Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Politik & Gesellschaft alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Politik & Gesellschaft    Datum: 8.06.2024
Gegen Rechtsextremismus und für die Demokratie
Mehr als 25.000 Menschen demonstrieren in München einen Tag vor der Europawahl
Am Vortag der Europawahl demonstrierten mehr als 25.000 Menschen auf dem Königsplatz und setzten damit ein Zeichen gegen Rechtsextremismus und für Demokratie. Gemeinsam forderten sie alle Wahlberechtigten, insbesondere junge Menschen ab 16 Jahren, dazu auf, wählen zu gehen.

Ronja Hofmann, Pressesprecherin der Initiative "EUre Wahl", die die Demonstration organisierte, sagt dazu: "Kurz vor der Europawahl senden wir aus München und vielen weiteren Städten ein unüberhörbares Zeichen für Demokratie, Menschenrechte und Vielfalt. Damit stellen wir uns gegen Rechtsextremist*innen, die mit ihrer rassistischen Hetze, unerträglichen Parolen und nicht zuletzt tätlichen Angriffen auf Politiker*innen die Grundlagen unseres demokratischen Miteinanders zerstören möchten. Aber genau das lassen wir nicht zu. Wir als breite Zivilgesellschaft haben heute klar gemacht, dass wir bereit sind unsere demokratischen Werte zu verteidigen."

"Und das nicht nur auf der Straße heute, sondern auch im Alltag und vor allem bei der Europa-Wahl morgen. Jede Stimme zählt. Jede Stimme entscheidet mit darüber, ob wir weiterhin in einem friedlichen, vereinten Europa leben, in dem auf Bedrohungen wie die Klimakrise gemeinsam Antworten gefunden werden. Deshalb: Geht wählen, und wählt demokratisch!", ergänzt Jana Häfner, Pressesprecherin der Initiative "EUre Wahl".

Auf der Demonstration sprachen Vertreter Münchner Organisationen wie "Omas Gegen Rechts", die sich schon länger gegen Rechtsextremismus engagieren, oder "Gemeinsam gegen Rechts", denen ein grundsätzlicher Rechtsruck Sorge bereitet. Ähnlich sieht es auch Arif Haidary vom bayerischen Flüchtlingsrat: "Der Rechtsruck betrifft uns alle. Wir müssen gemeinsam gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit kämpfen und für eine gerechte Asylpolitik einstehen. Es ist unsere Pflicht, den Geflüchteten Schutz und Unterstützung zu bieten. Lasst uns zusammen für eine Gesellschaft eintreten, die auf Menschlichkeit, Respekt und Solidarität basiert."

Dr. Astrid Deilmann, Vorständin von Campact, macht in ihrer Rede klar: "Den Kampf gegen Rechtsextremismus können wir nur gemeinsam gewinnen, nur, wenn sich alle demokratischen Lager zusammentun. Am Tag vor der entscheidenden EU-Wahl zeigen wir: Wir lassen uns nicht spalten, nicht gegeneinander aufhetzten. Extremismus und Populismus sind Gift für die Demokratie. Dagegen stehen wir am Samstag gemeinsam auf."

Musikalisch unterstützt wurde die Demonstration von QUEEN Lizzy, Gündalein und Cassandra Steen, die ebenfalls zur Europawahl aufruft, denn "Demokratie bedeutet auch, mit seiner Stimme dazu beizutragen, dass die schlimmsten Parteien draußen bleiben."

Neben dem Programm auf der Bühne waren einige Organisationen mit Ständen vertreten, die die Kundgebung unterstützen. Teilnehmer*innen konnten sich an den Ständen informieren und mit den Organisationen ins Gespräch komme, die sich auf unterschiedlichste Weise für die Demokratie und ein offenes, friedliches und vielfältiges Europa einsetzen.

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

12.07.2024
TARGOBANK Stiftung startet erste Förderrunde für Biodiversitäts-Projekte Anträge von gemeinnützigen Organisationen möglich bis zum 15. September


Grazer SOLID Solar Energy Systems wird Teil einer einzigartigen globalen Plattform für kostengünstige erneuerbare Wärme Innovatives Heat-as-a-Service-Modell wird saubere Energie für die Industrie und Fernwärme weltweit als One-Stop-Shop anbieten


09.07.2024
Hörbuch-Ratgeber "Diese Schuld ist nicht meine": eine Anleitung zur Selbstbefreiung Wie unbewusste Schuldgefühle unser Leben prägen und wie wir uns von ihnen befreien


Bewegung gegen Achtlosigkeit Was Müll tatsächlich zum Mainstream macht


Bio-Importeure stehen vor Herausforderungen AöL fordert angemessene Übergangszeit zum neuen Import-Regime

08.07.2024
Fürs Klima, gegen die Wohnungsnot: Wie die EU eine freiwillige Reduzierung der Wohnfläche fördern kann


Pilotprojekt "Mehrweg Modell Stadt": Ergebnisse aus dem Praxistest Verbraucherinnen und Verbraucher nutzen Mehrwegangebote, wenn sie einfach sind

Bundestag verabschiedet Agrarpaket BÖLW begrüßt geplante Einführung neuer Öko-Regelungen

Jetzt Chance nutzen und Umbau der ganzjährigen Anbindehaltung anpacken! Mit verlässlichen Rahmenbedingungen wie Planungssicherheit und wirtschaftlich langfristige Perspektiven flankieren

06.07.2024
Der ultimative Leitfaden zum Kauf des Hizen Kräuter Vaporizers

Aktivismus trifft Landwirtschaft: Das war Hof mit Zukunft 2023

05.07.2024
Eine Unterstützung für BalkonSolar zählt Jetzt Petition unterschreiben!

Änderung des Agrarorganisationen-und-Lieferketten-Gesetzes (AgrarOLkG): Kleiner Fortschritt in Sachen Machtmissbrauch von Unternehmen, aber Problematik niedriger Erzeugerpreise nicht adressiert

Einigung auf Haushalt ist noch kein zukunftsfähiger Durchbruch Bürgerinnen und Bürger sowie die Industrie brauchen mehrjährige Planungssicherheit beim Übergang zur Klimaneutralität.

"Mainau Declaration 2024 on Nuclear Weapons" 30 Nobel Laureates Sign Appeal Against Nuclear War


Cotonea Update Berlin Fashion Week Kooperation mit Rebekka Ruétz


Nachhaltig Feiern & Schenken VERBRAUCHER INITIATIVE mit neuem Themenheft


04.07.2024
Neue Geschäftsführung beim Bündnis für eine enkeltaugliche Landwirtschaft e.V. Anja Voß, Spezialistin für Nachhaltigkeit und Marketing

Katrin Eder: "Novellierung des Tierschutzgesetzes ist ein wichtiger Schritt hin zu mehr Tierwohl" Rheinland-pfälzische Umweltministerin bezeichnet den Gesetzentwurf von Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir zum Tierschutzgesetz als wichtigen Schritt zur Vermeidung von Tierleid

Mehr Freiräume für die Förderung staatlicher Innovationen Anna Christmann Zur Übergabe der Empfehlungen der Gründungskommission zum Auf- und Ausbau der Deutschen Agentur für Transfer und Innovation (DATI) an das Bundesministerium für Bildung und Forschung