Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Familie & Kind alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Familie & Kind    Datum: 01.08.2022
Umweltfreundliche Schulranzen & Schulrucksäcke:
Woran erkennen Eltern einen umweltfreundlichen Ranzen oder Rucksack?
Den perfekten Schulranzen oder Rucksack für sein Kind zu finden ist ein größeres Unterfangen, als Eltern im Voraus bewusst ist. Die Auswahl ist einfach zu groß und die meisten Konsumenten sind mit dem reichhaltigen Angebot der verschiedenen Anbieter regelrecht überfordert.

© Jeremy Bishop, unsplash
Eines wissen alle Eltern bereits im Vorwege: Für mein Kind muss es das schönste, beste, qualitativ hochwertigste und sicherste Exemplar sein! Aber wie steht es mit der Nachhaltigkeit?

Welche Modelle bestehen aus Materialien, die sämtliche Anforderungen erfüllen, ohne dabei unserer Umwelt zu schaden? Um Ihnen im Dschungel des Angebots die Auswahl zu erleichtern, haben wir ein paar Faktoren, die umweltfreundliche Tornister und Rucksäcke auszeichnen, aufgelistet.

Diese Faktoren zeichnen umweltfreundliche Schulranzen & Schulrucksäcke aus
Eine der teuersten und relevantesten Anschaffungen zum Schulstart ist ein Schulranzen oder Schulrucksack. Er muss sämtlichen ergonomischen Standards und Sicherheitsanforderungen entsprechen, zudem ist es heutzutage wichtiger denn je, dass er aus Liebe zur Umwelt ebenso aus nachhaltigen Materialien wie beispielsweise aus gebrauchten PET-Flaschen besteht.

Ein weiterer Faktor, der Umweltfreundlichkeit signalisiert ist, wenn das gewählte Modell gleich für mehrere Jahre genutzt werden kann. Achten Sie beim Kauf darauf, dass das Produkt ausbaubar ist und mit Ihrem Kind mitwächst, also ein dementsprechendes Tragesystem besitzt.

Dies schont nicht nur die Umwelt, sondern gleichermaßen Ihren Geldbeutel. Aber dies sind noch längst nicht alle Hinweise, die Ihnen signalisieren, dass es sich um einen umweltfreundlichen Schulranzen oder Schulrucksack handelt. Folgende Aspekte weisen ebenfalls darauf hin.

Umweltfreundlichkeit von Schulranzen & Schulrucksäcken: Auf Herstellung & Material achten

Unsere Eltern trugen sie noch: Schulranzen aus dickem Leder, die den Rücken der Kinder bereits ungefüllt belasteten. Diese Zeiten sind zum Glück vorbei, wie man auch unter www.schulranzen-onlineshop.de/magazin/umweltfreundliche-rucksaecke-und-schulranzen/ überaus gut sehen kann. Heutzutage achten Hersteller darauf, besonders leichtgewichtige Textilien zu verarbeiten.
Auch die Langlebigkeit eines Produkts steht dabei im Fokus. Damit die Umwelt nicht zu sehr belastet wird, verwenden immer mehr Hersteller recycelte Textilien, die unter anderem aus gebrauchten PET-Flaschen bestehen. Einige Marken greifen für ihre Schulranzen und Schulrucksäcke sogar auf «Ocean Plastic» zurück, das zuvor aus den Weltmeeren gefischt wurde. So kann aus einem Kilogramm Müll aus dem Meer ein komplettes Schulranzen-Set hergestellt werden.

Eine ökologisch sinnvolle Alternative zu Schultaschen und Rucksäcken aus neuem Kunststoff. Finden Sie nicht auch? Ein weiterer Faktor, den es beim Kauf zu beachten gilt, ist die Beschichtung des Materials. Einige Hersteller nutzen immer noch per- sowie polyfluorierte Chemikalien (PFC), um ihre Ranzen und Rucksäcke schmutz- und wasserabweisend zu machen.

