Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Politik & Gesellschaft alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Bündnis 90/ Die Grünen Bundesvorstand, D-10115 Berlin
Rubrik:Politik & Gesellschaft    Datum: 11.09.2020
Acht Jahre nach Fabrikbrand in Pakistan warten Opfer und deren Familien immer noch auf Entschädigung
Deutschland braucht endlich ein Lieferkettengesetz
Zum Jahrestag der Brandkatastrophe in der Ali-Textilfabrik in Pakistan erklärt Uwe Kekeritz, Sprecher für Entwicklungspolitik:

Es ist beschämend: Acht Jahre nach dem Fabrikbrand in Pakistan warten die Opfer und ihre Familien immer noch auf Entschädigung. Der Brand war eines der größten Industrieunglücke Pakistans. Fehlende Notausgänge und nicht existente Brandschutzvorschriften führten zum Tod von 258 Menschen. Seitdem kämpfen die Überlebenden und Hinterbliebenen für Gerechtigkeit. Den Betroffenen muss endlich ein besserer Zugang zum Recht gewährt werden. Deshalb braucht es ein Lieferkettengesetz mit einer klaren zivilrechtlichen Haftungsregel.

Besonders tragisch wiegt die Tatsache, dass der italienische Zertifizierer RINA ein Gütesiegel über den hohen Sicherheitsstandard ausgestellt hatte. Später stellte sich allerdings heraus, dass der Brandschutz völlig unzureichend war. Der verheerende Brand in Pakistan ist leider alles andere als ein Einzelfall. Die Liste der Tragödien, in denen Prüfunternehmen durch mangelhafte Zertifikate zu Menschenrechtsverletzungen beigetragen haben, ist lang. Zertifizierungen in internationalen Lieferketten sind ein Milliardengeschäft. Dabei agieren Prüfunternehmen fernab jeder Regulierung, häufig ohne die Kompetenzen und Kapazitäten, die sie für diese verantwortungsvolle Aufgabe bräuchten. Prüfunternehmen müssen bei schuldhafter falscher Zertifizierung zur Verantwortung gezogen werden können. Ein Lieferkettengesetz mit verbindlichen Sorgfaltspflichten für Unternehmen muss auch eine effektive Haftung für Prüfunternehmen enthalten.

Es ist ein Trauerspiel, dass sich die Bundesregierung nicht auf gemeinsame Eckpunkte für solch ein Gesetz einigen kann. Insbesondere Altmaier blockiert und verzögert das Verfahren schon seit Monaten. Im Schulterschluss mit den Wirtschaftsverbänden versucht er nun, das Gesetz so wirkungslos wie möglich zu machen. Umweltschutz und Menschenrechte brauchen kein Alibi-Gesetz. Die Bundeskanzlerin muss endlich ein Machtwort sprechen und ein wirksames Lieferkettengesetz durchsetzen.

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

23.09.2020
Höchste Qualität gehört zum PRIMAVERA Markenkern: Förderprojekt für beste Rohstoffe 15 Bio-Anbaupartnerschaften weltweit stehen für den PRIMAVERA Qualitätsanspruch von 100 % naturreiner Pflanzenkraft.


Videonewsleter 169: Nachhaltigkeitspreis am Freitag, Küchen in Miami, Plauen und Lauf, Praxis in Eiche und Rohstahl, Kochcontainer übrig Morgen ist die Verleihung der Lammsbräu-Nachhaltigkeitspreise


22.09.2020
Projekt "Blühende Industriegebiete" zeigt enormes Potenzial von Industrie und Gewerbe Finale Veranstaltung des Projekts "Blühende Industriegebiete" am 25. September 2020 in Freiburg


Engagiert für den Klimaschutz: Die Provadis Hochschule unterstützt seit fünf Jahren insgesamt mehr als 250 internationale Greentech-Start-ups Netzwerkveranstaltung des EIT Climate KIC Accelerator Programmes fand erstmals mit 106 Teilnehmenden virtuell statt


21.09.2020
SURIG ist ab sofort klimaneutral Als erste deutsche Essigmarke wirtschaftet SURIG CO2-neutral


Neue Energiemanagement-Software econ4 mit erhöhter IT-Sicherheit, neuem Zertifizierungsassistenten ISO 50001 2018 und Visualisierungsmodul Der neue ISO-Assistent der econ4-Software leitet Unternehmen Schritt für Schritt durch den kompletten Zertifizierungsprozess.


Union Berlin Meister, Bayern München abgeschlagen Cum ratione prüft die Fanshops der Bundesligisten


AbL fordert sozial- und umweltverträgliche Agrarreform in der EU verbindliche und wirksame Kappung und Degression auf EU-Ebene muss beschlossen werden

700 Städte engagieren sich für fairen Handel Ein Grund zum Feiern: Weimar wird 700. Fairtrade-Town in Deutschland

  neue Partner