Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Umwelt & Naturschutz alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Bündnis 90/ Die Grünen Bundesvorstand, D-10115 Berlin
Rubrik:Umwelt & Naturschutz    Datum: 07.09.2021
"Waldstrategie 2050" ist Klöckners Bankrotterklärung
Keine Hoffnung auf eine gute Zukunft für den Wald
Zur Vorstellung der Waldstrategie 2050 erklärt Harald Ebner, Sprecher für Waldpolitik:

Ministerin Klöckners Waldstrategie 2050 ist eine Bankrotterklärung im Kampf gegen die Waldkrise. Schon der Zeitpunkt der Präsentation zum Ende der Legislaturperiode und auch die fehlende regierungsinterne Abstimmung sprechen Bände. Der Begriff "Strategie" ist daher viel zu hoch gegriffen, für dieses Papier aus dem BMEL. Inhaltlich gibt es damit keine Hoffnung auf eine gute Zukunft für den Wald. Die bisherige Praxis auch von problematischen Arten der Waldbewirtschaftung wird kaum hinterfragt, sogar Kahlschlagspraxis schließt Klöckners Waldpapier nicht aus.

Der Union fehlt ein überzeugendes Konzept, wie klimastabile und naturnahe Waldökosysteme geschaffen und eine schonendere Waldbewirtschaftung wirksam vorangebracht werden kann. Zudem bleibt unklar, mit welchen Maßnahmen sie biologische Vielfalt und ökologische Stabilität effektiv fördern, Waldböden schützen und eine effiziente Holznutzung gewährleisten will. Klöckner verschleppt den flächendeckenden Waldumbau und gefährdet so den Fortbestand des Waldreichtums in Deutschland.

Nach Klöckners Plan soll erst 2030 auf weniger als einer Million Hektar trockenheitsgefährdetem Wald Umbaumaßnahmen eingeleitet worden sein - bei über 11 Millionen Hektar Waldgesamtfläche. Statt einer hohen Baumartenvielfalt soll es nur einen "hinreichenden Anteil standortheimischer und klimatoleranter Baumarten" geben. Das ist auch qualitativ nur ein Schmalspur-Waldumbau. Und an der Verbissproblematik an Jungbäumen ist Frau Klöckner gänzlich gescheitert. Sie ist vor ihrer Fraktion und der Jägerlobby komplett eingeknickt und hat ihren eigenen Entwurf für eine Bundesjagdgesetznovelle zurückgezogen. Wichtiger ist Klöckner offenbar, Füllhörner auszuschütten und viel Geld in eine fragwürdige Dauerförderung der Waldbesitzenden zu stecken, die angeblich Kohlenstoffspeicherung im Wald honorieren soll. Die Wahrheit ist, dass dadurch kein einziges Gramm zusätzliches CO2 im Wald gespeichert werden wird.

Offenbar waren diese fundamentalen Mängel der "Waldstrategie 2050" auch der Waldministerin selbst klar, weswegen sie es gar nicht erst gewagt hat, das Papier mit ihrer Kabinettskollegin Svenja Schulze abzustimmen. Das Papier mag vieles sein: eine Strategie für den Wald ist es sicher nicht.

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

21.09.2021
Bundestagswahl ist Klimawahl Es geht um unsere Zukunft


Endspurt bis zur Wahl 100 Videos zeigen deutschlandweite Klimakrise


Die private Energiewende Grüner Strom fürs Elektroauto

20.09.2021
Klima-Killer BAYER Coordination gegen BAYER-Gefahren beteiligt sich am Klima-Streik

Zu vage, zu wenig Wahlprogramm-Check von Transparency Deutschland

Erzbistum Köln verleiht Nachhaltigkeitspreis Fünf Erstplatzierte und sieben Sonderpreise

Wie der Windausbau an Fahrt gewinnen kann Damit die Energiewende als Gemeinschaftswerk besser gelingen kann, bedarf es der breiten Einbindung der Bürgerinnen und Bürger

Globaler Klimastreik am 24.9.2021 Höchste Zeit zu handeln: Wir wählen Klima!


Wasser schützen, Zukunft sichern VERBRAUCHER INITIATIVE mit Wasseraktion in Bayern


19.09.2021
Hoch mit dem Wiesnmaß, runter mit der Kohle Wenn Münchens Klimaschützer*innen Dirndl tragen


Weltkindertag: Kinderrechte jetzt! Weichen stellen für das Aufwachsen künftiger Generationen und ein kinderfreundliches Deutschland

17.09.2021
Bergwerk Gorleben wird geschlossen Die Entscheidung zur Stilllegung des Bergwerks ist gefallen

16.09.2021
Weidetierhaltung und Wölfe in Bayern Lösungen statt Augenwischerei

Europäische Mobilitätswoche (16.-22.9.) Gesünder und sicherer durch nachhaltige Mobilität

Klage gegen EnBW zu Ladesäulen-Tarif für E-Autos erfolgreich Verbraucherzentrale NRW sorgt für Transparenz und Schutz vor Kostenfallen

Massentierhaltung hat keine Zukunft Für mehr Tierschutz nicht nur im Schweinestall

UN-Klimabericht Chance verpasst - Emissionen steigen wieder

EU-Parlament verpasst Chance auf bessere Antibiotika-Regeln Resistenzen gegen lebensrettende Antibiotika sind eine der größten Bedrohungen für die Gesundheit der Menschen

Kulinarik des 21. Jahrhunderts Nachhaltiges Ernährungssystem - von der Vision zur Realität

Deutsche Klimapolitik bedroht Zivilisation und Menschenrechte Appell an die Mitglieder des Bundestags

 

 
An unhandled exception occurred at 0x4BED8402 : EACCESSVIOLATION : Access violation 0x4BED8402 An unhandled exception occurred at 0x0045635E : EACCESSVIOLATION : Access violation 0x0045635E 0x0047CDCC