Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Umwelt & Naturschutz alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Umwelt & Naturschutz    Datum: 05.10.2021
#Klimawahl2021
"Signal für Erneuerung und Aufbruch"
"Öko statt Ego - Gutes Einkaufen für eine bessere Welt": Die Bio-Branchenkampagne hat unter dem Hashtag #Klimawahl2021 seit August Verbraucher*innen über die digitalen Kanäle aufgerufen, sich mit ihrer Stimme aktiv für den Klimaschutz einzusetzen. Kampagnenleiterin Kathrin Jäckel zieht eine positive Bilanz. #Klimawahl2021 ist die bisher reichweitenstärkste Aktion der Bio-Fachhandelskampagne.

"Geh zur Klimawahl, sei Öko statt Ego", mit diesem Appell hat die Kampagne "Öko statt Ego" zwei Monate vor der Bundestagswahl auf den Social-Media-Kanälen Facebook und Instagram begonnen, für die Wahl und eine richtungsweisende Stimmabgabe zu werben. Ziel war es, die Verbraucher*innen für die Bundestagswahl am 26. September zu mobilisieren und dafür zu sensibilisieren, dass sie mit ihrem Kreuz die Klimapolitik Deutschlands aktiv mitgestalten können. Im Zentrum der Aktion #Klimawahl2021 stand ein Wahlwerbespot für das Klima. Der rund 40-sekündige Film zeigt mit starken Bildern die aktuelle Klimasituation in Deutschland und transportiert den Appell: "Geh zur Klimawahl, sei Öko statt Ego".

Die Aktion #Klimawahl2021 hat auf den sozialen Kanälen insgesamt rund 410.000 Nutzer*innen im Alter zwischen 18 und 45 Jahren erreicht. Allein auf Instagram stieg die Reichweite um 660 Prozent.

"Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserem Aufruf zur Klimawahl 2021 so viele Menschen erreicht haben. Für "Öko statt Ego" war dies die bisher reichweitenstärkste Einzelaktion der gesamten Kampagne", bilanziert Kathrin Jäckel, BNN-Geschäftsführerin und Kampagnenleiterin, den Erfolg der Aktion.

Aufgrund der Nutzerstruktur hat die Kampagne bei Facebook stärker auf die Zielgruppe der 30- bis 45-jährigen gesetzt. Jüngere Wähler im Alter zwischen 18 und 26 Jahren sind gezielt über Instagram für die Wahl mobilisiert worden. Mit Erfolg: Drei Wochen vor der Bundestagswahl hatten bereits rund 110.000 Instagram-Nutzer die Klimawahl-Beiträge von Öko statt Ego gesehen, bis zum Wahltag erreichte die Kampagne auf Instagram rund 240.000 Erst- und Zweitwähler

"Das Thema Klimaschutz hat in der Wahlkampfphase stetig an Bedeutung gewonnen. Im Ergebnis der Bundestagswahl sehen wir ein Signal für Erneuerung und Aufbruch. Unabhängig davon, welche Regierungskonstellation sich letztlich bildet, muss die neue Bundesregierung beim Klimaschutz schnell handeln. Ich kann - und ich will - mir nicht vorstellen, dass eine neue Bundesregierung an den starken Signalen aus Wirtschaft und Gesellschaft vorbei Politik machen wird", kommentiert Kathrin Jäckel das Wahlergebnis.

Die Klimawahl ist vorbei, aber die Kampagne "Öko statt Ego" wird weiter aktiv sein. Die sozial-ökologische Transformation von Ernährung und Lebensmittelwirtschaft sowie das klimapolitische Engagement der Fachhandelsbranche werden dabei zentrale Motive von "Öko statt Ego" sein.

Der Wahlspot fürs Klima und animierte Sharepics zur Aktion #Klimawahl2021 gibt es auf Youtube:

Über Öko statt Ego":
"Öko statt Ego." Gutes Einkaufen für eine bessere Welt. Eine Initiative der Biohersteller*innen und Biogroßhändler*innen gemeinsam mit Bioläden und Biosupermärkten. 100% Bio. Voll Öko. www.oekostattego.de
Facebook | Instagram

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

20.10.2021
Gartenhäuser - Eine umweltfreundliche Lösung für ihren Garten! © Adriaan Greyling, pexels.com


Mit O2 Handyleben verlängern Verantwortungsvoll einkaufen, lange nutzen, recyclen


19.10.2021
Diese Alternativen zum E-Scooter lohnen sich


Raus aus der alten, hinein in die neue Wohnung Umzug umweltfreundlich gestalten

Virtueller Lebenslauf für den Bundesverband Kinderhospiz Beim diesjährigen Lebenslauf liefen über 60 KAISER+KRAFT Mitarbeitende mit. Der Stuttgarter B2B-Versandhändler engagiert sich bereits seit längerer Zeit für soziale Projekte in der Region und darüber hinaus.


Wohnungswirtschaft appelliert an die Politik: Fokus auf CO2-Einsparung, Technologie-Offenheit und weitere Förderung zum Erreichen der Klimaziele unverzichtbar


BUZZ! Consulting geht mit eigener Akademie an den Start Unter dem Motto 'Learning & Development for a Better World' bietet die Beratungsgesellschaft ab sofort Beratung und Qualifizierung aus einer Hand.


ÖKOLOGISCH ABHÖRBAR BIOFACH und VIVANESS 2022 fragen nach und präsentieren neuen Nachhaltigkeits-Podcast


Plastikärmer leben im Alltag VERBRAUCHER INITIATIVE gibt Tipps für die Umstellung


18.10.2021
Leere Regale müssen das Weihnachtsfest nicht trüben Falls Lieferengpässe den Weihnachtseinkauf vermiesen, gibt es gute Alternativen, die den Beschenkten oft lange in Erinnerung bleiben.

Besserer europaweiter Tierschutz in landwirtschaftlichen Betrieben Manuela Ripa freut sich über Erfolg im Umweltausschuss des EU-Parlaments


Umweltfreundlich gärtnern Vom Schottergarten zum Artenreichtum

INTERBODEN baut mit VILIS auf Nachhaltigkeit Startschuss für neues Maßnahmenpaket zum nachhaltigen und bezahlbaren Bauen und Wohnen


15.10.2021
Kreislaufwirtschaft stärken Hessisches Umweltministerium stellt neuen Abfallwirtschaftsplan vor

Fragwürdige Vergabe für die Entwicklung des digitalen Führerscheins durch Bundesregierung Statement von Transparency Deutschland

Zu den Verordnungsentwürfen der kommenden Förderperiode der GAP in Deutschland Die kommende GAP muss gerechter und ökologischer werden - Verordnungen anpassen!

Solarwirtschaft begrüßt geplanten EE-Booster der Ampel-Sondierer Jetzt müssen die Koalitionsverhandlungen für attraktive Investitionsbedingungen und ausreichend Energiewende-Beschleunigung sorgen

Artenhilfsprogramm Feuersalamander Gemeinsames Projekt für die bedrohte Amphibienart von BN, LBV und LARS gestartet

Welternährungstag 2021 Slow Food fordert integrierte Ernährungspolitik

BÖLW zum Ergebnis der Sondierungen "In Deutschland werden zu viele Pestizide gespritzt. Artenvielfalt, Böden und Gewässer leiden darunter."