Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Umwelt & Naturschutz alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Umwelt & Naturschutz    Datum: 14.10.2019
Wildtierhaltung im Zirkus endlich beenden
Deutscher Tierschutzbund unterstützt Antrag der Grünen
Der Deutsche Tierschutzbund begrüßt den Antrag "Wildtierhaltung im Zirkus jetzt beenden" der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und fordert die Mitglieder des Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft des Deutschen Bundestages auf, die Zustimmung des Antrags zu empfehlen. Die öffentliche Anhörung, bei der auch der Deutsche Tierschutzbund vertreten ist, findet heute im Agrarausschuss des Deutschen Bundestages statt. In seiner Stellungnahme an die Ausschussmitglieder macht der Verband deutlich, dass die Ansprüche von Wildtieren in einem Zirkus nicht zu erfüllen sind.

"Wer Spitzenreiter im Tierschutz sein will, kann nicht anders, als den Antrag zu befürworten. Die Koalition aus CDU/CSU und SPD muss endlich tätig werden und den Forderungen des Antrags nachkommen", so Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes. "Während die Mehrheit der EU-Länder bereits ein Verbot von Wildtieren im Zirkus eingeführt hat, bleibt Deutschland bislang trauriges Schlusslicht." Wenn der Ausschuss die Zustimmung des Antrags empfiehlt, wird der Bundestag über den Antrag abstimmen.

Bundesregierung bleibt untätig
Die rechtlichen Rahmenbedingungen für Zirkustiere sind veraltet und völlig unzureichend, der Vollzug tierschutzrechtlicher Anforderungen schwierig bis unmöglich. In Zirkussen werden immer wieder eine Vielzahl von Verstößen gegen das Tierschutzgesetz und die Zirkusleitlinien festgestellt. Immer wieder kommen auch Menschen und Tiere bei Unfällen oder Ausbrüchen zu Schaden. Dreimal in den letzten Jahren hatte daher sogar der Bundesrat die Bundesregierung in Entschließungsanträgen für die Erlassung eines Verbots von Wildtieren im Zirkus aufgefordert. Doch das zuständige Bundeslandwirtschaftsministerium bleibt untätig und sucht stattdessen einen geheimen Austausch mit der Zirkusbranche. Diese soll offenbar ein Konzept für die Neuregelung der Wildtierhaltung im Zirkus vorgelegt haben. Aus Tier- und Artenschutzsicht sind die Bedingungen für Tiere in reisenden Zirkusbetrieben aber systembedingt nicht mit dem Tierschutz vereinbar, weshalb ein umfassendes Verbot unumgänglich ist.

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

15.11.2019
Warum im Alltag jeder sein eigenes Klimapaket schnüren sollte Serviceanbieter heizung.de veröffentlicht interaktive Klimakarte und CO2-Spartipps


Im Herbst günstig ein neues Fahrrad kaufen Die VERBRAUCHER INITIATIVE gibt Tipps für die Auswahl


13.11.2019
Nachhaltig Weihnachten feiern Neue Geschenktipps für bewusste Konsumenten


GROHE goes Zero CO2-neutrale Produktion ab 2020


12.11.2019
800 neue Bäume im Gemeindewald Hafenlohr Für das nächste Jahr plant die DEVK weitere Aktionen


Mais - Ein ökologischer "Hidden Champion" auf dem Feld? Maisanbau steht in der Kritik, aber die positive Wirkung des Getreides auf die Bodenqualität und seine CO2-Bilanz wird unterschätzt


Insekten, Fischbratwurst und Wasserbüffelburger Kreative Food Trends für Events in Bremerhaven


Lebensmittel wertschätzen schont das Klima Die VERBRAUCHER INITIATIVE mit Tipps gegen Verschwendung


Eine Klasse für sich: Neues Radisson Blu in Zakopane setzt auf nachhaltiges Wassermanagement Dezentraler Wasserspezialist GreenLife baut mit Partner Green Water Solutions Polens größte Grauwasseranlage in Luxushotel am Tatra Nationalpark


  neue Partner