Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Umwelt & Naturschutz alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

   1 - 10     von 6677
  1. (Pressemeldung Partei vom 14.02.2019) Umwelt & Naturschutz:
    ÖDP initiiert erfolgreichstes bayrisches Volksbegehren seit mindestens 50 Jahren
    Christoph Raabs (ÖDP): "Bayern nehmen Insektensterben ernster als Bundesregierung"
    [Quelle: Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP), Pablo Ziller, Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Tel./Fax 030/49854050]
    Christoph Raabs, Bundesvorsitzender der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP), ist begeistert über den großen Erfolg des Volksbegehrens "Artenvielfalt - Rettet die Bienen", initiiert durch die ÖDP Bayern. "Von so einem gigantischen Erfolg haben wir alle nicht zu träumen gewagt und sind begeistert, glücklich und dankbar wie sehr uns die bayerischen Bürgerinnen und Bürger in den vergangenen 14 Tagen mit ihren Unterschriften unterstützt haben. Meine herzlichen Glückwünsche an alle Verantwortlichen von der ÖDP Bayern, insbesondere Agnes Becker und Thomas Prudlo", so Raabs. Agnes Becker, stellvertretende Landesvorsitzende in Bayern, Mitglied im Bundesvorstand der ÖDP und Sprecherin des Volksbegehrens ergänzt: "Das ist einfach Wahnsinn! Die Bayern haben mit ihrer Unterstützung ein ganz starkes Zeichen weit über die bayrischen Grenzen hinaus gesetzt. Dieses Volksbegehren wird bundesweit, womöglich europaweit, Beachtung finden, denn es gibt wohl bisher kein vergleichbares Bürgervotum für den Artenschutz und für die bäuerliche Landwirtschaft", so Becker.   ... [weiterlesen]
  2. (Pressemeldung Verband/Verein vom 11.02.2019) Umwelt & Naturschutz:
    Deutsche Umwelthilfe befürchtet weitere Zerstörung von Regenwäldern für Palmöl im Diesel
    EU-Kommission erlässt neue Kraftstoff-Regelung mit Schlupflöchern
    [Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München]
    Die EU-Kommission erkannte am Freitag, 8. Februar 2019 in einem Rechtsakt an, dass der Anbau von Palmöl zu einer erheblichen Entwaldung führt. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) begrüßt, dass somit die Beimischung des Pflanzenöls zum Diesel nicht mehr auf die Erreichung der EU-Ziele für umweltfreundliche Kraftstoffe angerechnet werden kann.  ... [weiterlesen]
  3. (Pressemeldung Unternehmen vom 11.02.2019) Umwelt & Naturschutz:
    FLYERALARM unterstützt mit Nachdruck das Volksbegehren Artenvielfalt "Rettet die Bienen" in Bayern
    Aktion stieß auf großes Interesse bei der Belegschaft
    [Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München]
    Für 12.00 Uhr am heutigen Montag hatte FLYERALARM einen Shuttle-Bus organisiert, der die Mitarbeiter, die sich an der Aktion beteiligen wollten, vom Unternehmenssitz in der Alfred-Nobel-Straße zum Würzburger Rathaus gefahren hat.   ... [weiterlesen]
  4. (Pressemeldung Verband/Verein vom 08.02.2019) Umwelt & Naturschutz:
    Bienen und Bauern retten
    Verlust von Höfen und Artenvielfalt in Bayern gemeinsam stoppen
    [Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München]
    In den letzten 10 Jahren mussten über 12.000 Bauernhöfe in Bayern schließen. Der Zusammenhang zwischen dem Höfesterben und dem dramatischen Verlust der Artenvielfalt ist klar erkennbar. Tatsächlich ist im derzeitigen System auch der Landwirt eine bedrohte Spezies. Bis 2030 wird eine weitere Halbierung der Zahl der Betriebe für Bayern vorhergesagt.   ... [weiterlesen]
  5. (Pressemeldung Verband/Verein vom 07.02.2019) Umwelt & Naturschutz:
    Offener Brief an die Bioland-Mitglieder in Bayern
    Ja zum Volksbegehren Artenvielfalt "Rettet die Bienen"!
    [Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München]
    Das Volksbegehren ist eine Initiative für den Artenschutz - und nicht gegen die Landwirtschaft. Ziel des Volksbegehrens ist es, Regeln im bayerischen Naturschutzgesetz zu verbessern. Es ist nicht hinnehmbar, dass der Bayerische Bauernverband die möglichen Auswirkungen des Volksbegehrens Artenvielfalt bewusst falsch interpretiert.   ... [weiterlesen]
  6. (Pressemeldung Verband/Verein vom 06.02.2019) Umwelt & Naturschutz:
    Klöckners zögerliches Taktieren verspielt Zukunft der Tierhaltung
    Label der Ministerin enttäuscht die ohnehin geringen Erwartungen
    [Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München]
    Der Berg kreißte und gebar ein Mäuschen - damit ist der Vorschlag der Bundesagrarministerin für eine staatliche Tierwohlkennzeichnung beschrieben. Das Label enttäuscht die ohnehin geringen Erwartungen. Wer aber jetzt keinen rechtsicheren Rahmen für das nächste Jahrzehnt setzt, führt die Tierhaltung in eine Sackgasse.  ... [weiterlesen]
  7. (Pressemeldung Unternehmen vom 06.02.2019) Umwelt & Naturschutz:
    Wenn Rebhühner sich verlieben
    Am Valentinstag geht es den Rebhühnern erst um Liebe, dann um Sex
    [Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München]
    Was hat der Rebhahn, was andere Hähne nicht haben? Er macht den Damen nicht so schöne Augen wie der Auerhahn und kann auch nicht so toll tanzen wie der Birkhahn: Er besticht mit Bescheidenheit, ist treu und zuverlässig.   ... [weiterlesen]
  8. (Artikel freie Autoren vom 05.02.2019) Umwelt & Naturschutz:
    Kirgistans Landwirtschaft bis 2028 zu 100% ökologisch
    [Quelle: Cotonea - Gebr. Elmer & Zweifel GmbH & Co KG, D-72658 Bempflingen]
    Das kirgisische Parlament gab Ende 2018 einen bemerkenswerten Zehnjahresplan bekannt: Bis 2028 soll die gesamte Landwirtschaft auf ökologischen Landbau umgestellt sein. Bereits 2014 wurden genmanipulierte Saaten komplett verboten. Kirgistans Wirtschaftsleistung hängt zu 40 Prozent vom Agrarsektor ab. Mit diesem Schritt macht sich das kleine zentralasiatische Land zukunftsfähig und erarbeitet sich ein Alleinstellungsmerkmal in der Welt. Kirgistan ist (neben Bhutan) das zweite Land, das so konsequent die Weichen in Richtung ökologischer Nachhaltigkeit stellt.   ... [weiterlesen]
  9. (Pressemeldung Unternehmen vom 04.02.2019) Umwelt & Naturschutz:
    Recycelte PET-Liner (rPET) von Avery Denisson jetzt in Europa in vier Ausführungen verfügbar
    Nutzung von Post-consumer Waste zur Herstellung von Trägermaterialien
    [Quelle: Avery Dennison, NL-2342 BH Oegstgeest]
    Avery Dennisons jüngste Markteinführung eines Produktportfolios mit dem Einsatz eines Trägermaterials aus recyceltem PET (rPET) hat mit vier, in Europa erhältlichen, Artikelkombinationen einen wichtigen Schub erhalten. Georg Müller-Hof, Vice President Marketing LPM Europe, sagte, die Nutzung von Post-consumer Waste (PCW) zur Herstellung von Trägermaterialien stelle einen deutlichen Wandel in der Nachhaltigkeit dar: Avery Dennison konzentriert sich auf wirkliche Verbesserungen der Nachhaltigkeit, die letztendlich dafür sorgen, die Lücke zu schließen und Abfälle nach Gebrauch zu nutzen, um neue Produkte zu schaffen. Für diese vier neuen Materialien zur Kennzeichnung wird nicht nur ein Träger mit mehr als 30% recyceltem Inhalt von PET-Flaschen verwendet, sie sind darüber hinaus auch Teil unserer CleanFlakeT und ClearCutT Portfolios, wodurch sich weitere eigenständige Möglichkeiten für nachhaltiges Handeln bieten.   ... [weiterlesen]
  10. (Pressemeldung Partei vom 04.02.2019) Umwelt & Naturschutz:
    Mikroplastik-Partikel in Meeressäugetieren
    Steffi Lemke sieht weltweit massiv wachsende Plastikproduktion als Verursacher
    [Quelle: Bündnis 90/ Die Grünen Bundesvorstand, D-10115 Berlin]
    Die flächendeckende Verschmutzung unserer Natur mit Mikroplastik ist eines der drängendsten Probleme unserer Zeit. Es findet sich auf dem gesamten Planeten - in der Antarktis, deutschen Flüssen, in Bergtälern. Verursacher ist die weltweit massiv wachsende Plastikproduktion, die inzwischen bei knapp 400 Millionen Tonnen pro Jahr liegt.  ... [weiterlesen]
   1 - 10     von 6677

