Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Gesundheit & Wellness alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Gesundheit & Wellness    Datum: 02.05.2022
Die 5 besten ökologischen Dildos
Aus welchem Material muss der beste Dildo bestehen, wenn es sich um einen möglichst ökologischen Dildo handeln soll? Muss auf lustbringende Funktionen wie stimulierende Vibration oder ein bequemes Aufladen per Akku verzichtet werden, sodass der Sex mit einem Öko-Dildo praktiziert werden kann? Gibt es inzwischen Hersteller, die Eco-Produkte produzieren oder ist es sogar besser, wenn man auf den Kauf von einem Sexspielzeug verzichtet? Fragen über Fragen und jede einzelne davon hat ihre Berechtigung. Jedoch haben auch Antworten auf die Fragen ihre Daseinsberechtigung und in diesem Fall sind es Dildos. Wir gehen auf 3 verschiedene Materialien ein, die ökologischer nicht sein können und erklären, auf was man bei dem Kauf außerdem noch beachten kann. Der Verzicht von einem Dildo-Kauf gehört, ob man es nun hören will oder nicht, auch zu den ökologischen Möglichkeiten dazu. Zum Schluss dazu mehr.

Diese Materialien bringen Öko-Schwung in dein Liebesleben
Die Aufzählung ist bei Sexspielzeugen schnell gemacht und wer hier an medizinisches Silikon gedacht hat, das besonders hautverträglich ist, der hat sich getäuscht und liegt daneben. Denn die besten Öko-Dildo-Materialien sind: Glas, Holz und Metall.

Glasdildo in vielen Formen und Farben
Wenn ein Dildo aus Glas besteht, dann heißt es auf keinen Fall, dass es langweilig wird. Das Gegenteil ist bei diesem Werkstoff der Fall, den es gibt nicht nur die besondere Unnachgiebigkeit, eine lange Lebensdauer, Bruchsicherheit und die Tatsache, dass Allergien praktisch ausgeschlossen werden, sondern es sind auch detailreiche Nachbildungen von Essen (z.B. Gemüse oder eine farbige Zuckerstange) und kleine Struktur-Kunstwerke möglich.

Der Naturburschen-Dildo aus Holz
Macht eine Schnitzerei Freude, dann benutzt man mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit einen Dildo, der genau zu diesem Zweck aus Holz gefertigt wurde. Die Oberflächen sind glatt, bei hochwertigen Modellen muss man sich wenig um kleine Splitter sorgen, die sich ablösen können und für Verletzungen sorgen können, weil die Exemplare wirklich massiv sind. Nicht nur ein Möbelstück aus diesem Naturprodukt sieht in einem Wohnzimmer gut aus und sorgt für Wärme, sondern auch ein heißer, gleitfreudiger Penis samt Hoden aus Holz kann für mächtig viel Hitze bei der Befriedigung und im Liebesspiel sorgen.

Metall für Temperaturspiele
Bei der Herstellung von einem Dildo aus Metall kommt zumeist Edelstahl zum Einsatz. Von Natur aus fühlen sich diese Sexspielzeuge sehr kühl an, können aber bei Bedarf auch erwärmt werden. Das Beste bei Metall ist: Die Oberfläche ist glatt und sie bietet Keimen kaum eine Chance sich in Rissen zu sammeln. Anal und vaginal also immer eine gute Wahl.

Öko mit Verzicht auf Funktionen und Kauf
Oftmals gibt es bei einem Dildo keine Zusatzfunktionen, da die meisten Varianten der Einfachheit halber mit der Hand oder dem Körper, wenn der Dildo sich umschnallen lässt, geführt werden. Das macht die Wahl des Sexspielzeuges bereits zu einer ökologischen Wahl. Dennoch kann es gut sein, wenn man Öko-Linien bei Herstellern und Shops sucht. Beispielsweise besitzt die Linie "Premium Eco" von Lovehoney einen Vibrator, der vegan, recycelbar, mit austauschbarem Akku und absolut umweltfreundlich benutzt werden kann. So muss auf keine lustbringende Funktion verzichtetet werden. Der Öko-Dildo auf dem ersten Platz allerdings ist ein Dildo, der einen Kauf überflüssig macht, weil er sich schon als Gegenstand in dem Haushalt befindet. Das kann sogar die klassische Banane oder Gurke sein.

