Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Umwelt & Naturschutz alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Die Verbraucher Initiative e.V., D-13088 Berlin
Rubrik:Umwelt & Naturschutz    Datum: 16.11.2020
Weniger Abfall in zehn Schritten
VERBRAUCHER INITIATIVE mit praktischem Leitfaden
Berlin, 16. November 2020. Auf jeden Bundesbürger entfallen rund 455kg Haushaltsmüll pro Jahr. Ein vierköpfiger Haushalt kommt auf fast 2.000kg - das Gewicht eines Mittelklassewagens. Anlässlich der Europäischen Woche der Abfallvermeidung, die in diesem Jahr vom 20. bis 29. November stattfindet, hat die VERBRAUCHER INITIATIVE einen Leitfaden zur Abfallvermeidung zusammen-gestellt, der für jeden Haushalt funktioniert.

"Jedes weggeworfene Lebensmittel hat das Klima unnötig belastet, jede vermeidbare Verpackung Ressourcen verschwendet", sagt Miriam Bätzing von der VERBRAUCHER INITIATIVE. "Der folgende Leitfaden hilft dabei, Abfall gar nicht erst entstehen zu lassen", so die Fachreferentin. Am effektivsten sei es, nicht alles auf einmal umsetzen zu wollen, sondern mit einem Punkt anzufangen. Nach und nach könnten dann weitere Punkte in den Alltag integriert werden.

Leitfaden Abfall meiden
  1. Vermeiden Sie Lebensmittelabfälle indem Sie Mahlzeiten im Vorfeld planen, bedarfsorientiert einkaufen und Vorräte regelmäßig kontrollieren, verwerten oder ggf. weitergeben. Kochen Sie öfter selbst mit frischen Zutaten.

  2. Kaufen Sie generell so verpackungsfrei wie möglich. Als Faustregel gilt: unverpackt vor Mehrweg vor Einweg. Wenn verpackt, setzen Sie auf recyceltes bzw. recycelbares Mono- statt Verbundmaterial und bevorzugen Sie Großgebinde und Nachfüllpacks gegenüber Einzelverpackungen.

  3. Verzichten Sie beim Einkauf auf Plastik- und Papiertüten und nutzen Sie wiederverwendbare Tragehilfen. Haben Sie am besten immer eine dabei.

  4. Geben Sie (Um-)Verpackungen direkt an Ihren Händler zurück. Gemäß Verpackungsgesetz ist er zur Rücknahme verpflichtet. Teilen Sie Herstellern mit, dass Sie weniger Plastikverpackung wünschen, z. B. über die App "ReplacePlastic". So senden Sie wichtige Signale und erhöhen den Druck, bessere Verpackungslösungen zu entwickeln.

  5. Nutzen Sie unterwegs Trinkbehälter zum Nachfüllen und lassen Sie sich To-go-Mahlzeiten und Snacks in eigens mitgebrachte Lunchboxen oder -Tüten einpacken. Führen Sie immer ein geeignetes Behältnis mit sich.

  6. Ersetzen Sie Einweg-Haushaltshelfer wie Strohhalme, Küchenrolle, Alu- und Frischhaltefolie, Papierservietten und Plastik-Schwämme nach und nach durch wiederverwendbare Alternativen. Die Auswahl ist mittlerweile groß.

  7. Versuchen Sie, Einzel- zu Sammelbestellungen zusammenzulegen. Das spart Verpackungen und Lieferwege. Versandkartons können Sie mehrfach benutzen.

  8. Schützen Sie sich vor unerwünschter Post-Reklame, indem Sie sich auf der sogenannten Robinsonliste (www.robinsonliste.de) registrieren und "Keine Werbung"-Aufkleber am Briefkasten anbringen (rechtlich übrigens bindend).

  9. Ziehen Sie aufladbare Akku-betriebene Geräte batteriebetriebenen vor.

  10. Konsumieren Sie im Alltag maßvoller und bewusster. Machen Sie Langlebigkeit und Reparierbarkeit zum Kaufkriterium: Qualitativ hochwertige Produkte müssen weniger oft ersetzt werden. Reparieren, Mieten, Leihen, Teilen, Tauschen und Gebrauchtkäufe können Neukäufe ersetzen.



Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

30.11.2020
BUND Naturschutz und Greenpeace begrüßen weitere Sicherung von Naturwäldern in Bayern "Dies ist ein großer Erfolg für unseren Verband und die vielen Ehrenamtlichen, die sich dafür eingesetzt haben."

Ermutigende bäuerliche Proteste für faire Preise AbL fordert landwirtschaftlichen Krisengipfel

Weiterbau an Nord Stream 2 ist zu begrüßen EU benötigt schärfere Instrumente, um sich effektiv gegen die Einmischung der USA in unsere Energiepolitik zu wehren

Neue Leipzig-Charta zwischen Anspruch und Wirklichkeit Daniela Wagner, Sprecherin für Stadtentwicklung, zum Treffen der EU-Minister:innen für Stadtentwicklung und Territoriale Kohäsion

Jetzt reicht's! forum zeigt den Wandel und präsentiert Lösungen für Kultur, Events, Digitalisierung, Bauen und vieles mehr.


Kopfläuse wirksam bekämpfen in sieben Schritten


29.11.2020
Jetzt gilt: Lernen von den USA Ein Kommentar von Franz Alt

"Wir brauchen dringend mehr Transparenz und Nachvollziehbarkeit bei politischer Interessenvertretung und klarere Regeln." Britta Haßelmann zu Transparenzpflichten für Abgeordnete

28.11.2020
Fairer Handel mit großem Angebot VERBRAUCHER INITIATIVE über die fair gehandelte Vielfalt


  neue Partner
 
 

 
An unhandled exception occurred at 0x4BED8402 : EACCESSVIOLATION : Access violation 0x4BED8402 An unhandled exception occurred at 0x0045635E : EACCESSVIOLATION : Access violation 0x0045635E 0x004870DC