Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Umwelt & Naturschutz alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Umwelt & Naturschutz    Datum: 08.10.2021
Herzlichen Glückwunsch!
Hans Joosten, Stiftungsrat der Michael Succow Stiftung, erhält den Deutschen Umweltpreis
Die Michael Succow Stiftung gratuliert ihrem langjährigen Stiftungsratsmitglied Prof. Dr. Dr. h. c. Hans Joosten. Am 10. Oktober würdigt die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) den Greifswalder Moorforscher mit dem Deutschen Umweltpreis. Der Umweltpreis ist eine der höchstdotierten derartigen Auszeichnungen Europas.

DBU-Umweltpreisgewinner und Stiftungsratsmitglied Hans Joosten mit dem Stifter Michael Succow. © Michael Succow Stiftung
Joosten ist neben seiner Professur für Moorkunde und Paläoökologie an der Universität Greifswald ehrenamtliches Mitglied im Stiftungsrat der Succow Stiftung. Die Stiftung setzt als Partner im Greifswald Moor Centrum (GMC) angewandte Projekte zum Moor- und Klimaschutz weltweit um. Er hält dabei die Verbindung zum Institut für Botanik und Landschaftsökologie der Universität und garantiert die wissenschaftliche Qualität und Integrität im Stiftungsschwerpunkt Moor- und Klimaschutz. Außerdem engagiert er sich zusammen mit der Succow Stiftung in vielen Funktionen der internationalen Moor- und Klimaschutzpolitik.

1993 begegneten sich der Stifter Prof. em. Dr. Michael Succow und Joosten auf einem Internationalen Moorsymposium zum ersten Mal. Im Jahr 1996 zog es ihn dann nach Greifswald, wo der damals einmalige Diplomstudiengang "Landschaftsökologie und Naturschutz" an der Universität begann. Der Internationalist Joosten war besonders gefragt und etablierte neben Succow den Studiengang.

In der von Michael Succow 1999 gegründeten gleichnamigen Stiftung wirkt Hans Joosten seit 2009 mit seiner Fachkompetenz und seinem strategischen Denken als Stiftungsrat entscheidend im Schwerpunkt Moor- und Klimaschutz und darüber hinaus mit. Als Mitbegründer des GMC, in dem die Stiftung Partner ist, macht er sich für die Bedeutung der Moore auch in Politik und Praxis stark. Außerdem baute er mit PeNCIL eine umfangreiche Bibliothek mit über 25.000 Publikationen auf dem Gebiet von Mooren und Naturschutz auf.

Auf "Moor muss nass!" verknappt Joosten selbst gerne seine jahrzehntelange Forschung und seinen Einsatz. Außerdem etablierte er den Begriff "Paludikultur", die naturverträgliche Nutzung von nassen Mooren.
Für Jan Peters, Geschäftsführer der Succow Stiftung und ebenso Spezialist im Bereich Moor- und Klimaschutz, ist sein Engagement für den Moorschutz wegweisend. "Hans Joosten vereinigt in seiner Person Wissenschaft, Praxis und Politik im Moorbereich par excellence. So hat er als langjähriger Stiftungsrat die vielfältigen Mooraktivitäten im In- und Ausland angestoßen und maßgeblich geprägt. Damit hat er mit unserer Stiftung den Mooren zu weltweiter Anerkennung als naturbasierte Lösung für Klima-, Biodiversitäts- und Wasserschutz verholfen. Die Verleihung des Deutschen Umweltpreises ist die verdiente Auszeichnung für seine herausragenden Leistungen."

Joosten, der "alles, was mit Mooren zu tun hat" als sein Hobby bezeichnet, teilt sich den Preis in Höhe von insgesamt 500.000 Euro mit der international renommierten Wissenschaftlerin Prof. Dr. Katrin Böhning-Gaese. Beiden wird der Preis am 10. Oktober in Darmstadt durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verliehen.

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

19.10.2021
Virtueller Lebenslauf für den Bundesverband Kinderhospiz Beim diesjährigen Lebenslauf liefen über 60 KAISER+KRAFT Mitarbeitende mit. Der Stuttgarter B2B-Versandhändler engagiert sich bereits seit längerer Zeit für soziale Projekte in der Region und darüber hinaus.


Wohnungswirtschaft appelliert an die Politik: Fokus auf CO2-Einsparung, Technologie-Offenheit und weitere Förderung zum Erreichen der Klimaziele unverzichtbar


BUZZ! Consulting geht mit eigener Akademie an den Start Unter dem Motto 'Learning & Development for a Better World' bietet die Beratungsgesellschaft ab sofort Beratung und Qualifizierung aus einer Hand.


ÖKOLOGISCH ABHÖRBAR BIOFACH und VIVANESS 2022 fragen nach und präsentieren neuen Nachhaltigkeits-Podcast


Plastikärmer leben im Alltag VERBRAUCHER INITIATIVE gibt Tipps für die Umstellung


18.10.2021
Leere Regale müssen das Weihnachtsfest nicht trüben Falls Lieferengpässe den Weihnachtseinkauf vermiesen, gibt es gute Alternativen, die den Beschenkten oft lange in Erinnerung bleiben.

Besserer europaweiter Tierschutz in landwirtschaftlichen Betrieben Manuela Ripa freut sich über Erfolg im Umweltausschuss des EU-Parlaments


Umweltfreundlich gärtnern Vom Schottergarten zum Artenreichtum

INTERBODEN baut mit VILIS auf Nachhaltigkeit Startschuss für neues Maßnahmenpaket zum nachhaltigen und bezahlbaren Bauen und Wohnen


15.10.2021
Kreislaufwirtschaft stärken Hessisches Umweltministerium stellt neuen Abfallwirtschaftsplan vor

Fragwürdige Vergabe für die Entwicklung des digitalen Führerscheins durch Bundesregierung Statement von Transparency Deutschland

Zu den Verordnungsentwürfen der kommenden Förderperiode der GAP in Deutschland Die kommende GAP muss gerechter und ökologischer werden - Verordnungen anpassen!

Solarwirtschaft begrüßt geplanten EE-Booster der Ampel-Sondierer Jetzt müssen die Koalitionsverhandlungen für attraktive Investitionsbedingungen und ausreichend Energiewende-Beschleunigung sorgen

Artenhilfsprogramm Feuersalamander Gemeinsames Projekt für die bedrohte Amphibienart von BN, LBV und LARS gestartet

Welternährungstag 2021 Slow Food fordert integrierte Ernährungspolitik

BÖLW zum Ergebnis der Sondierungen "In Deutschland werden zu viele Pestizide gespritzt. Artenvielfalt, Böden und Gewässer leiden darunter."

"Schluss mit neuen Schutzgebieten" Aktivist*innen veröffentlichen Manifest zur Zukunft des Naturschutzes


Städte und Gemeinden sagen Danke für getrennt gesammelten Bioabfall "Bioabfälle in der Restmülltonne sind verschwendete Ressourcen."

14.10.2021
Energiewende in Mitteldeutschland MDR WISSEN nimmt Wasserstoff unter die Lupe


Offener Brief an Parteispitzen von SPD, Grüne, FDP und CDU/CSU Initiative des Deutschen Nachhaltigkeitsrates und 14 weiterer Beiräte und Beratungsgremien der Bundesregierung