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

17.05.2022
Dresdner Umweltschutzorganisation bietet individuelle und hochwirksame Möglichkeit zur CO2-Kompensation Wilderness Internationals neue CO2-Rechner sollen es jedem ermöglichen, Primärregenwälder zu schützen und so zum Klimaerhalt beizutragen.


Darf es etwas weniger sein? Verpackungstrends auf der BIOFACH und VIVANESS 2022


16.05.2022
Aktuelles Pflanzenportrait der Stiftung für Mensch und Umwelt für den Monat Juni 2022 Gewöhnlicher Natternkopf - der Bienenmagnet am Wegesrand


Bayern darf das 9-Euro-Ticket nicht blockieren Für DIE LINKE sind die drei Monate eher zu kurz gesprungen.

Artenschutz: Was wächst eigentlich zwischen den Pflasterfugen? Mitmachen bei der #Krautschau

Weltbienentag am 20. Mai - Wildbienen brauchen Schutz von jedermann Die häufigsten Fehler beim Anlocken von Wildbienen im eigenen Garten oder auf dem Balkon

Direktinvestment in Marokko von ForestFinance: Bio-Mandelinvestment Oase 2 noch bis Ende Juni


15.05.2022
"Mit dem Nationalparkbus die Einzigartigkeit der Region erfahren" Nationalparkbus in der Nationalparkregion Hunsrück-Hochwald kommt ins Rollen: Erfolgreiche Jungfernfahrt mit zahlreichen Gästen und abwechslungsreichem Programm

14.05.2022
G7-Minister:innen skizzieren Schritte in sicherere und klimagerechtere Welt Doch Gipfel im Juni muss konkreter werden

13.05.2022
"Ressourcenverbrauch zum Wohle des Klimas drastisch reduzieren" "Der Staat hat hier eine Vorbildfunktion"

Weltbienentag am 20. Mai - Rendezvous am Wollziest Das Leben der Garten-Wollbienen in naturnahen Gärten


Kleine Wale in großer Gefahr BUND fordert wirksamen Schutz des Ostsee-Schweinswals

Treffen der Umweltminister*innen Kein Ausverkauf von Umwelt- und Naturschutz in Zeiten der Energiekrise

Energetische Sanierung in Frankreich Was Verbraucher wissen müssen

Zu trocken und zu warm für den Wald Fehlender Regen und hohe Temperaturen sorgen für hohe Waldbrandgefahr: Regeln müssen eingehalten werden

IPCC-Bericht: Sofortige globale Trendwende nötig Der Sechste Sachstandsbericht des Weltklimarats IPCC liegt nun vollständig vor


Umfrage bei KMU: Fünf Erkenntnisse zum Status Quo von nachhaltiger Digitalisierung bei mittelständischen Unternehmen


Finsurancy: Der nachhaltige Versicherungsmakler aus Berlin Tu etwas Gutes mit deinen Versicherungen - und das ganz ohne Mehrkosten


12.05.2022
Neun-Euro- Ticket? Ja bitte! Wer nicht wagt, der nicht gewinnt

Bayern-Studie: Über 340.000 Jobs durch mehr Klima- und Naturschutz Umweltverbände, BUND Naturschutz in Bayern und Greenpeace sowie Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft und IG Metall fordern mehr Tempo bei Energiewende und Klimaschutz.

 

 
An unhandled exception occurred at 0x4BED8402 : EACCESSVIOLATION : Access violation 0x4BED8402 An unhandled exception occurred at 0x0045635E : EACCESSVIOLATION : Access violation 0x0045635E 0x004945CC