Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Die Verbraucher Initiative e.V., D-13088 Berlin
Rubrik:Essen & Trinken    Datum: 22.06.2020
Jederzeit gut versorgt mit Lebensmittelvorräten
Die VERBRAUCHER INITIATIVE mit Tipps zur Vorratshaltung
Berlin, 20. Juni 2020. Trotz langer Öffnungszeiten bis 22 Uhr und Online-Shopping ist ein gut ausgestatteter Vorrat an Grundnahrungsmitteln sinnvoll. Wie er aussehen kann, was bei Einkauf und Lagerung der Lebensmittel zu beachten ist, hat die VERBRAUCHER INITIATIVE in dem neuen Themenheft "Lebensmittelvorräte" zusammengestellt.

"Ob Corona-Krise oder andere Notfälle, mit einem ausreichenden, gut sortierten Vorrat können Sie sich und Ihre Familie eine Zeit lang mit Essen und Trinken versorgen, ohne aus dem Haus gehen zu müssen", sagt Alexandra Borchard-Becker von der VERBRAUCHER INITIATIVE. Größere Katastrophen, in denen die Versorgung mit Lebensmitteln eingeschränkt oder unterbrochen ist, kommen hierzulande glücklicherweise nur sehr selten vor. Weitaus häufiger sind "kleinere" Notfälle, bei denen man nicht zum Einkaufen kommt. Dazu gehören akute Erkrankungen, Verletzungen oder andere Vorkommnisse wie länger andauernde, großflächige Stromausfälle.

In solchen Fällen bewährt sich ein gut sortierter Lebensmittelvorrat, mit dem sich diese Situationen meistern lassen. Die Fachreferentin rät: "Um gut vorbereitet zu sein, überlegen Sie am besten in Ruhe, welche Lebensmittel Sie benötigen, in welchen Mengen und was Sie sonst noch brauchen, um einige Tage über die Runden zu kommen. Denken Sie dabei auch daran, dass möglicherweise im Notfall Kühlschrank und Herd kurzfristig nicht funktionieren können."

Doch auch im "normalen" Alltag hat ein Vorrat Vorteile. Er spart Zeit, weil man seltener einkaufen gehen muss. Und er kann Geld sparen, weil sich bei lagerfähigen Produkten Sonderangebote nutzen lassen, die erst später verbraucht werden. "Mit einem Fundus an Vorräten und überlegter Planung können Sie sich das Kochen erleichtern und sich zu Hause, am Arbeitsplatz oder unterwegs mit vollwertigen Mahlzeiten nach Ihrem Geschmack versorgen", so Borchard-Becker. Das alt bewährte Vorkochen von Mahlzeiten ist ebenfalls als eine Art der Vorratshaltung zu sehen. Es feiert derzeit als "Meal Prepping" ein Revival.

Mehr dazu, welche Lebensmittel sich für eine Vorratshaltung eignen, mit welchen Mengen zu rechnen ist und wie man bei der Planung vorgehen kann, verrät das Themenheft "Lebensmittelvorräte" der VERBRAUCHER INITIATIVE. Die 16-seitige Broschüre enthält außerdem Tipps zur Lagerung und zum Selbermachen von Vorräten wie Einkochen oder Einlegen. Sie kann für 2,00 Euro (zzgl. Versand) unter www.verbraucher.com bestellt oder heruntergeladen werden.

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

10.07.2020
Naturwein Vinum Hadrianum: Die Rückkehr einer Legende Der italienischer Winzer und Geschichten-Liebhaber Piero Pavone will der Welt einen legendären Wein aus der Antike schenken


07.07.2020
Sieben Millionen Pflanzenstecker und 20 Tonnen Kunststoff eingespart toom geht neue Wege in der Kunststoffvermeidung


Neuer Standard: "Wirtschaft der Liebe" "Economy of Love" ist ein multidimensionaler Standard für eine ganzheitlich nachhaltige Entwicklung.


06.07.2020
"Agrarökologie statt Agrarkapitalismus" Söders großen Worten müssen große Taten folgen

Sozial-ökologische Wende - JETZT Thomas Beyer, AWO-Landesvorsitzender der bayerischen Arbeiterwohlfahrt und Richard Merg-ner, Landesvorsitzender des BUND Naturschutz in Bayern, haben gemeinsames Positionspapier vorgestellt

Nachhaltigkeitsagenda zum verbindlichen Leitprinzip machen Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs) ist enorm

Glückwünsche zum 85. Geburtstag des Dalai Lama: Wir vergessen Tibet nicht

Kinder und Jugendliche haben zu viel PFAS im Blut 21 Prozent der Proben über HBM-I-Wert für PFOA - UBA arbeitet an EU-weiter Beschränkung der Stoffgruppe

05.07.2020
Wahlrechtsreform seit Jahren überfällig, Bundestag mittlerweile größer als EU-Parlament ÖDP NRW zur Wahlrechtsreform

  neue Partner