Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Haus & Garten alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Die Verbraucher Initiative e.V., D-13088 Berlin
Rubrik:Haus & Garten    Datum: 29.10.2020
Den Winter für die Gemüsegarten-Planung nutzen
VERBRAUCHER INITIATIVE über Eigenanbau von Gemüse und Co.
Berlin, 29. Oktober 2020. Das Gartenjahr neigt sich dem Ende. Im November wird es Zeit, den Gemüse- und Obstgarten winterfest zu machen. Die VERBRAUCHER INITIATIVE empfiehlt, die anschließende Gartenpause zu nutzen, um auf die vergangene Saison zu schauen und mit der Planung der neuen Pflanzperiode zu beginnen. Dazu hat der Bundesverband Anregungen und Tipps zusammengestellt.

Im Dezember ist im Garten wenig zu tun und es bleibt Zeit für einen Rückblick auf die letzten Monate. "Dazu gehören Fragen, welche Erträge im Nutzgarten zufriedenstellend waren und welche eher nicht. Ebenfalls sinnvoll sind Überlegungen, welche Sorten bleiben sollen, welche wegfallen können und welche vielleicht gefehlt haben", so Alexandra Borchard-Becker von der VERBRAUCHER INITIATIVE. Die Erkenntnisse dienen als Ausgangspunkte für das kommende Gartenjahr.

Steht die Entscheidung, welche Sorten in der nächsten Saison angepflanzt werden, geht es an die Feinplanung. Bei der Frage "Was kommt wohin" hat es sich bewährt, das Beet in vier Bereiche aufzuteilen. Einer davon wird für Gründüngung reserviert. Auf die übrigen drei Teilbeete kommen jeweils Pflanzen mit einem ähnlichen Nährstoffbedarf. "Achten Sie darauf, dass die Pflanzen bzw. Pflanzenfamilien in jedem Jahr die Anbaufläche wechseln, um den Boden möglichst gleichmäßig zu beanspruchen und der Ausbreitung von Schädlingen sowie Krankheiten vorzubeugen", rät Borchard-Becker. Wer sich den Anbauplan notiert, kann diesen sogenannten Fruchtwechsel im Folgejahr einplanen.

Welche Pflanzen sich gut miteinander vertragen und daher nebeneinander gepflanzt werden können, sind weitere Aspekte bei der Anbauplanung. Solche Mischkulturen können dazu führen, dass die Pflanzen besser wachsen, höhere Erträge liefern und sich bei der Abwehr von Schädlingen und Krankheiten unterstützen. Dabei werden nicht nur verschiedene Gemüsesorten, sondern auch Kräuter und Blumen mit Gemüse oder Obst kombiniert. Wurden die Sorten und ihre Verteilung auf die Beete festgelegt, sind grundlegende Vorarbeiten erledigt. Um sich das ganze Jahr über mit frischem Gemüse zu versorgen, können zudem nacheinander verschiedene Sorten auf der gleichen Fläche angebaut werden, die unterschiedliche Reife- und Erntezeitpunkte haben.

Mehr Informationen zur Vorbereitung des neuen Gartenjahres enthält das Themenheft "Obst & Gemüse selbst anbauen" der VERBRAUCHER INITIATIVE. Für alle, die hier wenig Erfahrung mitbringen, bietet die 16-seitige Broschüre einen Einblick in die wichtigsten Arbeitsschritte von der Planung bis zur Ernte und einen herausnehmbaren Gartenplan für das Jahr. Sie kann für 2,00 Euro (zzgl. Versand) unter www.verbraucher.com bestellt oder heruntergeladen werden.

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

28.11.2020
Fairer Handel mit großem Angebot VERBRAUCHER INITIATIVE über die fair gehandelte Vielfalt


26.11.2020
Dem Glück den Weg bereiten Das Kartenset für Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit setzt die erfolgreiche FlowBirthing-Reihe fort


Weihnachtsgeschenke sicher online kaufen Die VERBRAUCHER INITIATIVE mit Tipps zum Einkauf im Internet

25.11.2020
Natürlich schön - naturlich nachhaltig - lavera Naturkosmetik wird 33 Jahre und feinert 23. November feiert lavera den "Tag der Naturkosmetik"


Ab sofort ist lavera Naturkosmetik eine klimaneutrale Marke und schützt 5.023ha Urwald im Amazonasgebiet lavera übernimmt damit noch mehr ökologische und soziale Verantwortung.


24.11.2020
Aus Ziegelsand ohne Brand Ziegelwerke Leipfinger-Bader entwickeln ersten Innenwand-Vollziegel aus recyceltem Material


Apinima - Ökologische Alternativen: Durch Konsum die Weltmeere retten Handgemachte Produkte aus Dresden - für eine plastikfreie Welt.


Bienenstrom - mit dem Grüner Strom-Label zertifiziert Ökostrom-Produkt Bienenstrom der Stadtwerke Nürtingen ab 1. Januar 2021 mit Grüner Strom-Label ausgezeichnet.


Große Crowdfunding-Aktion zur Rettung der Korallenriffe Nachhaltiger Wiederaufbau durch speziell entwickelte Bauelemente


  neue Partner