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

15.02.2019
lavera Naturkosmetik ist GREEN BRAND Germany und GREEN BRAND Schwitzerland 2019/2020 lavera Naturkosmetik ist zertifizierte Naturkosmetik und GREEN BRAND - eine nachhaltige, authentische Marke


Manuela Ripa (ÖDP) fordert sofortige Reduzierung von Glyphosat in Folge des Volksbegehrens Artenvielfalt Bundesregierung uneinig und handlungsunfähig


14.02.2019
MdEP Prof. Dr. Klaus Buchner (ÖDP) entsetzt über Abstimmung zu Tiertransporten Buchner: "CDU, CSU sowie Teile der sozialistischen Fraktion verhindern eine deutliche Verbesserung des Tierwohls"


ÖDP initiiert erfolgreichstes bayrisches Volksbegehren seit mindestens 50 Jahren Christoph Raabs (ÖDP): "Bayern nehmen Insektensterben ernster als Bundesregierung"


12.02.2019
Social Business funktioniert: Gemeinnütziges IT-Unternehmen AfB gGmbH wertet Wirkung 2018 aus


Die aqua-concept gewinnt den Global Energy Award 2018 Die Leser des britischen Global Energy Magazins haben die aqua-concept GmbH mit dem Global Energy Award ausgezeichnet und damit die ökologische Ausrichtung des Unternehmens unterstrichen.


Social Startup Hopery setzt auf nachhaltige Kosmetik Ein Teil des Gewinns der palmölfreien Naturkosmetik-Marke wird gespendet, um verwaiste Orang-Utan Babys zu adoptieren.


11.02.2019
Speick SUN: Sonne natürlich genießen Die Sonnenpflege für Gesicht und Körper mit 100% natürlich-mineralischem Sonnenschutz


Volksbegehren Artenvielfalt Wir liegen sehr gut im Rennen. Wir benötigen noch jede Stimme!


  neue Partner