Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

  Letzte Meldungen:
DHL Express ist einer der besten Arbeitgeber der Welt
DHL Express investiert jedes Jahr einen zweistelligen Millionen-Euro-Betrag in seine in über 220 Ländern und Territorien tätigen Mitarbeiter.
  • Weltweit auf Platz 2, ausgezeichnet von Great Place to Work® und FORTUNE
  • DHL Express investiert jährlich zweistelligen Millionen Euro Betrag in Mitarbeiterprogramme
  • Als besonderer Dank für herausragenden Einsatz der DHL Mitarbeiter während der Coronakrise hat das Unternehmen einen Sonderbonus ausgeschüttet und eines seiner Frachtflugzeuge mit 'Thank You'-Aufschrift gebrandet
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Deutsche Post DHL Group, D-53113 Bonn Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Inbetriebnahme Agri-Photovoltaikanlage Aasen mit Winfried Kretschmann
Eröffnung der ersten kommerziellen Agri-Photovoltaikanlage der Next2Sun in Donaueschingen mit prominenten Gästen und Live-Vorführung
Am gestrigen Montag fand die feierliche Eröffnung des Solarparks Donaueschingen statt, der bundesweit ersten kommerziellen Agri-Photovoltaikanlage mit dem vertikalen bifacialen Agri-PV-Konzept der Next2Sun. Die geladenen Gäste genossen hochkarätige Vorträge von Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Oberbürgermeister Erik Pauly, Dr. Gunther Erfurt (CEO Meyer Burger Technology AG) und Dr. Radovan Kopecek (ISC Konstanz e.V.), ferner fand eine live-Vorführung der Bewirtschaftung mit modernster Landtechnik der CLAAS Württemberg GmbH und der 365FarmNet GmbH statt.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Next2Sun GmbH, D-66663 Merzig Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Nachhaltig Weihnachten feiern
Neue Geschenktipps für bewusste Konsumenten
Unsere Auswahl für die Vorweihnachtszeit: individuelle Aufbewahrungsbox für Urlaubs-Souvenire. Umweltfreundliche Matratze aus biologisch abbaubaren Naturlatex. Fair und biologisch produzierter Kaffee aus Familienrösterei.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Menschliche Ausscheidungen für eine zukunftsfähige Landwirtschaft
Start-Up "Finizio - Future Sanitation" produziert qualitätsgesicherten Humusdünger aus Trockentoiletten und startet den ersten ackerbaulichen Feldversuch
Zum ersten Mal in Deutschland wurde ein neuartiger Humusdünger aus menschlichem Kot und Urin zu Versuchszwecken landwirtschaftlich angewendet. Das Substrat birgt enormes Potenzial für Klimaschutz und Kreislaufwirtschaft: Es bindet Kohlenstoff im Boden, erhöht dessen Wasserspeicherfähigkeit und ersetzt ressourcenzehrende Phosphor- und Stickstoffmineraldünger. Doch bislang fehlt die Zulassung.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: Finizio - Future Sanitation, D-16225 Eberswalde Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
KAISER+KRAFT als Vorbild bei der Einführung von Managementsystemen
"Wir nutzen die integrierten Managementsysteme als verlässliche Leitplanken, um uns wirtschaftliche und ökologische Ziele zu setzen und zu erreichen."
Seit Ende September 2020 bestätigt die TÜV SÜD Management Service GmbH erneut die Erfüllung der Anforderungen aus den ISO-Normen 9001, 14001 sowie 50001 bei KAISER+KRAFT, einem der in Europa führenden B2B-Versandhändler für Geschäftsausstattung.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: Beaufort 8 GmbH, D-70174 Stuttgart Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Pasta ohne Kompromisse - glutenfrei, vegan, proteinreich und Made in Italy
Das Schweizer Start-up Alver zeigt mit seinem neusten Produkt, dass sich gesundheits- und umweltbewusste Ernährung nicht gegenseitig ausschließen müssen.
Mit dem Anspruch beiden Aspekten gerecht zu werden, entwickelten die Alver-Gründerinnen eine proteinreiche und glutenfreie Bio-Pasta, die jeder ohne Einschränkung genießen kann. Die Kombination aus Bio-Favabohnenmehl und dem Superfood Golden Chlorella macht diese Rigatoni einzigartig. Die vitamin- und nährstoffreiche Pasta wird in Italien hergestellt.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: Kontx Kommunikation GmbH, CH-8006 Zürich Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