Verbindungen wie diese sind jedoch alles andere als nachhaltig und richten in der Umwelt enormes Unheil an. Es besteht sogar die Möglichkeit, dass die verwendeten Chemikalien in unser Ökosystem gelangen, was am Ende nicht nur unserer Umwelt schadet, sondern auch gefährlich für den Menschen ist. Doch es funktioniert auch anders! Damit Sie bereits auf den ersten Blick sehen, ob es sich bei einem Schulranzen um ein umweltfreundliches Produkt handelt, sollten Sie nach den folgenden 6 Siegeln Ausschau halten!

1. Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Dieses Siegel, auch unter der Abkürzung DNP bekannt, steht für ökologisches sowie soziales Engagement. Bereits seit 15 Jahren werden in Europa produzierte Produkte, die den diversen Anforderungen entsprechen, mit diesem Nachhaltigkeitssiegel ausgezeichnet.

2. Das bluesign-Siegel
Sämtliche Produkte, die dieses zertifizierte Gütesiegel ihr Eigen nennen, wurden unter fairen Arbeitsbedingungen und aus umweltfreundlichen Materialien produziert. Damit Hersteller ihre Produkte auf lange Sicht mit diesem Siegel kennzeichnen können, werden regelmäßige Kontrollen durchgeführt, welche die Vergabe rechtfertigen.

3. Global Compact
Global Compact ist eine internationale Staatengemeinschaft, die sich für Menschenrechte, Korruptionsprävention, Umwelt & Klima sowie für Arbeitsnormen engagiert. Hersteller, die ihre Waren mit diesem Siegel auszeichnen dürfen, agieren zu einhundert Prozent nach den globalen Grundprinzipien.

4. PFC-Free
Nachhaltige Hersteller verzichten bei der Beschichtung ihrer Schultornister und Rucksäcke auf Chemikalien wie PFC. Diese sind nicht nur schädlich für die Umwelt, sondern sind ebenfalls gesundheitsschädlich. Gelangen sie in unser Ökosystem, werden sie über das Wasser und die Nahrung vom Menschen wieder aufgenommen.

5. Fair Wear Foundation
Nachhaltigkeit bedeutet nicht nur umweltfreundlicher Konsum! Auch die Art und Weise, unter welchen Umständen die Produkte erzeugt werden, fließen in die Bewertung mit ein. Das Siegel «Fair Wear Foundation» achtet darauf, dass Waren unter fairen und menschenwürdigen Bedingungen hergestellt wurden. Damit eine Marke ihre Produkte mit diesem Label auszeichnen darf, werden die vorherrschenden Arbeitsbedingungen und die Produktionsstätten des jeweiligen Herstellers ständig kontrolliert.

6. PET-Recycled
Dieses Siegel signalisiert, dass das Produkt aus recyceltem Kunststoff-Müll wie unter anderem PET-Flaschen besteht. Hierfür werden die Flaschen zu Garn gesponnen, welches wiederum zur Herstellung umweltfreundlicher Schulranzen und Rucksäcke genutzt wird.

Das Fazit zum Beitrag
Umweltfreundlichkeit hat in unserem Zeitalter enorm an Bedeutung gewonnen. Dies ist auch gut so: Denn würden wir die Umwelt mit unserem Konsumverhalten weiterhin belasten wie in den Jahrzehnten zuvor, würde die Zukunft der nächsten Generationen wahrlich düster aussehen.

Genau aus diesem Grund sollten Eltern, die sich auf die Suche nach dem perfekten Schulranzen begeben, darauf achten, dass das Produkt neben Anforderungen wie Sicherheit und Ergonomie ebenfalls umweltfreundlich ist und nachhaltig produziert wurde. Diverse Siegel erleichtern Konsumenten den Einkauf.

