Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

Aktuelle Pressemeldungen von SolarArt GmbH & Co. KG

   1 - 4     von 4
  1. (Pressemeldung Unternehmen vom 13.06.2014) Umwelt & Naturschutz:
    2 Grad sind Genug
    Das 2 Grad-Ziel ist machbar, wir erreichen es gemeinsam und ohne großes TamTam.
    [Quelle: SolarArt GmbH & Co. KG, D-97922 Lauda-Königshofen]
    Wir haben erkannt, 2 Grad sind genug. Steigt die Mitteltemperatur der Erde bis 2100 um 2 Grad, hat dies Auswirkungen auf das Ökosystem Erde. Wir haben mehr Extremwetter wie Starkregen, Hitzewellen und mehr Waldbrände. Doch wir werden damit umgehen können. Wir werden den Hochwasserschutz verbessern. Wir werden Strategien entwickeln, um mit den Hitzewellen und Waldbränden umzugehen. Auch auf das Steigen der Meeresspiegel können wir in diesem Maße reagieren. Deshalb ist das 2 Grad-Ziel so wichtig - mit 2 Grad können wir Menschen umgehen.   ... [weiterlesen]
  2. (Pressemeldung Unternehmen vom 08.08.2013) Energie & Technik:
    Schreckgespenst EEG - Umlage
    Die EEG Umlage das deutsche Schreckgespenst / Es wartet nur darauf alleinerziehende Mütter und Harz IV Empfängern durch steigende Strompreise in die Privatinsolvenz zu treiben
    [Quelle: SolarArt GmbH & Co. KG, D-97922 Lauda-Königshofen]
    Mit dieser Argumentation diente die EEG Umlage im vergangen Jahr als Begründung für einen, möglicherweise tödlichen, Schlag gegen die Erneuerbaren Energien. Die Erneuerbaren Energien wurden schließlich als Verantwortliche für das Ansteigen der EEG-Umlage identifiziert. Der Umstand, dass die umfangreichen Befreiungen der Industrie am Anstieg der Umlage beteiligt sind, wurde ausgeblendet.   ... [weiterlesen]
  3. (Artikel freie Autoren vom 28.06.2013) Energie & Technik:
    Kurzschluss bei der Deutschen Bahn
    Keiner verbraucht so viel Strom wie die Deutsche Bahn. Zwei Prozent des deutschen Verbrauchs fließt in den Betrieb von täglich 20.000 Zügen. Der DB-Jahresverbrauch beträgt 11,5 Milliarden Kilowattstunden.
    [Quelle: SolarArt GmbH & Co. KG, D-97922 Lauda-Königshofen]
    Die Deutsche Bahn macht die Energiewende mitverantwortlich für anstehende Preissteigerungen. Das deutete Bahn Chef Rüdiger Grube in einem Interview mit "der vier große Buchstaben" Zeitung an. "Unsere Kostenbelastung steigt weiter - vor allem wegen der steigenden Umlage für Ökostrom und des jüngsten Tarifabschlusses. Diese erheblichen Zusatzkosten können wir nicht einfach ignorieren", sagte Grube.  ... [weiterlesen]
  4. (Artikel freie Autoren vom 25.02.2013) Geld & Investment:
    Energiewende durch Bürgerbeteiligung Solarpark liefert ab März 2013 Liebenthaler Sonnenstrom
    Bürgerinnen und Bürger aus ganz Deutschland haben ab sofort die Möglichkeit in den Solarstrompark Liebenthal/Brandenburg zu investieren und sich einen Zins von 4,00-8,00 % p.a. über Laufzeiten von fünf, zehn oder 15 Jahre zu sichern
    [Quelle: SolarArt GmbH & Co. KG, D-97922 Lauda-Königshofen]
    Lauda-Königshofen - "Europas Wohlstand ist Vorbild für viele andere Staaten. Preis für diesen Wohlstand ist ein ökologischer Fußabdruck von 11 Tonnen CO2 je Einwohner in Deutschland", sagte der Geschäftsführer der SolarArt-Kraftwerk Dipl.Ing. Armin Hambrecht, nachdem die erste Baggerschaufel den Kabelweg für den Solarpark Liebenthal freilegte.  ... [weiterlesen]
   1 - 4     von 4

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

13.06.2014
2 Grad sind Genug Das 2 Grad-Ziel ist machbar, wir erreichen es gemeinsam und ohne großes TamTam.


08.08.2013
Schreckgespenst EEG - Umlage Die EEG Umlage das deutsche Schreckgespenst / Es wartet nur darauf alleinerziehende Mütter und Harz IV Empfängern durch steigende Strompreise in die Privatinsolvenz zu treiben

28.06.2013
Kurzschluss bei der Deutschen Bahn Keiner verbraucht so viel Strom wie die Deutsche Bahn. Zwei Prozent des deutschen Verbrauchs fließt in den Betrieb von täglich 20.000 Zügen. Der DB-Jahresverbrauch beträgt 11,5 Milliarden Kilowattstunden.


25.02.2013
Energiewende durch Bürgerbeteiligung Solarpark liefert ab März 2013 Liebenthaler Sonnenstrom Bürgerinnen und Bürger aus ganz Deutschland haben ab sofort die Möglichkeit in den Solarstrompark Liebenthal/Brandenburg zu investieren und sich einen Zins von 4,00-8,00 % p.a. über Laufzeiten von fünf, zehn oder 15 Jahre zu sichern


  neue Partner