500.000 Tickets für eine nachhaltige Zukunft
Werden Sie Teil der weltweiten Impact-Kampagne von FRIDAYS - THE STORY OF A NEW WORLD
Ideen haben die Kraft, die Welt zu verändern. Von allen Möglichkeiten, Menschen zu erreichen, transportieren Filme Botschaften am wirkungsvollsten. Stellen Sie sich vor, Sie sehen einen Film, der zeigt, dass eine nachhaltige Welt schon heute möglich ist und welches Potenzial wir dafür in uns selbst finden können.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Signifikant steigende Stromeffizienz
O2 wird spätestens 2025 klimaneutral
Telefónica Deutschland / O2 hat sich zum Ziel gesetzt, bis spätestens 2025 klimaneutral zu sein. Dies bedeutet für das Unternehmen, dass sämtliche Produkte oder erbrachte Dienstleistungen sowie die Geschäftstätigkeit insgesamt die Treibhausgasemissionen in der Atmosphäre nicht mehr länger erhöhen sollen.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Telefónica Germany GmbH & Co. OHG, D-80992 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Steigender Energieverbrauch und zweifelhafte Datensicherheit
Weltzukunftsrat veröffentlicht Studie zum 5G-Ausbau
Eine Studie der in Hamburg ansässigen Stiftung World Future Council kommt zu dem Schluss, dass durch die Einführung der 5G-Technik der Energieverbrauch weltweit drastisch steigen wird. Aufgrund des deutlich höheren Datenverkehrs ist zu befürchten, dass die 5G-Technik mit ihren vielen neuen energieintensiven Anwendungsmöglichkeiten zu einem weiteren Anstieg des weltweiten Energieverbrauchs führen wird.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Im Gedenken an Percy Schmeiser
Als Hommage präsentiert Bertram Verhaag seinen Dokumentarfilm "DAVID gegen MONSANTO" über Schmeisers Kampf gegen den Agrarkonzern, bis zum 5.11.2020 kostenlos auf Vimeo.
In einer Zeit, in der sich viele davor fürchten keine Macht gegen Politik, Großkonzerne und übermächtige Wirtschaftsdynamiken zu haben, hat ein mutiger Mann bewiesen, wie viel man auch als Einzelner bewirken kann. Der Kanadier mit bayerischen Wurzeln Percy Schmeiser und seine Frau Louise sind weltweit zu Symbolfiguren geworden im Kampf unabhängiger Bauern gegen die Gentechnik.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
"Schlag ins Gesicht für alle, die es besser machen wollen"
Anti-Green-Deal verhindern - Betriebe, Umwelt und Klima schützen!
Die Beschlüsse des EU-Agrarrates und die Ergebnisse der ersten Abstimmungen im Europäischen Parlament zur Reform der Gemeinsamen EU-Agrarpolitik (GAP) kommentiert Felix Prinz zu Löwenstein, Vorsitzender des Spitzenverbandes der Bio-Bauern, -Hersteller und -Händler Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW)  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
EU-Agrarrat: Enttäuschend kleiner Schritt für den Klimaschutz
Beschluss zur Gemeinsamen Agrarpolitik der EU ist zu kleiner Beitrag zum Erreichen der Klimaziele / Europäisches Parlament und Rat müssen sich nun auf ehrgeizigere Maßnahmen vor allem für die Tierhaltung einigen
Die heutigen Beschlüsse der EU-Agrarministerinnen und -minister zur Gestaltung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) bis 2028 sind aus Sicht der Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch enttäuschend. "Das Ergebnis bleibt weit hinter dem zurück, was zum Erreichen der Ziele nötig wäre. Dies ist ein zu kleiner Schritt für die geplanten verbesserten Klimaziele der EU insgesamt und das Versprechen des Europäischen Rats, 40 Prozent des Agrarbudgets für den Klimaschutz zu nutzen", sagt Tobias Reichert, Leiter des Teams Welternährung und Landnutzung bei Germanwatch. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner konnte als Ratsvorsitzende zumindest das Schlimmste verhindern, indem sie durchgesetzt hat, dass 20 Prozent der Direktzahlungen für Landwirte an höhere Umwelt- und Klimaauflagen gebunden werden - sogenannte "Eco-Schemes".  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
EU-Minister opfern Natur und Klima den Interessen der Agrarindustrie
