Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Politik & Gesellschaft alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Bündnis 90/ Die Grünen Bundesvorstand, D-10115 Berlin
Rubrik:Politik & Gesellschaft    Datum: 31.03.2021
Bundesregierung betreibt Sozialdumping zulasten europäischer Saisonarbeitskräfte
Wir brauchen in der Pandemie nicht weniger, sondern mehr Schutz durch die Sozialversicherungen
Zum Beschluss des Bundeskabinetts für eine Ausweitung der sozialversicherungsfreien Beschäftigung in der Landwirtschaft erklären Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik, und Beate Müller-Gemmeke, Sprecherin für ArbeitnehmerInnenrechte und aktive Arbeitsmarktpolitik:

Die Ausweitung der sozialversicherungsfreien Beschäftigung ist ein Schlag ins Gesicht aller Saisonarbeitskräfte. Ihre Arbeitsbedingungen waren schon vor der Corona-Krise miserabel. Jetzt nutzt die Bundesregierung die Gunst der Stunde, um die Beschäftigungsbedingungen weiter zu verschlechtern. Gerade vor dem Hintergrund der Corona-Situation ist das verantwortungslos. Wir brauchen in der Pandemie nicht weniger, sondern mehr Schutz durch die Sozialversicherungen.

Julia Klöckner betreibt wieder einmal Klientelpolitik für profitgierige Betriebe, die mit ausbeuterischen Methoden auf Kosten der Schwächsten noch die letzten Sozialausgaben sparen wollen. Das ist auch gegenüber den landwirtschaftlichen Unternehmen unfair, die auf die kurzfristige Beschäftigung verzichten und vernünftig bezahlen. Es untergräbt die Basis eines fairen Wettbewerbs, deshalb gehört diese Praxis beendet. Der ganz normale Arbeitsvertrag darf nicht durch die kurzfristige Beschäftigung ersetzt werden.

Es mehren sich zudem Berichte von Saisonarbeitskräften, die auf ihren Arzt- oder Krankenhauskosten sitzen bleiben, weil sie nicht ausreichend versichert sind. Das darf es, vor allem in Zeiten der Pandemie, nicht mehr geben. Es bleibt schleierhaft, warum beispielsweise Baumschulen, in denen Arbeit weitgehend kontinuierlich über das Jahr verteilt anfällt, auf noch mehr prekäre Saisonarbeit angewiesen sein sollen. Wer als Arbeitgeber nicht in der Lage ist, betriebliche Abläufe zu planen und Beschäftigten auch langfristige Perspektiven zu bieten, der hat das Einmaleins des verantwortungsvollen Unternehmertums nicht verstanden.

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

13.04.2021
Ist es die Allergie oder doch Corona? Heuschnupfen und Asthma auf dem Vormarsch - Kein höheres Risiko bei Impfung gegen Covid-19


Von Regenwurm bis Wassermelone: Wie viel Power steckt im Boden? "forscher"-Magazin stellt Böden in den Mittelpunkt


Schulze: Umweltleistungen der Landwirtschaft werden endlich stärker honoriert Bundeskabinett bringt Gesetze zur Umsetzung der EU-Agrarförderung in Deutschland auf den Weg

Agrar-Förderung: Die Bundesregierung scheint die Richtung zu verstehen, nur reicht es noch nicht aus Kritik an der geplanten EU-Agrarpolitik

Nanotechnologien in Lebensmitteln & Co. VERBRAUCHER INITIATIVE über Nanomaterialien in Alltagsprodukten


12.04.2021
Hilfe für Allergiker in der Pollensaison Der Copernicus-Atmosphärenüberwachungsdienst der Europäischen Union bietet viertägige Pollenvorhersagen, um Allergikern die Planung zu erleichtern

Weniger Ammoniak und mehr Tierwohl durch bessere Belüftung Modell-Vorhaben simuliert Rinderstall


Zukunftsfähiger Wald und nachhaltige Holznutzung Klimawandel und gesunde Wälder hängen eng zusammen


Bündnis Bodenwende: Wir brauchen eine bodenpolitische Wende! Breites Verbändebündnis stellt Parteiprogramme zur Bundestagswahl auf den Prüfstand


  neue Partner