Sie weisen auf ein nachhaltiges Produkt hin und garantieren durch eine stetige Kontrolle der Hersteller, dass es sich bei den ausgezeichneten Waren um ökologisch sinnvolle Produkte handelt, die Sie aus Liebe zu Ihrem Kind und der Umwelt ohne Bedenken erwerben können.

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

09.08.2022
Internationale Flexpack-Industrie trifft sich zum 1. Inno-Meeting Europe in Berlin Inno-Meeting Europe, Flexpack & Climate Change, Berlin, 06./07. Oktober 2022


Melitta Gruppe gründet Recyclingfirma in Indien Initiative Fair Recycled Plastic leistet Beitrag gegen Umweltverschmutzung und für bessere Lebensbedingungen von Waste Pickern


Persönlicher UV-Index schützt die Haut Digitaler Sonnenschutz von Schweizer Start-up


Einzigartig nachhaltig: Der neue zementreduzierte "Klimastein" von Rinn Beton- und Naturstein


In der Krise den richtigen Stromanbieter finden Diese 3 Aspekte sollten Verbraucher*innen beachten


08.08.2022
Tag der indigenen Völker 2022 Den einheimischen Arten kommt eine Schlüsselrolle beim Einsatz für globale Ernährungssicherheit und -souveränität zu

Grüne bei Ackerbrache vor Agrarlobby eingeknickt Becker: "Es ist unfassbar: 11 Millionen Tonnen Lebensmittel landen im Müll, aber der Biodiversitätsschutz wird gekippt!"

Ressourcenhunger zerstört Lebensräume Rohstoffabbau bedroht indigene Bevölkerungsgruppen

Aktuelle IUCN Rote Liste Störe sind die am stärksten vom Aussterben bedrohte Tiergruppe der Welt


Anhaltende Menschenrechtsverletzungen an Indigenen Völkern "Die Bundesregierung ist aufgefordert, eine Strategie zur Umsetzung der jüngst in Kraft getretenen ILO-Konvention 169 vorzulegen"

Marktcheck Cold Brew Tee Abgekühlt statt heiß aufgebrüht

Mehr Klimaschutz in Landwirtschaft und Nahrungsmittelkonsum Senkung der Auswirkungen der Tierhaltung durch Produktion sowie Konsum

Wissenschaft - Politik - Gesellschaft Genese, Diffusion und Wirkung von Wissenschaft und "alternativen Wahrheiten"

06.08.2022
Deutsche Umwelthilfe kritisiert Freigabe von Artenschutzflächen für Ackerbau scharf: "Bundesregierung verstößt gegen Geist ihres Koalitionsvertrags" Im Koalitionsvertrag wurde Bürgerinnen und Bürgern eine ökologischere Agrarpolitik versprochen - dieser Schritt ist das Gegenteil

Atomwaffen abschaffen "Schon der Besitz von Atomwaffen ist unmoralisch"

05.08.2022
"Stadtbäume jetzt dringend gießen!" Freiburger Forstwissenschaftler*innen Rita Silva und Jürgen Bauhus rufen zur Mithilfe auf und stehen für Interviews zur Verfügung

Waschmaschinen: Warum Wollmäuse niemals in die Fremdkörperfalle tappen... ...und Fettläuse von der Dosierhoheit besiegt werden können

Weltkatzentag: Alle Hauskatzenbesitzer*innen können Beitrag zum Wildkatzenschutz leisten Katzenhalter*innen tragen auch Verantwortung für ihre Katzen

Nukleare Abrüstung stärken Jürgen Trittin und Merle Spellerberg anlässlich des 77. Jahrestags des Atombombenabwurfs auf die japanische Stadt Hiroshima

Die LIGANOVA Group integriert Nachhaltigkeits-Startup Spenoki LIGANOVA ist führend im Bereich Brand- & Retail-Experience und auf die Transformation kommerzieller Retail-Flächen in phygitale Erlebnisräume spezialisiert.