Die Deutsche Umwelthilfe fordert deshalb das Europäische Parlament dazu auf, den Anteil der verpflichtenden Öko-Regelungen auf mindestens 30 Prozent der Direktzahlungen zu erhöhen und bestehende Schlupflöcher und Übergangsfristen zu streichen.
Mit dieser Einigung zementieren die EU-Agrarminister einen Status Quo in der europäischen Landwirtschaft. Und sie bringen damit das Klima und den Naturschutz in schwere Bedrängnis. Während die Bundeskanzlerin in Deutschland Umwelt- und Tierschutzorganisationen zur Zukunftskommission Landwirtschaft eingeladen hat, opfert Bundesagrarministerin Klöckner in Brüssel die naturverträgliche Zukunft unserer ländlichen Räume den Interessen der Agrarindustrie. Sie fährt ihre inzwischen bekannte Strategie: Eine im Kern rückwärtsgewandte natur- und klimaschädliche Politik in ein grün angehauchtes Mäntelchen kleiden und das als Durchbruch verkaufen.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Bundesregierung beschließt Aktionsplan für klimafestes Deutschland
Bundesumweltministerium fördert erstmals Anpassungsmaßnahmen in sozialen Einrichtungen
Die Bundesregierung hat heute den aktuellen Fortschrittsbericht zur Deutschen Anpassungsstrategie beschlossen. Neben einer Bilanz vergangener Aktivitäten hat die Regierung die Prioritäten für die künftige Arbeit gesetzt. Hierzu zählen bessere Grundlagen für die Finanzierung der Klimaanpassung. Das Bundesumweltministerium fördert zudem erstmals soziale Einrichtungen mit bis zu 150 Millionen Euro bei ihren speziellen Herausforderungen in der Klimaanpassung. Mit mehr als 180 weiteren Maßnahmen will die Bundesregierung Deutschland klimafest machen, gegen Risiken durch Hoch- und Niedrigwasser oder gestörte Infrastrukturen, Beeinträchtigungen der Landwirtschaft, Gesundheitsgefahren, Sicherheitsrisiken in der Wirtschaft sowie Herausforderungen des Bevölkerungsschutzes.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Umweltbundesamt für Mensch und Umwelt, D-06844 Dessau-Roßlau Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Trendwende zum E-Auto
Eine ökologische Verkehrswende ist mehr als nur der Umstieg vom Verbrenner aufs E-Auto
Im Herbst 2020 laufen in Norwegen rund 60 Prozent der neu gekauften Autos mit Strom. In Deutschland sind es 14 Prozent. Aber vor einem Jahr waren es hierzulande erst knapp 1 Prozent - in Norwegen jedoch 50 Prozent.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Dr. Franz Alt Journalist, D-76530 Baden-Baden Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
EU-Fischereiminister machen ersten Schritt Richtung nachhaltige Fangquoten
Acht von zehn Fangquoten sind im Einklang mit wissenschaftlichen Empfehlungen
Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) und die Initiative Our Fish begrüßen die Entscheidung der EU-Fischereiminister. Acht von zehn Fangquoten für 2021 sind im Einklang mit den wissenschaftlichen Empfehlungen festgelegt worden. Die DUH kritisiert jedoch, dass die Überfischung von zwei wichtigen Fischpopulation in der Ostsee in 2021 fortgeführt wird. Denn von Seiten der Wissenschaft wurde für den westlichen Hering und den östlichen Dorsch, wie im Jahr zuvor, eine Null-Quote empfohlen. Nun dürfen laut der Entscheidung der Fischereiminister doch 1575. Tonnen westlicher Hering und 595 Tonnen östlicher Dorsch im Jahr 2021 gefangen werden.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Wer zahlt, um Kinderarbeit im Kakaoanbau Westafrikas zu beenden?
Fairer Handel muss zur Norm werden
Darío Soto Abril, CEO von Fairtrade International, erklärt, warum der fairer Handel zur Norm werden muss und nicht die Ausnahme, um gegen Kinderarbeit in der westafrikanischen Kakaoproduktion vorzugehen.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
'Roll back' bei EU Agrarreform verhindern
Bäuerliche Existenzen statt industrielle Strukturen sichern
Der BUND Naturschutz fordert mutige Entscheidungen im EU Parlament zu Gunsten einer umweltverträglichen bäuerlichen Landwirtschaft, wenn diese Woche die Positionierung zu den von der EU Kommission 2018 vorgelegten Reformvorschlägen erfolgt.

