Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Politik & Gesellschaft alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Bündnis 90/ Die Grünen Bundesvorstand, D-10115 Berlin
Rubrik:Politik & Gesellschaft    Datum: 02.12.2018
Katowice heißt Paris mit Leben erfüllen
Aber Bundesregierung muss in Sack und Asche nach Polen fahren
Zum Auftakt der UN-Klimakonferenz erklärt Lisa Badum, Sprecherin für Klimapolitik:

An diesem Wochenende haben 36.000 Menschen in Berlin und Köln für den Kohleausstieg demonstriert. Deutschland hätte die Führungsrolle in der Europäischen Union, die Ideen und die Technologie für eine Klimawende. Stattdessen fährt die Bundesregierung mit leeren Händen nach Polen. Als Gastgeschenk bringt der größte Braunkohleverstromer der Welt lediglich die Verzögerung der Kohlekommission ins Kohleland Polen mit.

Die Energiewende wird mit dem Energiesammelgesetz ausgebremst, die Windenergie verteufelt. Währenddessen gehen in diesem Jahr in der Windbranche mehr Jobs verloren als es in der Braunkohle überhaupt gibt. In Katowice soll es auch um 'Just Transition' gehen, den gerechten Strukturwandel. Aufgabe der Regierung wäre es, nicht Kohleregionen gegen andere Regionen in der Welt wie die Pazifik-Inseln auszuspielen. Diese können sich nämlich nicht entscheiden ob und welchen Strukturwandel sie durchmachen, der als Klimakatastrophe über sie kommt. Aufgabe der Bundesregierung wäre es, als ehemaliger Pionier der Energiewende zusammen mit den heutigen Champions wie China an ambitionierten Zielen der Weltgemeinschaft für Klimaschutz zu arbeiten.

Denn der Kampf gegen die Klimakrise bekommt in Katowice die wahrscheinlich letzte Chance. Die Aufgabe ist groß, doch die Risiken des Nichthandelns sind größer. Wenn wir unsere Emissionen jetzt nicht weltweit drastisch reduzieren, steuern wir in eine Welt über 3 Grad Celsius. Der IPCC-Sonderbericht führt uns vor Augen, dass die Folgen einer unkontrollierten Erderhitzung verheerend für das menschliche Leben auf der Erde wären.

Katowice muss liefern. Die großen Emittenten müssen das leidige Taktieren beenden und Antworten liefern - darauf, wie sie ihre Emissionen noch vor 2020 verringern wollen und welchen Reduktionspfad sie einschlagen. Dafür müssen faire, transparente Umsetzungsregeln für das Pariser Abkommen verabschiedet werden. Und nicht zuletzt müssen Vereinbarungen über verlässliche Klimafinanzierung für die verletzlichsten Staaten getroffen werden.

Nach dem Ausscheiden der USA aus der internationalen Klimadiplomatie steht und fällt der Erfolg von Katowice mit der Führungsrolle Deutschlands und der EU.

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

18.04.2019
Waldbrandgefahr zu Ostern steigt Frühjahr ist die gefährdetste Jahreszeit

Der Beruf des Imkers wird im Zuge des Umweltbewusstseins immer beliebter Honig galt schon in der Antike als flüssiges Gold


17.04.2019
Klimaschonend in den Urlaub Erneuerbarer Strom und Biokraftstoffe senken den CO2-Abdruck beim Reisen

Vogelparadies endlich retten: Zehntausende fordern Schutz der Saline Ulcinj 90.000 Unterschriften an Montenegros Premierminister Dusko Markovic übergeben


NABU: So wird der Balkon zum Paradies für Vögel und Insekten Auch auf wenig Fläche kann man viel für Tiere in der Stadt tun


Kükentötung und SELEGGT-Methode Geschlechtsbestimmung im Ei ist als kurzfristige Lösung zur Vermeidung des Kükentötens akzeptabel

#kaufnix Deutsche Umweltstiftung sagt unbedachtem Konsum den Kampf an

Tag der Erde Arten schützen durch bewussten Konsum

Zitat Sabine Leidig zur geplanten Mehrwertsteuersenkung bei Bahntickets Mehrwertsteuer für grenzüberschreitende Flüge sowie Kerosinsteuer ebenso notwendig

  neue Partner
 
POLYCORE Werbeagentur GmbH
Agentur für eine bessere Welt
SOLAR-professionell
Kommunikation & Marketing im Grünen Bereich