Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Einkaufen online & Versandhandel alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

Aktuelle Pressemeldungen von playing-lights.com Alexander Liedtke

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  playing-lights.com Alexander Liedtke, D-17489 Greifswald
Rubrik:Einkaufen online & Versandhandel    Datum: 18.05.2015
Ökologische Postkarten?
Na klar!
'Kind mit Gras in der Provence' © Alexander Liedtke
'Sommernachmittag am Meer' © Alexander Liedtke
'Berlin Bode Museum in gelb & orange' © Alexander Liedtke
Wer zu seinem Zeitungshändler oder Buchladen um die Ecke geht, um eine Postkarte zu kaufen, wird meist vergeblich ökologisch produzierte Postkarten suchen.

Daran etwas ändern möchte der Fotograf Alexander Liedtke mit seinem jungen Start-up playing-lights.com. Seine Karten werden auf Recycling-Papier gedruckt, die Farben und Bindemittel sind weitestgehend mineralölfrei, dafür setzt seine Druckerei "Die Umweltdruckerei" bei Hannover auf Pflanzenöle. Dass die Druckerei mit Ökostrom betrieben wird und CO2-Emissionen kompensiert werden, versteht sich von selbst.

Die Postkarten vertreibt Alexander Liedtke direkt über einen eigenen Online-Shop. Er versucht aber auch, seine Karten im Buchhandel zu platzieren. Die Postkarten entstehen komplett in Eigenregie. Die Motive reichen dabei von Naturaufnahmen über Architektur, urbane Landschaften, Glückwunschkarten bis hin zu abstrakten Kunstmotiven. Auf einem Teil der Karten befinden sich zudem selbstgeschriebene Haikus - japanische Kurzgedichte.

Überhaupt ist für Alexander Liedtke die Kombination aus Kunst, Ökologie und Gebrauchsgegenstand perfekt. Schon als Jugendlicher sammelte er leidenschaftlich kostlose Postkarten. Am liebsten würde er eines Tages pflanzbare Postkarten mit in sein Portfolio aufnehmen. Bei diesen Postkarten sind Blumen- oder Kräutersamen in das Papier eingebracht und man kann die Postkarte wirklich einpflanzen und sich an den heranwachsenden Pflanzen erfreuen. Da die Herstellung jedoch meistens manuell erfolgt, sind diese relativ teuer.

Sein Unternehmen wächst "organisch". Die Einnahmen steckt er in Werbung und neue Postkarten. Einen Kredit hat er nicht aufgenommen. Für die Zukunft hat er sich trotzdem Großes vorgenommen: Er möchte versuchen, seine Karten in großen Ketten wie dm-drogerie markt oder Bio Company zu platzieren. Zudem bietet er für Firmen an, seine Karten für inner- und außerbetriebliche Kommunikation zu personalisieren. An Kämpfernatur und Optimismus mangelt es ihm jedenfalls nicht.

"Und wer weiß, vielleicht schwenken die großen Postkartenverlage ja auch irgendwann um und stellen ihr Portfolio auf ökologisch produzierte Postkarten um." Zu hoffen wäre es.

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

18.05.2015
Ökologische Postkarten? Na klar!


  neue Partner