  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Licht in der dunklen Jahreszeit
Die Verbraucherzentrale Bremen gibt Tipps zum sicheren und stromsparenden Einsatz von Lichterketten und zur Outdoor-Beleuchtung.
Gerade in der dunklen Jahreszeit steigt das Bedürfnis nach Licht und Helligkeit in den eigenen vier Wänden. Damit das dicke Ende nicht in Form der Stromrechnung kommt, gibt die Verbraucherzentrale Tipps für stromsparende Beleuchtung.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Zivilgesellschaftliches Bündnis fordert entschiedenes Handeln gegen Plastikmüll während der EU-Ratspräsidentschaft
Offener Brief an Umweltministerin Schulze
Das zivilgesellschaftliche Bündnis "Wege aus der Plastikkrise" fordert Bundesumweltministerin Svenja Schulze in einem offenen Brief dazu auf, sich während der deutschen EU-Ratspräsidentschaft entschieden gegen immer größer werdende gesundheits- und umweltgefährdende Plastikmüllberge einzusetzen. Anlass ist ein Treffen der EU-Umweltministerinnen und -minister am 23. Oktober in Luxemburg unter deutschem Vorsitz. Nach Auffassung des Bündnisses, dem neun deutsche Umwelt- und Gesundheitsorganisationen angehören, muss Svenja Schulze endlich die Initiative ergreifen und die EU-Ratspräsidentschaft dazu nutzen, um europaweit Abfallvermeidung, Mehrwegsysteme und hochwertiges Recycling verbindlich zu machen. Politisches Handeln ist dringend erforderlich, da die Plastikmüllmengen in Europa und auch in Deutschland von Jahr zu Jahr weiter anwachsen  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Projekt ReUse gestartet
Markt für gebrauchte Produkte besser vernetzen
Hessens Umweltministerin Priska Hinz und Frankfurts Umweltdezernentin Rosemarie Heilig überreichen Förderbescheide zum Aufbau eines landesweiten Netzwerks für Wiederverwender  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Klimaschutz trotz klammer Kassen
Das können Kommunen tun
Welche Handlungsspielräume haben speziell finanzschwache Kommunen für den Klimaschutz vor Ort? Das Difu hat gemeinsam mit dem IÖW eine Broschüre mit ergänzenden Faltblättern entwickelt, in denen viele praktische Tipps für die kommunale Praxis zu finden sind.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Corona: 27 GEPA-Partner erhalten Gelder zur Existenzsicherung
Rund 1,1 Mio. Soforthilfe aus Zuschussfonds des Bundesentwicklungsministeriums
Antrag angenommen: 27 Partner des Fair Trade-Pioniers GEPA werden aus dem Corona-Hilfsfonds des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) rund 1,1 Mio. Euro erhalten. Die Kleinbauergenossenschaften, Verarbeitungsbetriebe und Exportunternehmen im Globalen Süden, die von der Krise existentiell betroffen sind, können sie so besser abfedern und ihre Existenz sichern.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Wie Deutschland bis 2050 klimaneutral wird
Ergebnisse der Studie "Klimaneutrales Deutschland" vorgestellt
Eine Reduktion der Treibhausgase in Deutschland bis zum Jahr 2030 um 65 Prozent und Klimaneutralität bis 2050 sind machbar und technisch umsetzbar. Das zeigt erstmals die Studie "Klimaneutrales Deutschland", deren Ergebnisse heute vorab vorgestellt wurden.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Wie Deutschland bis 2050 klimaneutral werden kann
Mit einem großen Investitions- und Zukunftsprogramm lässt sich der Treibhausgasausstoß Deutschlands in 30 Jahren auf null reduzieren
Kohle, Öl und Gas werden in allen Lebens- und Wirtschaftsbereichen durch Strom und Wasserstoff aus Erneuerbaren Energien ersetzt. Dazu muss der Zubau an Wind- und Solaranlagen in den nächsten zehn Jahren in etwa verdreifacht und das deutsche Klimaziel für 2030 auf -65 Prozent angehoben werden. Das zeigt eine umfangreiche Studie im Auftrag von Agora Energiewende, Agora Verkehrswende und Stiftung Klimaneutralität.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Zukunft für Natur
Europäische Umweltminister machen den Weg frei für mehr Artenschutz
Anlässlich der heutigen Sitzung der EU-Umweltministerinnen und -minister begrüßt der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), dass die Mitgliedsstaaten die Pläne der europäischen Kommission zur Rettung der Natur durch eine europäische Biodiversitätsstrategie uneingeschränkt unterstützen.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Waldschäden in nicht bekannten Höhen
Erste Waldzustandsberichte erscheinen
Auch die offiziellen Zahlen bestätigen den Eindruck: Dem Wald geht es so schlecht wie noch nie. Nach drei trockenen Jahren sind die Wälder so geschwächt, dass sie gegen Schädlinge nichts mehr ausrichten können.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Wasserstoff ist nur so grün wie der Strommix, aus dem er hergestellt wird
Anhörung zum Thema 'Wasserstoffstrategie' im Wirtschaftsausschuss des Bundestages
"Wasserstoff ist nur so grün wie der Strommix, aus dem er hergestellt wird. Hier ist die Bundesregierung blank. Die von ihr vorgeschlagenen Ausbauziele für Erneuerbare Energien im neuen Erneuerbare-Energien-Gesetz reichen hinten und vorne nicht. Zudem zeigt sie keine Bereitschaft, die Produktion von Wasserstoff tatsächlich in die Zeiten zu legen, in denen der deutsche Strommix relativ grün ist. Das ist keine Strategie für grünen Wasserstoff, sondern ein goldener Herbst für Kohlekraftwerke.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Bündnis 90/ Die Grünen Bundesvorstand, D-10115 Berlin Druckausgabe 


