Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Politik & Gesellschaft alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Politik & Gesellschaft    Datum: 21.07.2020
Kompromiss des EU-Gipfels geht auf Kosten von Klimaschutz und Zukunftsfähigkeit
Germanwatch hofft auf Verbesserungen durch EU-Parlament
Die Einigung im Europäischen Rat zu den EU-Konjunkturhilfen und zum Haushalt für die kommenden sieben Jahre ruft bei der Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch ein zwiespältiges Echo hervor. "Die Einigung nach langen Verhandlungen ist zwar ein positives Zeichen für den Zusammenhalt der EU, aber der Kompromiss geht zu stark auf Kosten von Klimaschutz sowie einem fairen und zukunftsfähigen Strukturwandel", sagt Audrey Mathieu, Leiterin des Teams Deutsche und Europäische Klimapolitik bei Germanwatch. "Kanzlerin Merkel und die übrigen Staats- und Regierungschefs haben an den falschen Ecken gespart. Das EU-Parlament muss die Schwachstellen nun soweit es geht ausbügeln."

Germanwatch sieht vor allem die teilweise dramatischen Einschnitte bei den Programmen zur Finanzierung von Klimaschutz und Strukturwandel, wie dem Just Transition Fund, kritisch. Positiv sei aber die Stärkung einiger klimarelevanter Elemente wie die leichte Anhebung der Klimaquote im EU-Haushalt auf 30 Prozent und dass die Gelder aus Konjunkturpaket und EU-Haushalt nicht im Widerspruch zu den EU-Klimazielen für 2050 (Klimaneutralität) und das nun noch zu beschließende, verbesserte Ziel für 2030 stehen dürfen.

"Das EU-Parlament muss nun in seinen Verhandlungen mit dem Europäischen Rat nacharbeiten. Wir brauchen eine deutliche Nachschärfung bei den Kriterien für den Zugang zu EU-Mitteln und für die nationalen Konjunkturprogramme, den klaren Ausschluss von fossilen Energien und vor der Vergabe von Hilfsgeldern den Einsatz des Prüfrahmens für nachhaltige Investitionen - der EU-Taxonomie - wie ihn der Vorschlag der EU-Kommission noch vorgesehen hatte."

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

07.08.2020
Jetzt bundesweit unverpacktes Bio-Obst und -Gemüse REWE verzichtet weitestgehend auf Verpackungen bei den Öko-Naturprodukten - 290.000 kg jährliches Einsparvolumen


Medizinische Trink- und Aufbaunahrung für eine optimale Nährstoffversorgung Mit spezieller Trinknahrung können pflegebedürftige Patienten vor Mangelernährung und Ernährungsdefiziten geschützt werden.


Griechische Oliven: Wissenswertes über die mediterrane Frucht Was griechische Oliven so besonders macht


Energie- und Ressourcenwende in der (kommunalen) Verwaltung C.A.R.M.E.N.-WebSeminar in Kooperation mit der Regierung von Unterfranken am Mittwoch, 23. September 2020, 10:00 Uhr


Auf dem Weg zum Trinkwasser: Es können Jahre vergehen, bis aus Regentropen Grundwasser wird


Umfrage: Bürgerbeteiligung in der Klimaforschung Forschungsprojekt an der LMU München bittet um Ihre Teilnahme


Nachfolger*in gesucht Münchner Startup für ökosoziales Geschenkpapier sucht aus familiären Gründen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Käufer für die Komplettübernahme


06.08.2020
Dropbox definiert Nachhaltigkeitsziele für 2030 U.a. sollen alle Geschäftsaktivitäten zu 100 % durch erneuerbare Energien versorgt werden, einschließlich der Rechenzentren


Mehrweg-Pionier Fruchtsaft Seit fast 50 Jahren gibt es Fruchtsaft in der VdF-Mehrweg-Flasche


  neue Partner
 
 

 
An unhandled exception occurred at 0x4BED8402 : EACCESSVIOLATION : Access violation 0x4BED8402 An unhandled exception occurred at 0x0045635E : EACCESSVIOLATION : Access violation 0x0045635E 0x0047D27C