, wie einzelne Maßnahmen städtische Überwärmungstendenzen beeinflussen und diesen mit kreativen Lösungen begegnen". Daher kommt dem Projekt KLIMPRAX Stadtklima Wiesbaden/Mainz eine besondere Bedeutung zu. "Ich hoffe, dass die Erkenntnisse aus diesem Projekt in die kommunale Planungspraxis einfließen und dazu beitragen, dass alle kommunalen Handlungsebenen erkennen, wie bedeutsam diese Thematik für den Erhalt der Lebensqualität in unseren Städten ist", so die Ministerin abschließend.

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

17.09.2019
Erdgas beschleunigt den Klimawandel durch alarmierende Methanemissionen Umstellung von Kohle und Erdöl auf Erdgas erhöht Treibhauseffekt des Energieverbrauchs um rund 40%

DWV ruft zu Klimastreik auf "Wir stehen vor gewaltigen Herausforderungen"


16.09.2019
Klimashow beenden! Sofortmaßnahmen starten! BN Forderungen an Klimakabinett der Bundesregierung, an die Staatsregierung und die CSU-Landtagsfraktionsklausur

Das Klimapaket der Bundesregierung Zitat des Vorsitzenden der Fraktion DIE LINKE, Dietmar Bartsch

Klimaschutz im Verbraucheralltag Wie Mitmachen einfach möglich ist

CDU/CSU müssen bei Klimaschutz wirklichen Kraftakt vollbringen, wollen sie glaubwürdig Volkspartei bleiben Vor heutiger Sitzung der Spitzen von CDU und CSU: Beim Klimaschutzpaket steht Glaubwürdigkeit der Union auf dem Spiel

Schluss mit Freiwilligkeit Bundesregierung muss für alle Sektoren bindendes, ambitioniertes Klimaschutzpaket vorlegen

14.09.2019
25.000 protestieren für wirksamen Klimaschutz und Verkehrswende!

Nach 14 prägenden Jahren an der Spitze Klaus Milke übergibt Germanwatch-Vorsitz an Silvie Kreibiehl

  neue Partner