 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

27.10.2020
KAISER+KRAFT als Vorbild bei der Einführung von Managementsystemen "Wir nutzen die integrierten Managementsysteme als verlässliche Leitplanken, um uns wirtschaftliche und ökologische Ziele zu setzen und zu erreichen."


Menschliche Ausscheidungen für eine zukunftsfähige Landwirtschaft Start-Up "Finizio - Future Sanitation" produziert qualitätsgesicherten Humusdünger aus Trockentoiletten und startet den ersten ackerbaulichen Feldversuch


500.000 Tickets für eine nachhaltige Zukunft Werden Sie Teil der weltweiten Impact-Kampagne von FRIDAYS - THE STORY OF A NEW WORLD


Nachhaltig Weihnachten feiern Neue Geschenktipps für bewusste Konsumenten


26.10.2020
Einzelhandelsketten stoppen den Verkauf von Känguruprodukten Kaufland, Real, Lidl, V-Markt und Tierfutterhersteller Bewital nehmen Kängurufleisch aus dem Sortiment

EP-Abstimmung zur Gemeinsamen Marktorganisation der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) Europäische MilcherzeugerInnen begrüßen Aufnahme neuer Kriseninstrumente als ersten Schritt

Eine historische Chance für besseren Umwelt- und Menschenrechtsschutz in der globalisierten Wirtschaft Binding Treaty: Bundesregierung muss an den Verhandlungstisch

Wasserstoff ist nur so grün wie der Strommix, aus dem er hergestellt wird Anhörung zum Thema 'Wasserstoffstrategie' im Wirtschaftsausschuss des Bundestages

BIOFACH und VIVANESS Messe-Duo findet 2021 digital statt

  neue Partner