Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Büro & Unternehmen alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Value for Good GmbH, D-10117 Berlin
Rubrik:Büro & Unternehmen    Datum: 07.03.2017
Zum internationalen Frauentag veröffentlicht das Beratungsunternehmen Value for Good einen praktischen Leitfaden für Unternehmen zum Thema Frauenförderung
Der Leitfaden ermutigt Unternehmen, das Thema Frauenförderung noch stärker zu integrieren und weiterzuentwickeln
  • Die Veröffentlichung "Empowering Women Through Business" unterstützt Unternehmen dabei, Gleichberechtigung zu verstehen und pragmatisch umzusetzen.
  • Der Leitfaden skizziert konkrete Lösungswege anhand eines Modells, identifiziert Erfolgsfaktoren zur Umsetzung in der unternehmerischen Praxis und erläutert konkrete Beispiele verschiedener internationaler Unternehmen.

Anhand von bewährten Unternehmensbeispielen illustriert der Leitfaden Maßnahmen und Aktivitäten aus der Praxis, die insbesondere für Führungskräfte aus Marketing-, Personal-, Einkaufs- und Nachhaltigkeitsabteilungen relevant sind. Foto: Value for GoodTrotz enormer Fortschritte im Bereich Mädchen- und Frauenrechte werden Mädchen und Frauen weltweit immer noch benachteiligt. Deutschland steht beispielsweise nur an 95. Stelle von insgesamt 135 Ländern hinsichtlich Einkommensgleichheit für vergleichbare Arbeit zwischen Mann und Frau, hinter Ruanda, Thailand, Algerien und den USA. Das Beratungsunternehmen Value for Good veröffentlicht daher zum Weltfrauentag 2017 einen Leitfaden für Unternehmen, der sie dabei unterstützt, das Thema Frauenförderung in ihrer Organisation noch stärker zu integrieren, zu verankern und weiterzuentwickeln. Dank des immensen Einflusses den Unternehmen auf das Leben von Millionen von Frauen haben, nehmen sie eine Schlüsselposition ein und können durch eine effektive Frauenförderung einfach und nachhaltig positive Wirkung erzielen.

Der Leitfaden "Empowering Women Through Business" zeigt, dass das Thema Frauenförderung nicht nur ein moralisches Thema ist, sondern auch mit einem klaren Business Case für Unternehmen verbunden ist. So ist längst erwiesen, dass Firmen mit der höchsten Prozentzahl an weiblichen Vorstandsmitgliedern einen um 53% besseren Return on Equity aufweisen, als jene mit weniger Frauen in Führungspositionen, zudem kontrollieren Frauen weltweit über 20 Billionen US-Dollar in Konsumausgaben und tätigen oder beeinflussen bis zu 80% der Kaufentscheidungen.

Der Leitfaden stellt außerdem das bereits vom UN Global Compact übernommene "Sphere of Influence Model" vor. Mit Hilfe des Modells kann effektiv aufgezeigt werden, inwieweit die Förderung von Frauen in den verschiedenen Unternehmensbereichen berücksichtigt wird und wie Handlungsbedarf konkret identifiziert werden kann. Anhand von bewährten Unternehmensbeispielen wie u.a. von IBM, Gap, Unilever oder Coca Cola illustriert der Leitfaden Maßnahmen und Aktivitäten aus der Praxis, die insbesondere für Führungskräfte aus Marketing-, Personal-, Einkaufs-und Nachhaltigkeitsabteilungen relevant sind. So wird detailliert dargelegt was für Maßnahmen Unternehmen in ihren unterschiedlichen Wirkungsbereichen beispielsweise am Arbeitsplatz, in ihren Wertschöpfungsketten aber auch in den Marketingaktivitäten tun können, um die Gleichstellung der Geschlechter zu fördern. Aus diesen Erkenntnissen entwickelt der Leitfaden konkrete Erfolgsfaktoren an denen sich Unternehmen orientieren können.

Clara Péron, Gründerin und Geschäftsführerin von Value for Good: "Die Förderung der Geschlechtergleichheit weltweit liegt uns als Unternehmen sehr am Herzen. Selbst von Frauen gegründet und geführt, ist Value for Good an zahlreichen Projekten mit Unternehmen und Organisationen der Vereinten Nationen zum Thema Förderung von Mädchen und Frauen beteiligt, insbesondere um aufzuzeigen inwiefern die Wirtschaft hier einen positiven Beitrag leisten kann. Unsere aus dieser Arbeit gesammelten Erfahrungen und Erkenntnissen wollen wir nun mit anderen teilen, um das Thema Frauenförderung innerhalb von Unternehmensstrukturen weiter voranzutreiben. Zum Weltfrauentag 2017 rufen wir daher mehr Unternehmen auf, ihren positiven Einfluss zu nutzen und sich für Frauen stark zu machen."

Über Value for Good
Von einer Harvard Absolventin und BCG Alumna 2014 gegründet und mit Sitz in Berlin, ist Value for Good eine spezialisierte Beratung, die die Methoden aus der Top Management Beratung nutzt, um gesellschaftliche Wirkung zu erzielen. Value for Good unterstützt seine Klienten aus Unternehmen, Stiftungen und öffentlichen Institutionen dabei gesellschaftlichen Mehrwert zu schaffen, zu steigern und zu messen.


Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

21.11.2019
Kann die Blockchain-Technologie helfen, die Ozeane zu reinigen und die Abfallwirtschaft zu verbessern? Ein in Slowenien ansässiges Unternehmen namens Carbon Offset Initiative (COI) will die Kraft der Blockchain nutzen, um Abfälle zu reduzieren.


20.11.2019
Für das Baby nur das Beste Taschenbuch-Sonderausgabe des erfolgreichen Still-Ratgebers von Vivian Weigert


Hamburger Start-Up travellair kompensiert kostenlos reisebedingte CO2-Emissionen travellair pflanzt pro Reisebuchung im Durchschnitt 20-25 Bäume, die der Atmosphäre pro Jahr 250 bis 325 Kilogramm CO2 entziehen.


Nachhaltig Weihnachten feiern Neue Geschenktipps für bewusste Konsumenten


18.11.2019
STADTLANDIBO 2020 Mehr Bio, mehr Region, mehr Zukunft - kein Öko-Landbau ohne landwirtschaftliche Flächen


Ökologie trifft Ökonomie Öko-Hersteller nehmen eigene Zukunftsfähigkeit unter die Lupe

Abfallvermeidung ist Klimaschutz Neuer Höchststand von Verpackungsabfällen ist erreicht

Compacts with Africa Der Kaiser ist nackt


Verpackungsabfall auf Rekordhoch Deutsche Umwelthilfe fordert verbindliches Ziel zur Abfallvermeidung und mehr Mehrweg


  neue Partner