Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Einrichten & Wohnen alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Einrichten & Wohnen    Datum: 02.06.2020
Bettbezüge:
Darum ist Bio-Bettwäsche aus Bio-Baumwolle die bessere Wahl
Schlaf ist für Körper und Geist äußerst wichtig und daher verbringen wir auch etwa ein Drittel der Lebenszeit im Bett. Das Bett entscheidet auch, wie die Regeneration in den Abend- und Nachtstunden voranschreitet. Ungeeignete Matratzen oder ungeeignete Bettbezüge sorgen lediglich dafür, dass wir uns eher unwohl fühlen. Der für uns so wichtige Schlaf gelingt zwar dennoch, aber längst nicht in bestmöglicher Schlaf-Qualität.

Woraus besteht umweltfreundliche Bettwäsche?

© Pexels, pixabay.com
Nachhaltige beziehungsweise umweltfreundliche Bettwäsche besteht entweder aus Baumwolle oder zum Beispiel aus Hanf oder Seide. Hierbei handelt es sich um Rohstoffe, welche jederzeit nachgepflanzt werden können. Zudem kann die Natur diese Bettwäsche auch wieder verarbeiten - ganz im Gegensatz zu Kunstfasern.

Dieser Umweltaspekt ist aber nicht der einzige Vorteil. Jeder Mensch verliert in etwa einen halben Liter Körperflüssigkeit, diese lagert sich entsprechend ab. Bettbezüge aus Naturmaterialien können wesentlich besser damit umgehen, denn sie nehmen die Feuchtigkeit weitaus besser auf und regulieren zudem noch die Temperatur. Händler wie Betten-Abc.de empfehlen daher kaum noch Bettwäsche aus synthetischer Herstellung.

Dagegen wirkt Bettwäsche aus Kunstfasern, welche insbesondere durch Erdöl hergestellt wird, gänzlich unpassend. Solche Bettbezüge verstärken das nächtliche Schwitzen, da das Material keineswegs saugfähig ist. Generell ist Erdöl auszuschließen, denn hierfür werden große Waldflächen gerodet. Es gibt weitaus bessere Alternativen, wie zum Beispiel Satin für den Sommer und Bio-Baumwolle für den Winter.

Warum Bettbezüge aus Bio-Baumwolle wählen?
CO2 ist ein großer Faktor für den Klimawandel und einer Studie zufolge ist es vor allem die Textilindustrie, welche den größten Einfluss auf die Umwelt hat. Die Studie aus dem Jahr 2018 sagt aus, dass bis zu 10 Prozent der Umweltverschmutzung auf diese Industrie zurückgeht. Bio-Baumwolle ist weitaus nachhaltiger - eine Umstellung hierauf würde das Klima deutlich entlasten.

Der weitere Ausbau wäre gar nicht so schwierig, denn schon jetzt wird in 43 Prozent aller Textilien Baumwolle eingearbeitet. Es ist daher möglich, die Produktion weiter auszubauen, da die nötigen Kapazitäten längst nicht ausgeschöpft sind. Baumwolle ist generell eine natürliche, erneuerbare sowie kompostierbare Ressource.

Bio-Baumwolle ist nicht genmanipuliert
Es zeigt sich, dass immer mehr genmanipulierte Baumwolle auf den Markt kommt. Diese hat einen Vorteil für die Industrie, denn dadurch werden die Anbauflächen noch profitabler. Genmanipulierte Baumwolle soll scheinbar widerstandsfähiger gegen verschiedene Einflüsse sein. Es ist aber noch nicht bewiesen, ob dies tatsächlich so ist.

Genmanipulierte Baumwolle ist schädlich für die Umwelt, denn die genetische Vielfalt geht verloren. Zudem könnten Farmer in Abhängigkeit von Pestizid- und Saatguthersteller geraten. Eine unkontrollierte Ausbreitung kann auch die natürliche Baumwolle gänzlich verdrängen. Im Bio-Anbau ist Genmanipulation daher gänzlich verboten.

Mehr Fairness am Markt
Der Kauf von Bettwäsche beziehungsweise Bettbezügen aus Bio-Baumwolle hat aber noch einen ganz anderen Vorteil: Die Ressource stammt oft von Kleinbauern. Deren Erträge reichen aber nur selten, um die gesamte Familie zu ernähren. Die Bauern können nämlich nicht so große Flächen bewirtschaften, wie dies große Konzerne tun. Deshalb werden mit dem Kauf von Bettwäsche aus Bio-Baumwolle auch die Kleinbauern unterstützt - im Grunde genommen werden Entwicklungsländer unterstützt, denn hier wächst die Ressource reichlich.

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

07.07.2020
Sieben Millionen Pflanzenstecker und 20 Tonnen Kunststoff eingespart toom geht neue Wege in der Kunststoffvermeidung


Neuer Standard: "Wirtschaft der Liebe" "Economy of Love" ist ein multidimensionaler Standard für eine ganzheitlich nachhaltige Entwicklung.


06.07.2020
"Agrarökologie statt Agrarkapitalismus" Söders großen Worten müssen große Taten folgen

Sozial-ökologische Wende - JETZT Thomas Beyer, AWO-Landesvorsitzender der bayerischen Arbeiterwohlfahrt und Richard Merg-ner, Landesvorsitzender des BUND Naturschutz in Bayern, haben gemeinsames Positionspapier vorgestellt

Nachhaltigkeitsagenda zum verbindlichen Leitprinzip machen Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs) ist enorm

Glückwünsche zum 85. Geburtstag des Dalai Lama: Wir vergessen Tibet nicht

Kinder und Jugendliche haben zu viel PFAS im Blut 21 Prozent der Proben über HBM-I-Wert für PFOA - UBA arbeitet an EU-weiter Beschränkung der Stoffgruppe

05.07.2020
Wahlrechtsreform seit Jahren überfällig, Bundestag mittlerweile größer als EU-Parlament ÖDP NRW zur Wahlrechtsreform

03.07.2020
Einigung auf Einführung eines Lobbyregisters Umfassende gesetzliche Regelung, die auch für die Bundesregierung gilt und einen "legislativen Fußabdruck" beinhaltet wird erwartet

  neue Partner